Georgien bei der Frankfurter Buchmesse 2018

Report, Themenabend
Georgien bei der Frankfurter Buchmesse 2018

Infos
Schwerpunkt
arte
Mi., 10.10.
22:05 - 23:00


Georgien als Bindeglied zwischen Orient und Okzident. Ein Land in spannenden Umbruchszeiten mit großer literarischer Tradition. Mit der in Deutschland lebenden georgischen Schriftstellerin Nino Haratischwili entdeckt der Film "Georgien erzählt" das Gastland der Frankfurter Buchmesse und präsentiert eine äußerst lebendige Literaturszene und ihre wichtigsten Schriftsteller. Die Autorin reist in die georgische Hauptstadt Tiflis sowie an andere Orte des Landes.In Tiflis lebt auch Nino, die Heldin des Filmes "Kreditlinie". Salomé Alexis tragikomisches Spielfilmdebüt verleiht der georgischen Finanzkrise ein Gesicht.Arte begleitet die berühmte georgische Pianistin Kahtja Buniatishvili bei der Erarbeitung des Klavierkonzertes von Robert Schumann. Buniatishvili absolvierte wie die Stargeigerin Lisa Batiashvili ihre Musikausbildung an der Paliashvili-Musikschule für hochbegabte Kinder in Tiflis. Marita Stocker dokumentierte den Unterricht dieser ehrwürdigen Institution über ein Schuljahr hinweg.Zum Ausklang liefert ARTE ein Crossover aus Klassik und Pop. Auf dem Programm zu "The Sound of Georgia" - dem Konzert zur Frankfurter Buchmesse - stehen Schubert, Debussy und ein gemischtes Doppel mit Lisa Batiashvili, dem Jazz-Pianisten Beka Gochiashvili, der Sängerin Natia Todua, Kordz am Synthesizer und dem Geiger Giorgi Zagareli.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Der angeklagte Sergeant Elor Azaria (Mitte) im Gerichtsraum.

Der Fall des Elor Azaria

Report | 10.10.2018 | 22:10 - 22:55 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Georgien bei der Frankfurter Buchmesse 2018

Georgien bei der Frankfurter Buchmesse 2018

Report | 14.10.2018 | 17:40 - 18:25 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Trash

Trash

Report | 19.10.2018 | 00:30 - 01:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Von Dieter Schwarz (hier dargestellt von Dietrich Adam) existieren bis heute nur ganz wenige Bilder. Kontakt zur Presse lehnt er kategorisch ab.

Dieter Schwarz ist einer der reichsten Männer Deutschlands. Viel mehr ist über den Chef des Lidl-Cla…  Mehr

Teil zwei der "Ihm schmeckt's nicht"-Filme (mit Alessandro Bressanello, rechts, und Christian Ulmen) fällt deutlich klamaukiger und anstrengender als der Vorgänger aus.

In der Fortsetzung des Kino-Hits hat Christian Ulmen als deutscher Spießer wieder Ärger mit seinem i…  Mehr

200 Jahre besteht 2018 das Münchner Nationaltheater. Die Bayerische Staatsoper (Ensemble und Orchester) wurde 2018 zum internationalen "Opernhaus des Jahres" gekürt. Die Staatsoper besteht als solche seit 1918 und feiert daher 100. Jubiläum.

800 angestellte und 400 freie Mitarbeiter sorgen für den reibungslosen Ablauf an einem der renommier…  Mehr

Zielstrebiger Ermittler: Gereon Rath (Volker  Bruch), Kommissar aus Köln, wird 1929 nach Berlin versetzt. Er soll einen von der Berliner Mafia geführten Pornoring aufdecken und gerät in einen Strudel aus Korruption, Drogen- und Waffenhandel.

Es gilt als das TV-Ereignis des Jahres: "Babylon Berlin" feiert am Sonntag um 20.15 Uhr Premiere in …  Mehr

TV-Kunstgriff: "24  Hours" erzählt ein Verbrechen aus zwei Perspektiven.

Alles eine Frage der Perspektive? Ein Banküberfall in einer Kleinstadt bei Brüssel läuft völlig aus …  Mehr