Geschichten aus der Oberpfalz

  • Die hohen Vorkommen des Granitsteines zeigen sich im ganzen Ort. Hier die Fassade einer Scheune aus Granitsteinen in Floss. Vergrößern
    Die hohen Vorkommen des Granitsteines zeigen sich im ganzen Ort. Hier die Fassade einer Scheune aus Granitsteinen in Floss.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bilder aus Weiden, Neustadt an der Waldnaab und anderen Städten Vergrößern
    Bilder aus Weiden, Neustadt an der Waldnaab und anderen Städten
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Manche Neustädter werfen sich noch heute in das Gewand der Fürsten Lobkowicz von Neustadt. Vergrößern
    Manche Neustädter werfen sich noch heute in das Gewand der Fürsten Lobkowicz von Neustadt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Stadtbild Weidens wird von vielen Jugendstilbauten geprägt. Vergrößern
    Das Stadtbild Weidens wird von vielen Jugendstilbauten geprägt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bilder aus Weiden, Neustadt an der Waldnaab, die kleinste Kreisstadt in ganz Bayern. Vergrößern
    Bilder aus Weiden, Neustadt an der Waldnaab, die kleinste Kreisstadt in ganz Bayern.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Mehr als ein halbes Jahrhundert machen die "Zupfer-Moidln"  schon Oberpfälzer Volksmusik. Vergrößern
    Mehr als ein halbes Jahrhundert machen die "Zupfer-Moidln" schon Oberpfälzer Volksmusik.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hier prangt ein triumphierender Christus. Vergrößern
    Hier prangt ein triumphierender Christus.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die prächtige Decke der früheren Schlosskapelle gehört heute zum Landratsamt. Vergrößern
    Die prächtige Decke der früheren Schlosskapelle gehört heute zum Landratsamt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Knöpfe der Firma Dill aus Bärnau sind sogar in Amerika bekannt. Vergrößern
    Knöpfe der Firma Dill aus Bärnau sind sogar in Amerika bekannt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bilder aus Weiden, Weiden ist bunt! Das sieht man auch am Zusammenleben verschiedener Religionen. Weidener Interreligiöser Kalender. Vergrößern
    Bilder aus Weiden, Weiden ist bunt! Das sieht man auch am Zusammenleben verschiedener Religionen. Weidener Interreligiöser Kalender.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Land und Leute
Geschichten aus der Oberpfalz

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
BR
Do., 21.06.
15:30 - 16:00
Im Norden


Die Reise durch die nördliche Oberpfalz beginnt in Weiden. Hier ist das Stadtbild von Jugendstilbauten geprägt. Der Stil des Übergangs vom 19. auf das 20. Jahrhundert ist auch in der Kirche Sankt Joseph wiederzufinden. Das sehenswerte ikonografische Programm des Gotteshauses zeigt Episoden des Alten Testamentes über die Apokalypse zum Neuen Testament. Doch Weiden ist auch in der Moderne angekommen. Mit dem Slogan "Weiden ist bunt." wirbt die Stadt für das friedliche Zusammenleben von unterschiedlichen Kulturen und Religionen. In dem Bündnis engagieren sich Vereine, Gewerkschaften und auch die Stadtpolitik. Im Gymnasium Neustadt an der Waldnaab spielt die einzige Klezmer Schulband Deutschlands jüdisch und arabisch geprägte Musik. Der Landkreis Tirschenreuth mutet mit seiner Vielzahl von Teichen fast schon etwas skandinavisch an. Die Fischzucht hat hier in der Tirschenreuther Teichpfanne Tradition. In der Ortschaft Bärnau findet man einen bekannten Knopfproduzenten und ein Museum, wo man die Kulturgeschichte des Knopfes nachverfolgen kann. Trotz der schönen Gegend hat die nördliche Oberpfalz mit einem Bevölkerungsrückgang zu kämpfen. Darum gibt es vielerorts günstiges Bauland zu erstehen, in Kemnath beispielsweise wird ein Neubaugebiet erschlossen. In Neustadt an der Waldnaab trifft das Filmteam bei fröhlichem Gesang die Zupfer-Moidln an. Seit mehr als einem halben Jahrhundert machen die Damen bereits Oberpfälzer Volksmusik. Im Ortsbild von Floss gibt es viele Granitbauten. Heute der hohen Kosten wegen unvorstellbar, wurde früher dieser jedoch aus rein pragmatischen Gründen in der Gegend verbaut. Generell sind in der nördlichen Oberpfalz viele sehenswerte alte Bauten zu betrachten. Neu restauriert werden sie nun auch wieder genutzt. So in Neustadt an der Waldnaab das Haus am Fluss, das den Kunst - und Kulturverein beherbergt oder das Schloss der Fürsten Lobkowicz, in dem nun das Landratsamt untergebracht ist. Auch wenn der Norden der Oberpfalz derzeit mit einem demografischen Wandel zu kämpfen hat, die Gegend präsentiert sich modern und offen und wahrt zugleich schützenswerte Kulturgüter. Und nicht zuletzt ist die Landschaft einen Besuch wert.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Wassergeschichten

Wassergeschichten - Vom Bodensee bis in die Eifel

Natur+Reisen | 24.06.2018 | 06:25 - 07:25 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Das Meer der Anden

Das Meer der Anden - Menschen am Titicacasee

Natur+Reisen | 24.06.2018 | 09:30 - 10:13 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Leuchtturm bei Falshoeft.

Land zwischen Belt und Bodden - Von Flensburg bis Lübeck

Natur+Reisen | 24.06.2018 | 14:00 - 15:00 Uhr
3.75/508
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr