Gigant am Gletscher - vom Bau der höchsten Seilbahn der Alpen

Report, Dokumentation
Gigant am Gletscher - vom Bau der höchsten Seilbahn der Alpen

Infos
Produktionsdatum
2018
Servus TV
Mo., 12.11.
10:10 - 11:10


Es ist eine technische Meisterleistung von Mensch und Maschine, welche die bis dato wohl schwierigste und aufwa¨ndigste Montage einer Aufstiegsanlage mo¨glich macht. Das alles unter extremen Bedingungen: Lokaltransporte zu Land und Luft, Seilzu¨ge der insgesamt 280 Tonnen schweren Tragseile u¨ber ein freischwebendes Spannfeld von u¨ber 2.700 Metern. Eine Bergstation auf fast 4.000 Metern u¨ber dem Meeresspiegel. Hier oben sind auch die klimatischen Bedingungen extrem: Tagestemperaturen von bis zu minus 30 Grad, Windspitzen von 240 Km/h, Schneefall und Nebel sind auf dem Klein Matterhorn keine Seltenheit. Diese außergewo¨hnliche Großbaustelle wa¨re nicht mo¨glich ohne ihre stillen Helden. Die Felskletterer, die Geru¨ste in steilem und felsigem Gela¨nde fu¨r die Bergstation anbringen, die Montagearbeiter, welche auf schwindelerregend hohen Stu¨tzen ihre Arbeit verrichten, oder der Bauleiter und seine Koordinatoren, die sich fu¨r die Fertigstellung der Seilbahn der Superlative so manche Nacht um die Ohren schlagen. Was aber wa¨re die Geschichte ohne das Matterhorn? Der weltbekannte Koloss mit seiner ikonographischen Form, der meistfotografierte Berg der Erde? Er lockt rund zwei Millionen Touristen pro Jahr nach Zermatt - und macht damit aus dem pittoresken Bergdorf ein Global Village. Matterhorn und Zermatt... sie sind untrennbar verbunden. In spektakula¨ren Bildern und spannenden Geschichten erza¨hlen wir von einem der kompliziertesten Bauprojekte Europas und erfahren, was diesen Ort so besonders macht. Weshalb sich jedes Jahr Millionen von Menschen auf den Weg nach Zermatt machen. Und warum die meisten von ihnen bald als eine von 2.000 Personen pro Stunde mit der welthöchsten Dreiseilumlaufbahn das Klein Matterhorn besuchen werden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Lokalzeit - Logo

Lokalzeit aus Aachen

Report | 17.11.2018 | 03:15 - 03:45 Uhr (noch 19 Min.)
4/502
Lesermeinung
DMAX Canada Airport - Flughafen extrem

Canada Airport - Flughafen extrem - Episode 5(Episode 5)

Report | 17.11.2018 | 03:45 - 04:40 Uhr
2/502
Lesermeinung
WDR Lokalzeit - Logo

Lokalzeit Bergisches Land

Report | 17.11.2018 | 04:15 - 04:45 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr