Gigant am Gletscher - vom Bau der höchsten Seilbahn der Alpen

Report, Dokumentation
Gigant am Gletscher - vom Bau der höchsten Seilbahn der Alpen

Infos
Produktionsdatum
2018
Servus TV
So., 06.01.
07:10 - 08:10


Es ist eine technische Meisterleistung von Mensch und Maschine, welche die bis dato wohl schwierigste und aufwa¨ndigste Montage einer Aufstiegsanlage mo¨glich macht. Das alles unter extremen Bedingungen: Lokaltransporte zu Land und Luft, Seilzu¨ge der insgesamt 280 Tonnen schweren Tragseile u¨ber ein freischwebendes Spannfeld von u¨ber 2.700 Metern. Eine Bergstation auf fast 4.000 Metern u¨ber dem Meeresspiegel. Hier oben sind auch die klimatischen Bedingungen extrem: Tagestemperaturen von bis zu minus 30 Grad, Windspitzen von 240 Km/h, Schneefall und Nebel sind auf dem Klein Matterhorn keine Seltenheit. Diese außergewo¨hnliche Großbaustelle wa¨re nicht mo¨glich ohne ihre stillen Helden. Die Felskletterer, die Geru¨ste in steilem und felsigem Gela¨nde fu¨r die Bergstation anbringen, die Montagearbeiter, welche auf schwindelerregend hohen Stu¨tzen ihre Arbeit verrichten, oder der Bauleiter und seine Koordinatoren, die sich fu¨r die Fertigstellung der Seilbahn der Superlative so manche Nacht um die Ohren schlagen. Was aber wa¨re die Geschichte ohne das Matterhorn? Der weltbekannte Koloss mit seiner ikonographischen Form, der meistfotografierte Berg der Erde? Er lockt rund zwei Millionen Touristen pro Jahr nach Zermatt - und macht damit aus dem pittoresken Bergdorf ein Global Village. Matterhorn und Zermatt... sie sind untrennbar verbunden. In spektakula¨ren Bildern und spannenden Geschichten erza¨hlen wir von einem der kompliziertesten Bauprojekte Europas und erfahren, was diesen Ort so besonders macht. Weshalb sich jedes Jahr Millionen von Menschen auf den Weg nach Zermatt machen. Und warum die meisten von ihnen bald als eine von 2.000 Personen pro Stunde mit der welthöchsten Dreiseilumlaufbahn das Klein Matterhorn besuchen werden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Gedanken zum Feiertag

Gedanken zum Feiertag - Die heiligen drei Könige

Report | 06.01.2019 | 07:25 - 07:30 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Die Eremitage in St. Petersburg

Wintermärchen St. Petersburg - Glanz und Schatten einer Metropole

Report | 06.01.2019 | 07:30 - 08:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr