Der Frankfurter Löwenmann Kashi hat Zahnweh und frisst schlecht. Dabei soll er doch regelmäßig im Fleisch versteckte Medikamente zu sich nehmen. Seine Pfleger wollen ihn heute mit Hackfleisch locken und per Hand füttern. Am Gitter versteht sich, aber ein Risiko bleibt trotzdem. Derweil haben die zwei mesopotamischen Damhirsche aus dem Opel-Zoo Kronberg die Flugreise nach Israel gut überstanden und schon biblischen Boden betreten. Im Land ihrer Vorfahren sollen sie nun für Nachwuchs sorgen. Zookurator Jörg Beckmann ist gespannt, ob sich die beiden im Jerusalemer Zoo wohlfühlen werden.