Glaubenskrieger

Hassan bei einer Aktion in Essen. Die Gruppe setzt auf Straßentheater um Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erhalten. Vergrößern
Hassan bei einer Aktion in Essen. Die Gruppe setzt auf Straßentheater um Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erhalten.
Fotoquelle: SWR/WDR/NEOS Film/Till Vielrose
Report, Dokumentation
Glaubenskrieger

SWR
Do., 15.02.
23:45 - 01:10


Mit zehn Jahren kam Hassan Geuad mit seiner Familie als Flüchtling aus dem Irak nach Deutschland. Heute studiert der 26-Jährige Germanistik und Medienwissenschaften in Düsseldorf und ist glücklich, in Deutschland eine neue Heimat gefunden zu haben. Doch dann treibt er Anfang 2015 mit einer Gruppe junger vermummter Muslime zwei gefangene Männer durch die Essener Innenstadt. Eine Aktion, die beträchtliches Medienecho auslöst und die auf die Gefahren des IS auch in Deutschland hinweisen soll. Für Hassan und seine Freunde ein großer Erfolg. Hassans Gruppe "12thMemoRise" wehrt sich gegen die Vereinnahmung ihrer Religion durch radikale Lehren wie den Salafismus. Vor allem in den letzten Jahren hat der tiefgläubige Muslim die steigende Islamfeindlichkeit in Europa zu spüren bekommen. Zusammen mit seinem Bruder Muhammed und seinen Freunden möchte er für einen friedfertigen, reformierten Islam in Deutschland werben. Als die Gruppe lautstark die islamischen Dachverbände in Deutschland für ihr gefühltes Schweigen zum Terror im Namen des Islam kritisiert, werden die jungen Männer öffentlich geschmäht und als Verräter bezeichnet. "Shitstorms" in den sozialen Netzwerken und Todesdrohungen gegen die Gruppe belasten die Arbeit und führen in der Familie, im Freundeskreis und in den Gemeinden zu Konflikten, an denen "12thMemoRise" zu zerbrechen droht. Doch Aufgeben ist für Hassan und die jungen Aktivisten keine Alternative. Regisseur Til Schauder gelingt mit "Glaubenskrieger" ein sensibles und intensives Porträt junger Muslime in Deutschland und gleichzeitig eine spannende Geschichte über politischen Aktivismus gegen übermächtige Widerstände.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Handwerkskunst!

Handwerkskunst! - Wie man einen Sessel polstert

Report | 19.02.2018 | 08:50 - 09:35 Uhr (noch 21 Min.)
4.57/507
Lesermeinung
HR Gewicht runter - Glück rauf

Gewicht runter - Glück rauf - In der Diätklinik

Report | 19.02.2018 | 10:35 - 11:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Seven Seconds" erzählt eine Geschichte über Polizeigewalt gegen Afroamerikaner.

In den USA wird immer wieder über Polizeigewalt gegen Afroamerikaner diskutiert. Die neue Netflix-Se…  Mehr

Rubin und Karow (Meret Becker und Mark Waschke) mussten im "Tatort: Meta" einen komplexen Film-im-Film-Fall lösen. Oder "wurden" sie gelöst?

Der Berliner Tatort "Meta" wird das ARD-Publikum gespalten haben. Denn selten lagen Stärken und Schw…  Mehr

In "Fremder Feind" spielt Ulrich Matthes einen Mann, der alles verloren hat.

Im ARD-Drama "Fremder Feind" spielt Ulrich Matthes einen Familienvater, der alles verliert und sich …  Mehr

Der Brite Henry Cavill spielt den amerikanischen Superagenten Napoleon Solo. Mit Heldenrollen hat er bereits Erfahrung: Dreimal war er schon als Superman auf der Leinwand zu sehen.

Guy Ritchie hat die Serie "Solo für U.N.C.L.E." unter dem Titel "Codename U.N.C.L.E." als Kinofilm a…  Mehr

Pfarrer Benedikt (Thomas Heinze) hat eine sehr eigene Art, Amelie (Margarita Broich, Mitte) und Lou (Maria Ehrich) Trost zu spenden. Amelie lebt auf, Tochter Lou findet es befremdlich.

Gute-Laune-Angriff auf dem ZDF-"Herzkino"-Sendetermin, wo es sonst fast ausschließlich um die Liebe …  Mehr