Glotzen statt helfen

  • Thomas Hillmer, Markus Rölecke und Michael Jordan von der Freiwilligen Feuerwehr Irxleben. Auf ihren Einsätzen müssen sie sich immer wieder mit Gaffern auseinandersetzen, die mit dieser Plane vom Fotografieren abgehalten werden sollen. Vergrößern
    Thomas Hillmer, Markus Rölecke und Michael Jordan von der Freiwilligen Feuerwehr Irxleben. Auf ihren Einsätzen müssen sie sich immer wieder mit Gaffern auseinandersetzen, die mit dieser Plane vom Fotografieren abgehalten werden sollen.
    Fotoquelle: MDR/Heiko Kunzmann
  • "Viele haben im Vorbeirollen fotografiert und die Bitte um zügiges Weiterfahren ignoriert." Die Feuerwehr Irxleben nach dem Löschen eines brennenden PKW auf der A14 bei Wanzleben. Vergrößern
    "Viele haben im Vorbeirollen fotografiert und die Bitte um zügiges Weiterfahren ignoriert." Die Feuerwehr Irxleben nach dem Löschen eines brennenden PKW auf der A14 bei Wanzleben.
    Fotoquelle: MDR/Feuerwehr Irxleben
  • Ein Auto brannte auf der A2 nahe Magdeburg-Kannenstieg und die Rettungskräfte kamen nur langsam durch: Die Freiwilligen Feuerwehren von Irxleben sowie Magdeburg-Olvenstedt und die Berufsfeuerwehr Magdeburg im Einsatz. Vergrößern
    Ein Auto brannte auf der A2 nahe Magdeburg-Kannenstieg und die Rettungskräfte kamen nur langsam durch: Die Freiwilligen Feuerwehren von Irxleben sowie Magdeburg-Olvenstedt und die Berufsfeuerwehr Magdeburg im Einsatz.
    Fotoquelle: MDR/Feuerwehr Irxleben
  • Dominik Steffens wurde Opfer von Gaffern. Sein lebensgefährlicher Autounfall wurde gefilmt und ins Internet gestellt. Vergrößern
    Dominik Steffens wurde Opfer von Gaffern. Sein lebensgefährlicher Autounfall wurde gefilmt und ins Internet gestellt.
    Fotoquelle: MDR/Lisa Kettwig
  • Dominik Steffens wurde Opfer von Gaffern. Sein lebensgefährlicher Autounfall wurde gefilmt und ins Internet gestellt. Vergrößern
    Dominik Steffens wurde Opfer von Gaffern. Sein lebensgefährlicher Autounfall wurde gefilmt und ins Internet gestellt.
    Fotoquelle: MDR/Lisa Kettwig
Report, Gesellschaft und Soziales
Glotzen statt helfen

MDR
Mi., 18.07.
20:45 - 21:15
Härtere Strafen für Gaffer


Schaulustige an der Unfallstelle, die ihre Smartphones zücken, die Feuerwehr oder Polizei behindern. In den letzten fünf Jahren haben sich solche Fälle gehäuft, sagt die Gewerkschaft der Polizei. "Aus dem Schießen von Fotos ist mittlerweile eine aktive Behinderung geworden", bestätigt der Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen-Anhalt, Kai-Uwe Lohse. Doch direkt bestrafen kann man Gaffer bisher nicht. Das will die Politik ändern. Auf Landesebene, wie in Sachsen-Anhalt, mit einem überarbeiteten Brandschutzgesetz. Innenminister Holger Stahlknecht spricht hier von Ordnungsstrafen bis zu 25.000 Euro. Auf Bundesebene soll es ein "Gaffer-Gesetz" geben. Doch es gibt Kritik: "Das Strafrecht wird damit als Allheilmittel missbraucht", meint Ulrich Schellenberg, der Präsident des Deutschen Anwaltsvereins. Statt Hilfe für die Praxis zu leisten, bedeute das Gesetz eine unrealistische Belastung von Anwälten und Gerichten. Hinzu kommt der Personalmangel im Polizeidienst, um Gaffer zur Verantwortung zu ziehen. Gaffen behindert aber nicht nur Helfer, sondern hinterlässt tiefe Spuren bei den Betroffenen wie Dominik Steffens. Sein lebensgefährlicher Autounfall wurde gefilmt und ins Netz gestellt. "Das war für mich pure Scham und psychische Belastung. Meine Psychologen haben mir daraufhin geraten, das Video nicht mehr zu gucken." Die "Exakt - Die Story"-Reporter fragen nach bei Verantwortlichen, Betroffenen und Psychologen. Wie gefährlich ist das Gaffen? Was bringen schärfere Gesetze? Und wann kippt Schaulust in strafbares Handeln?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR 24-Stunden Kitas

24-Stunden-Kitas - Wenn Mama und Papa Schicht arbeiten

Report | 22.07.2018 | 07:30 - 08:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Sexy, sinnlich, polygam - Frauenbilder im Senegal

Sexy, sinnlich, polygam - Frauenbilder im Senegal

Report | 22.07.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR In einer ruhigen Wohnstraße in Darmstadt stach der junge afghanische Flüchtling auf das Mädchen ein.

Das Mädchen und der Flüchtling

Report | 22.07.2018 | 17:30 - 18:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr

"Tagebuch des Todes": Nachdem er den Doppelmord an seinen Eltern gestanden hat, stellt sich der 18-jährige Benjamin Feller (Kacey Mottet Klein) in Lausanne der Polizei und wird verhaftet. Der Film eröffnet die vierteilige ARTE-Reihe "Schockwellen", die sich um bedrückende Kriminalfälle dreht.

Unter dem Titel "Schockwellen" zeigt ARTE vier Filme, die wirklich geschehene Kriminalfälle thematis…  Mehr

Oliver Geissen sucht in seiner "Ultimativen Chart Show" nach dem "erfolgreichsten Sommerhit aller Zeiten".

Oliver Geissen stellt in seiner "Ultimativen Chart Show" bei RTL die erfolgreichsten Sommerhits alle…  Mehr

Klara (Alwara Höfels, links) und Mika (Sophie Schütt) haben kaum etwas gemeinsam. Weil sie Schwestern sind, müssen sie trotzdem lernen miteinander klarzukommen.

Der Film "Einmal Bauernhof und zurück" dreht sich fast ausschließlich um die klischeehaften Gegensät…  Mehr