Gluck - Alceste

Gluck - Alceste

Infos
Produktionsland
Spanien
Produktionsdatum
2014
Classica
Mo., 24.09.
21:01 - 23:29


Aus dem Teatro Real de Madrid: "Alceste" von Christoph Willibald Gluck (1714-1787). Musikalische Leitung: Ivor Bolton - Inszenierung: Krzysztof Warlikowski. Mit Angela Denoke , Paul Groves (Admète), Willard White (Grand prêtre d'Apollon/Thanathos, un dieu des enfers), Magnus Staveland (Évandre), Thomas Oliemans , Isaac Galán . Die Oper handelt von Alceste, die ihr eigenes Leben opfert, um das ihres Ehemanns Admète zu retten. Diese Tat bewegt die Götter, beide zu verschonen. Mit Gluck kehrt die Oper von der Welt der Götter zum handelnden Menschen zurück. Entsprechend den Ideen Rousseaus steht die dramatische Wirkung im Vordergrund, während bloßer Zierrat verworfen wird. An der Schwelle zwischen Barock und Klassik wendet Gluck sich gerne Themen der Antike zu und sucht dort, was er als "Einfachheit, Wahrheit und Natürlichkeit" bezeichnet. Mit "Alceste" verfaßt er eine radikal innovative Partitur und würdigt die Rolle der Frau, die sosehr von der Libertinage des achtzehnten Jahrhunderts hin- und hergerissen wurde. In seiner Idealisierung des Weiblichen schreibt er über Frauen wie Alceste oder Iphigenie, die schönsten Heldinnen der Weltliteratur, die bereit sind, sich für andere zu opfern. Krzysztof Warlikowski nutzt die sich daraus ergebenden Fragen über die Monarchie und die Faszination des Todes, überträgt jedoch die Geschichte in die heutige Zeit und macht Alceste zu Lady Diana.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
Beim Trachten- und Schützenzug ziehen auch in diesem Jahr rund 9000 Trachtler durch die Münchner Innenstadt bis zur Festwiese.

Traditionell wird das 185. Oktoberfest in München mit dem Anstich des ersten Bierfasses im Schottenh…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Zahlreiche Künstler fordern den Rücktritt von Innenminister Horst Seehofer (CSU).

Dutzende prominente Künstlerinnen und Künstler kritisieren in einem Schreiben den Bundesinnenministe…  Mehr

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften - Die Macht der Studentenverbindungen" (Donnerstag, 27. September, 20.15 Uhr) gibt Eindrücke in die verborgene Welt von Burschenschaften. Zu Wort kommt auch der Pressesprecher der rechtsradikalen Deutschen Burschenschaft, Philip Stein.

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften – Die Macht der Studentenverbindungen" wirft einen au…  Mehr

Moderatorin Milka Loff Fernandes verhilft Singles auf ungewöhnliche Art zu einer neuen Liebe.

Mit der Dating-Show "Naked Attraction" sorgte RTL II für Aufsehen. Es gab viel Kritik – und gute Ein…  Mehr