Gluck - Alceste

Gluck - Alceste

Infos
Produktionsland
Spanien
Produktionsdatum
2014
Classica
Sa., 20.10.
21:01 - 23:29


Aus dem Teatro Real de Madrid: "Alceste" von Christoph Willibald Gluck (1714-1787). Musikalische Leitung: Ivor Bolton - Inszenierung: Krzysztof Warlikowski. Mit Angela Denoke , Paul Groves (Admète), Willard White (Grand prêtre d'Apollon/Thanathos, un dieu des enfers), Magnus Staveland (Évandre), Thomas Oliemans , Isaac Galán . Die Oper handelt von Alceste, die ihr eigenes Leben opfert, um das ihres Ehemanns Admète zu retten. Diese Tat bewegt die Götter, beide zu verschonen. Mit Gluck kehrt die Oper von der Welt der Götter zum handelnden Menschen zurück. Entsprechend den Ideen Rousseaus steht die dramatische Wirkung im Vordergrund, während bloßer Zierrat verworfen wird. An der Schwelle zwischen Barock und Klassik wendet Gluck sich gerne Themen der Antike zu und sucht dort, was er als "Einfachheit, Wahrheit und Natürlichkeit" bezeichnet. Mit "Alceste" verfaßt er eine radikal innovative Partitur und würdigt die Rolle der Frau, die sosehr von der Libertinage des achtzehnten Jahrhunderts hin- und hergerissen wurde. In seiner Idealisierung des Weiblichen schreibt er über Frauen wie Alceste oder Iphigenie, die schönsten Heldinnen der Weltliteratur, die bereit sind, sich für andere zu opfern. Krzysztof Warlikowski nutzt die sich daraus ergebenden Fragen über die Monarchie und die Faszination des Todes, überträgt jedoch die Geschichte in die heutige Zeit und macht Alceste zu Lady Diana.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
"Wenn ich am nächsten Tage arbeite, lerne ich abends Texte und gehe früh schlafen": Schauspielerin Arzu Bazman hat ihre Prinzipien.

Sie ist Deutschlands gefragteste TV-Krankenschwester: Nun mischt Arzu Bazman auch beim entsprechende…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Vorsicht, Falle!": Rudi Cerne warnt in seinem neuen Format vor Betrügern. Die ZDF-Sendung startet am Samtag, 3. November, 15.15 Uhr.

In der ZDF-Sendung "Vorsicht, Falle!" warnt Rudi Cerne vor Betrügern. Auch er selbst ist schon mal a…  Mehr

Am 5. November (18 Uhr) startet die 44. Staffel der ZDF-Serie "SOKO München". Dafür kehrt die erste TV-Kommissarin Deutschlands, Ingrid Fröhlich (links) zurück. Neu im Ermittlerteam ist ab Januar 2019 Mersiha Husagic (rechts).

Auch nach 43 Staffeln und über 600 Folgen geht es für den ZDF-Dauerbrenner "SOKO München" weiter. Wa…  Mehr

Christoph Hohl (l.) und Frank Steinmetz aus Frankfurt a. Main präsentieren den Löwen "Curaluna" einen Windelsensor.

Die Investoren bekommen es in Folge acht mit gleich zwei Produkten zu tun, die sich um – nun ja – me…  Mehr