God save Russia

  • Kirill I., Patriarch von Moskau (li.), wird seit einigen Jahren von Wladimir Putin (re.) unterstützt, der ein neu erwachtes Interesse an der orthodoxen Kirche bekundet. Vergrößern
    Kirill I., Patriarch von Moskau (li.), wird seit einigen Jahren von Wladimir Putin (re.) unterstützt, der ein neu erwachtes Interesse an der orthodoxen Kirche bekundet.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Kirill I., der Patriarch von Moskau und der ganzen Rus, zählt zu den zehn einflussreichsten Männern Russlands. Vergrößern
    Kirill I., der Patriarch von Moskau und der ganzen Rus, zählt zu den zehn einflussreichsten Männern Russlands.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Kirill I., geboren als Wladimir Michailowitsch Gundjajew, ist der 16. Patriarch der russisch-orthodoxen Kirche. Vergrößern
    Kirill I., geboren als Wladimir Michailowitsch Gundjajew, ist der 16. Patriarch der russisch-orthodoxen Kirche.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
God save Russia

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 04/09 bis 03/11
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
arte
Di., 04.09.
22:35 - 23:35


Kyrill I. steht an der Spitze von über 100 Millionen Gläubigen, was ihn zum mächtigsten Oberhaupt der orthodoxen Christenheit macht. Deren Führung beansprucht er gegenüber älteren orthodoxen Kirchen, die aber weniger dynamisch sind. Der ehrgeizige Patriarch ist politisch aktiv: Alljährlich versammelt sich die russische Führungselite in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale, um seine Predigt zu hören, in der er den moralischen Werteverfall der liberalen westlichen Gesellschaften geißelt. Der Patriarch, zu dessen Anhängern auch Kommunisten wie der Ultranationalist Wladimir Schirinowski zählen, will die russische Führungsspitze für eine neue nationale Idee gewinnen, in der die Verflechtung von Staat und Kirche vorangetrieben wird. Dabei war die russische Kirche noch vor wenigen Jahrzehnten totgesagt. Erst Putin, der die mobilisierende und identitätsstiftende Wirkungsmacht der orthodoxen Kirche in der orientierungslos gewordenen russischen Gesellschaft erkannt hatte, gab der Kirche ihr Gewicht zurück. Kyrill I. will die starke Säkularisierung der russischen Gesellschaft rückgängig machen und hat in Putin einen Unterstützer gefunden. Nicht zufällig trägt der ehemalige KGB-Funktionär seinen Glauben bei jedem Anlass zur Schau.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Gitarrenbauer Uwe Schölch bei der Arbeit.

Handwerkskunst! - Wie man eine Elektro-Gitarre baut

Report | 21.09.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
4.63/508
Lesermeinung
arte "Bonnie und Clyde" (1967) - ein Vorgeschmack auf die Skandalfilme der 70er. Noch nie gab es so viel Sex, Blut und Gewalt in Hollywood.

Hollywood Confidential - Die Schattenseite des Paradieses

Report | 21.09.2018 | 21:45 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Zerstört in Sekunden

Zerstört in Sekunden - Episode 4(Episode 4)

Report | 22.09.2018 | 01:00 - 02:00 Uhr
3.2/505
Lesermeinung
News
Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Zahlreiche Künstler fordern den Rücktritt von Innenminister Horst Seehofer (CSU).

Dutzende prominente Künstlerinnen und Künstler kritisieren in einem Schreiben den Bundesinnenministe…  Mehr

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften - Die Macht der Studentenverbindungen" (Donnerstag, 27. September, 20.15 Uhr) gibt Eindrücke in die verborgene Welt von Burschenschaften. Zu Wort kommt auch der Pressesprecher der rechtsradikalen Deutschen Burschenschaft, Philip Stein.

Die ZDFinfo-Doku "Drahtzieher Burschenschaften – Die Macht der Studentenverbindungen" wirft einen au…  Mehr

Moderatorin Milka Loff Fernandes verhilft Singles auf ungewöhnliche Art zu einer neuen Liebe.

Mit der Dating-Show "Naked Attraction" sorgte RTL II für Aufsehen. Es gab viel Kritik – und gute Ein…  Mehr

Macht einen auf dicke Hose: Gerdy Zint als Raser Axel Zerbe.

Nicht nur erzählerisch ist dieser Fall des "Polizeiruf 110" von gestern, auch was die heikle Geschic…  Mehr