Göbekli Tepe - Der älteste Tempel der Menschheit

Report, Dokumentation
Göbekli Tepe - Der älteste Tempel der Menschheit

WDR
Do., 12.07.
08:05 - 08:20


1994 stößt der deutsche Archäologe Klaus Schmidt auf einer kahlen Hügelkuppe im Südosten der Türkei auf eine monumentale Anlage aus über 5 Meter hohen Steinkreisen. Die Pfeiler sind noch dazu sehr gut erhalten und mit Reliefs reich verziert. Wer hat sie gebaut, welche Bedeutung haben die Skulpturen und Reliefs und die wichtigste Frage: Wie alt ist diese Kultstätte? Sehr schnell wird klar, dass die Steinkreise sehr viel älter sind, als man bisher für möglich gehalten hätte. Die Experten können das Alter der Anlage unter anderem aus der Form von Steinwerkzeugen schließen, die sie in ihren untersten Erdschichten finden. Vor nahezu 12.000 Jahren müssen die Erbauer von Göbekli Tepe gelebt haben. Aus dieser Zeit kannte man bisher nur Spuren von einfachen Hütten umherziehender Nomaden. Schmidt entdeckt immer mehr Indizien, die seine These stützen: Die Datierung von Holzkohleresten und von Tierknochen bestätigen, dass die Steinkreise errichtet wurden, als die Menschheit noch nicht sesshaft war. Auch in Göbekli Tepe findet man keine Spuren einer dauerhaften Siedlung. Aus über 200 Kilometer Umkreis müssen Menschen aus verschiedenen Clans damals zusammen gekommen sein, um die Anlage zu errichten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Ein Fischer am Rio Guadianac in Portugal.

Falken im Kloster des Heiligen Franziskus

Report | 12.07.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Strandleben - Die Geschichte der deutschen Seebäder 1

Strandleben - Die Geschichte der deutschen Seebäder 1

Report | 12.07.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Logo "SCHWEIZWEIT"

Pferdestärke

Report | 12.07.2018 | 12:30 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr