Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel
Spielfilm, Kriminalfilm • 13.01.2022 • 21:55 - 00:05
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Gone Baby Gone
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2007
Altersfreigabe
16+
Kinostart
Do., 29. November 2007
DVD-Start
Do., 17. April 2008
Spielfilm, Kriminalfilm

Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel

Der neue Fall ist für die beiden Bostoner Privatdetektive Patrick Kenzie (Casey Affleck) und Angela Gennaro (Michelle Monaghan) komplizierter als erwartet. Patrick und Angela, auch privat ein Paar, sollen nach dem Verbleib der verschwundenen Amanda forschen. Seit Helene, die Mutter des vierjährigen Mädchens, und ihr Freund dem Drogenboss Cheese 130.000 Dollar gestohlen haben, wurde Amanda nicht mehr gesehen. Bisher führten die Ermittlungen von Polizeichef Doyle (Morgan Freeman) und seiner Detectives Bressant (Ed Harris) und Poole zu keinem Ergebnis. Dann wird Helenes Freund ermordet, vermutlich steckt Cheese dahinter. Kurz darauf meldet sich der Drogenbaron bei der Polizeistation. Cheese will Amanda für ein hohes Lösegeld freilassen. Aber die Übergabe läuft schief. Cheese wird getötet, und Amanda bleibt verschwunden. Monate später erhält Patrick einen neuen Hinweis. Für sein Regie-Debüt "Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel" bediente sich Hollywood-Superstar Ben Affleck bei dem äußerst erfolgreichen US-Krimiautor Dennis Lehane ("Mystic River", "Shutter Island"). Dessen Roman "Kein Kinderspiel" diente dem geschickt konstruierten, spannenden Thriller als Vorlage. Afflecks Inszenierung betont die psychologische Dimension der Handlung und lässt den Figuren viel Raum, sich zu entfalten. Die Schauspiel-Leistungen sind allesamt hervorragend, angefangen von Ben Afflecks Bruder Casey Affleck (als sensibler Privatdetektiv Patrick Kenzie), über Michelle Monaghan (Patricks Partnerin Angela) und Ed Harris (Detective Bressant) bis hin zu Morgan Freeman (Ermittlungsleiter Doyle).

Der Trailer zu "Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel"

top stars
Das beste aus dem magazin
HALLO!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: "Man trieft nicht so"

Ein neuer Arbeitsplatz für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Das "Dschungelcamp" steht in diesem Jahr erstmals in Südafrika. Zumindest Zietlow ist bekennender Südafrika-Fan.
Der Thron südlich von Koblenz stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Nächste Ausfahrt

Koblenz/ Waldesch: Königsstuhl Rhens

Auf der A 61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe der AS 40 das Hinweisschild "Königsstuhl Rhens im Welterbe Oberes Mittelrheintal".
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Koronare Herzkrankheit: schnelle Diagnose wichtig

Herzkranzgefäße liegen wie ein Kranz auf und um das Herz. Sie haben eine wichtige Funktion, da sie das Herz mit Sauerstoff versorgen. Zu einer Verengung führen Plaques, das sind Kalkablagerungen. Dies hat zur Folge, dass nicht genug sauerstoffreiches Blut den Herzmuskel versorgt.
Gesundheit

Viele Lippenstifte sind ungesund

3,5 Kilogramm Lippenstift isst eine Frau in ihrem Leben, wenn man den Berechnungen der Kosmetikfirma Raw Natural Beauty Glauben schenkt. Das wären ungefähr 875 Produkte, die unbewusst von der Lippe in den Magen wandern.
Das Ferienhotel Stockhausen bei Schmallenberg.
Gewinnspiele

Mit prisma nach Schmallenberg

Fernab von Stress und Lärm liegt das familiär geführte Ferienhotel Stockhausen am Ortsrand von Sellinghausen bei Schmallenberg. Gediegener Komfort, behagliche Zimmer, Kinderfreundlichkeit und ein großes Sport- und Freizeitangebot machen das Haus zu einem beliebten Treffpunkt im Sauerland.
Marc Weide macht sich in seinem aktuellen Programm "Weltmeister – Kann man davon leben?" augenzwinkernd über seinen Status als "Weltmeister" lustig.
HALLO!

Marc Weide: "Ich mag die spontanen Momente mit dem Publikum"

"Zauber-Weltmeister" Marc Weide ist aktuell mit seinem Live-Programm "Weltmeister – Kann man davon leben?" auf den Bühnen der Republik zu sehen. prisma hat sich mit ihm über seine Liebe zur Zauberei, sein Vorbild David Copperfield, sein Verhältnis zu seinem Publikum und Harry Potter unterhalten.