Grand'Art

  • Die Hände in den Bildern des Renaissance-Malers Andrea del Sarto haben eine lockere, offene Haltung aus einem gebogenen Handgelenk, wie diese Skizze zeigt. Vergrößern
    Die Hände in den Bildern des Renaissance-Malers Andrea del Sarto haben eine lockere, offene Haltung aus einem gebogenen Handgelenk, wie diese Skizze zeigt.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Dieses Detail aus dem Gemälde "Die mystische Vermählung der Heiligen Katharina" ist der narrative Clou von Correggios Komposition. Die Hände von Jesus, Katharina und Maria bilden ein manieristisches Bravourstück. Vergrößern
    Dieses Detail aus dem Gemälde "Die mystische Vermählung der Heiligen Katharina" ist der narrative Clou von Correggios Komposition. Die Hände von Jesus, Katharina und Maria bilden ein manieristisches Bravourstück.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Durchbrechung der natürlichen Bewegung der Hand begründet Correggios manieristische Originalität.4: Die Durchbrechung der natürlichen Bewegung der Hand begründet Correggios manieristische Originalität. Vergrößern
    Die Durchbrechung der natürlichen Bewegung der Hand begründet Correggios manieristische Originalität.4: Die Durchbrechung der natürlichen Bewegung der Hand begründet Correggios manieristische Originalität.
    Fotoquelle: ARTE France
Kultur, Kunst und Kultur
Grand'Art

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 16/06 bis 24/06
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2014
arte
So., 17.06.
03:25 - 03:55
Manieristische Hände: Correggio, Sarto, Bronzino


Hector Obalk widmet sich heute den Werken der italienischen Künstler Antonio da Correggio (1489-1534), Andrea del Sarto (1486-1530) und Agnolo di Cosimo, genannt Bronzino (1503-1572). Diese Künstler der späten Renaissance waren bestrebt, einen eigenen Stil, eine "bella maniera" herauszubilden - daher der Begriff des Manierismus. In den Bildern der manieristischen Künstler ist ein Detail von besonderer Bedeutung: die Darstellung der Hände, die eine immer größere Unabhängigkeit und Ausdruckskraft erlangen. Die sogenannten manieristischen Hände bilden oft den intelligentesten Teil der Gemälde. Für die manieristischen Maler ist die Hand mit all ihren Gelenken, Knochen und Knöchelchen wie ein Spiegelbild des ganzen Körpers. Sie werden in den seltsamsten Haltungen und Positionen gezeigt, mit einer Ausnahme: Nie beschränkt sich die Darstellung der Hände auf die Ausführung einer rein funktionalen Geste. Eine besonders virtuose Darstellung manieristischer Hände zeigt Hector Obalk am Beispiel von Correggios Gemälde "Mystische Vermählung" (1526-27). So sehr sich Corregio, Sarto und Bronzino in ihrem Stil auch unterscheiden, eint sie die ganz außergewöhnliche Darstellung der Hände in ihren Gemälden. Man muss sich auf einem Gemälde also nur die Hände anschauen, um einen manieristischen Maler zu erkennen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Nahaufnahme von Tintorettos "Der hl. Georg und der Drache", ca. 1558

Grand' Art - Tintoretto

Kultur | 24.06.2018 | 11:00 - 11:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Von links: Dr. Dedo von Kerssenbrock-Krosigk (Glasmuseum Hentrich, Düsseldorf) und Christoph Bouillion (Kunsthandel Köln) begutachten einen Familienschatz eines Gastes.

Kunst + Krempel

Kultur | 25.06.2018 | 14:10 - 14:40 Uhr
3.14/5035
Lesermeinung
SWR Denis Scheck, hier im Kunstmuseum Stuttgart.

Kunscht!

Kultur | 28.06.2018 | 23:30 - 00:00 Uhr
3.22/5012
Lesermeinung
News
Riesenmonster Godzilla feiert in Gareth Edwards' US-Adaption seinen zweiten Hollywood-Einsatz.

Gareth Edwards' "Godzilla" ist etwas zu düster geraten. Ein bisschen mehr Lockerheit hätten dem fast…  Mehr

Die Polizisten Franzi (Nina Proll) und Michael (Karl Fischer) ziehen einen Skalp aus einem Baggersee. Der Beginn eines schwierigen Puzzles.

Im niederösterreichischen Industrieviertel nahe Wiener Neustadt werden die verstreuten Leichenteile …  Mehr

Amy (Amy Schumer) geht lieber keine Verpflichtungen Männern gegenüber ein. Dumm nur, dass sie Aaron (Bill Hader) kennenlernt, der ihre Welt erst mal auf den Kopf stellt.

RTL zeigt die Komödie "Dating Queen" als Free-TV-Premiere. Zu lachen gibt es darin allerdings ziemli…  Mehr

Mehr als eine Million Kehlstreifpinguine leben auf der entlegenen Zavodovski Island im großen Südpolarmeer. Es ist die größte Pinguinkolonie der Welt.

"Terra X: Eine Erde – viele Welten" zeigt die Erde in all ihrer Schönheit.  Mehr

Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr