Grand'Art

  • Ein Vergleich der in Rom (1595) und im Louvre in Paris (1594) ausgestellten Versionen der "Wahrsagerin" von Caravaggio Vergrößern
    Ein Vergleich der in Rom (1595) und im Louvre in Paris (1594) ausgestellten Versionen der "Wahrsagerin" von Caravaggio
    Fotoquelle: ARTE France
  • Hektor Obalk analysiert für die Zuschauer Caravaggios Werk "Jüngling, von einer Eidechse gebissen" (1593-1595). Vergrößern
    Hektor Obalk analysiert für die Zuschauer Caravaggios Werk "Jüngling, von einer Eidechse gebissen" (1593-1595).
    Fotoquelle: ARTE France
Kultur, Kunst und Kultur
Grand'Art

Infos
Synchronfassung
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
So., 29.07.
11:25 - 11:50
Caravaggio(2/3)


Michelangelo Merisi, genannt Caravaggio, war einer der bedeutendsten italienischen Maler der Renaissance. Im zweiten Teil der Dokumentationsreihe über Caravaggio widmet sich Hector Obalk dem Schaffen des Künstlers von 1595 bis 1599: "Die Falschspieler" (1595) ist eines der bekanntesten Werke dieser Periode. Es zeigt drei Kartenspieler, zwei davon sind Kumpanen und überlisten den Dritten, der Kleidung nach einen jungen Adeligen. Das Bild ist eine neue Variation über das Motiv eines durch Arglist getäuschten naiven Menschen. Auf dem Gemälde hat Caravaggio ein Wechselspiel von sich kreuzenden Blicken dargestellt. Die Frage dabei ist nicht, wer was gesehen hat, sondern wer wessen Blick gesehen hat - und das ist durchaus subtiler. Auf diese Art und Weise beschrieb Caravaggio detailgenau, wie ein Betrug vonstatten geht. Als zweites Bild betrachtet Hector Obalk die Bacchus-Darstellung von 1595 aus den Uffizien in Florenz genauer, wahrscheinlich das bekannteste Bild Caravaggios überhaupt. Es dreht sich wieder um einen Jüngling, diesmal als gesitteter junger Bacchus gekleidet. Er sitzt zu Tisch vor einer Weinkaraffe und einer Obstschale und stützt sich auf die Seitenlehne eines behelfsmäßigen Kanapees. Es ist frappierend und ziemlich revolutionär, dass es sich nicht um ein Porträt von Bacchus handelt, sondern um das eines Jünglings, eines Zeitgenossen Caravaggios, der Modell stand. Caravaggios folgende Gemälde verkörpern fortan zahlreiche Enthauptungsszenen - der Nachwelt als archetypisch für den Künstler bekannt, zwischen Splatter und Schönheit. So beispielsweise "Judith und Holofernes" (1597-98), "Die Enthauptung Johannes des Täufers" (1607-08), "David mit dem Haupt des Goliath" (1599) und "Haupt der Medusa" (1597-98). Hector Obalk beleuchtet die Themen und die Bildkomposition der unterschiedlichen Gemälde aus verschiedenen Schaffensphasen Caravaggios - von der Lichtführung, den theatralischen Gesten und Posen der dargestellten Figuren bis hin zu Details, die oft mit einer symbolischen Bedeutung aufgeladen sind. Dabei verzichtet Hector Obalk immer wieder auf einen Kommentar und lässt die Bilder für sich sprechen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Logo: "aspekte".

aspekte - on tour - Bundesland Bayern

Kultur | 27.07.2018 | 22:55 - 23:40 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Square Salon

Square Salon N°5 - Europa: Scheidung auf Italienisch

Kultur | 28.07.2018 | 23:50 - 00:40 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Maler und Bildhauer Zhang Xiaogang sieht den Grund für den Erfolg von Pekings Künstlern in ihrem vom Kommunismus beeinflussten Werk.

China - Deine neuen Künstler

Kultur | 29.07.2018 | 05:00 - 05:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr