Grenzflüsse

Natur+Reisen, Land und Leute
Grenzflüsse

Infos
Online verfügbar von 23/07 bis 22/08
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
arte
Di., 23.07.
17:50 - 18:35
Die Kupa - Der Fluss mit den zwei Namen


Die Quelle der Kupa ist ein verzauberter Ort. Türkisblau funkelt das Wasser, gespeist aus einer stärksten und tiefsten Quelle Kroatiens. Über 1.000 Liter pro Sekunde bringt die Kupa auf den Weg. Sie liegt im Nationalpark Risnjak, in den unendlichen Waldmeeren an der Grenze zu Slowenien. Seit mehr als 60 Jahren wurde dort kein Baum mehr gefällt, kein Tier mehr gejagt. Der Oberlauf der Kupa ist auch eines der besten Fliegenfischreviere in ganz Südeuropa. Im glasklaren Quellwasser gibt es so viel Nahrung für die Fische, dass die sich aussuchen können, was ihnen am besten schmeckt. Wenige Kilometer flussabwärts wird die Kupa dann auf gut 100 Kilometer zum Grenzfluss. In Slowenien heißt sie Kolpa. Ein Grenzfluss mit zwei Namen. Beide Länder, Slowenien und Kroatien, sind in der EU. Kroatien aber gehört nicht zum Schengenraum. Auf dem Höhepunkt der europäischen Flüchtlingskrise im Jahr 2015 baute Slowenien einen Zaun, bis heute ein sehr umstrittenes Projekt. Die Kolpa ist nicht nur eine Naturschönheit, es ist auch ein Fluss voller Geschichte und Geschichten. Der Glaube hat am Fluss seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle gespielt. An ihrem Unterlauf hat sich das Leben in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Exemplarisch dafür ist Sisak in Kroatien, die letzte Stadt am Flussufer. In jugoslawischer Zeit war der Ort ein bedeutendes Industriezentrum. Nach dem Ende der staatlich gelenkten Wirtschaft verloren mehr als 10.000 Menschen ihren Job. Für die Kupa allerdings war der industrielle Niedergang ein Segen. Das Wasser ist heute so klar wie seit Jahrzehnten nicht mehr.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Das kleinste Museum Dänemarks: ein altes Lotsenhaus auf Nyord

Dänemark - Glück und Meer - Auf den Inseln

Natur+Reisen | 22.08.2019 | 13:00 - 14:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Dreieinhalb Millionen Tonnen werden jedes Jahr gefördert - im Kannenbäckerland. Das liegt im Nordosten von Rheinland-Pfalz. Die Kulturlandschaft erstreckt sich von den Tongruben im Westerwald bis hinunter ins Mittelrheintal. Höhr-Grenzhausen ist das Zentrum des Kannenbäckerlandes. Hier gibt es das älteste und größte Tonabbaugebiet der EU, 5o Tagebau-Gruben.

Expedition in die Heimat - Unterwegs im Kannenbäckerland

Natur+Reisen | 22.08.2019 | 13:30 - 14:15 Uhr
3.46/5039
Lesermeinung
NDR "Himmelsberge" nennen die Kirgisen die schneebedeckten Gipfel des Tien Schan. Fast die Hälfte des Landes liegt über 3000 Meter hoch.

Kirgistan - Hochgebirgsland voller Schätze

Natur+Reisen | 22.08.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Oft gemeinsam auf Achse: Jürgen Becker (rechts) lässt seinen guten Freund Wilfried Schmickler hochleben.

Als langjähriger Gastgeber der "Mitternachtsspitzen" verhalf Kabarettist Jürgen Becker der WDR-Sendu…  Mehr

Beatrix Kiddo aka "Die Braut" (Uma Thurman) ist zurück, um ihre Rachemission zu beenden.

Der zweite Teil der Rache-Odyssee entpuppt sich als Form ohne Inhalt. VOX zeigt "Kill Bill – Volume …  Mehr

Als LAPD-Cop geht Dave Bautista in "Stuber - 5 Sterne Undercover" auf Verbrecherjagd. Weil er nach einer Augen-OP nicht selbst Auto fahren kann, ist er auf ein Uber-Taxi angewiesen.

Hollywood-Star und Ex-Wrestler Dave Bautista nimmt kein Blatt vor den Mund. Auch wenn sich unter den…  Mehr

Gerda Lewis, die 2019 bei RTL als "Bachelorette" die Rosen verteilt, verdient ihr Geld als Fitnessmodel und Influencerin,

Die neue "Bachelorette" Gerda Lewis sucht den Mann fürs Leben. Wer ist weiter, wer geht bei der Nach…  Mehr

Der todsichere Coup entwickelt sich für Andy (Markus Knüfken, l.) und Keek (Oliver Korittke) zu einem Fiasko.

Der Ruhrpott-Kultfilm "Bang Boom Bang" feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Tele 5 ehrt …  Mehr