Grenzland - Vom Baltikum zur Akropolis

  • Von Narva in Estland bis nach Athen in Griechenland, vom Baltikum zur Akropolis: Ein rbb -Team hat sich auf die Reise gemacht zu den Menschen diesseits und jenseits der Außengrenze der Europäischen Union. -  Yaremche Ivano-Frankivs'ka Oblast' in der Ukraine Vergrößern
    Von Narva in Estland bis nach Athen in Griechenland, vom Baltikum zur Akropolis: Ein rbb -Team hat sich auf die Reise gemacht zu den Menschen diesseits und jenseits der Außengrenze der Europäischen Union. - Yaremche Ivano-Frankivs'ka Oblast' in der Ukraine
    Fotoquelle: © rbb
  • Von Narva in Estland bis nach Athen in Griechenland, vom Baltikum zur Akropolis: Ein rbb -Team hat sich auf die Reise gemacht zu den Menschen diesseits und jenseits der Außengrenze der Europäischen Union. - Aristoteles Kakogeorgios zeigt sich im Dorf Litohoro am Fuße des Olymp in historischer Kluft und grüßt so Einheimische und Touristen. Vergrößern
    Von Narva in Estland bis nach Athen in Griechenland, vom Baltikum zur Akropolis: Ein rbb -Team hat sich auf die Reise gemacht zu den Menschen diesseits und jenseits der Außengrenze der Europäischen Union. - Aristoteles Kakogeorgios zeigt sich im Dorf Litohoro am Fuße des Olymp in historischer Kluft und grüßt so Einheimische und Touristen.
    Fotoquelle: © PHOENIX/rbb
  • Von Narva in Estland bis nach Athen in Griechenland, vom Baltikum zur Akropolis: Ein rbb -Team hat sich auf die Reise gemacht zu den Menschen diesseits und jenseits der Außengrenze der Europäischen Union. - Pater Christos kümmert sich nicht nur um Arme von Thessaloniki Vergrößern
    Von Narva in Estland bis nach Athen in Griechenland, vom Baltikum zur Akropolis: Ein rbb -Team hat sich auf die Reise gemacht zu den Menschen diesseits und jenseits der Außengrenze der Europäischen Union. - Pater Christos kümmert sich nicht nur um Arme von Thessaloniki
    Fotoquelle: © rbb
  • Von Narva in Estland bis nach Athen in Griechenland, vom Baltikum zur Akropolis: Ein rbb -Team hat sich auf die Reise gemacht zu den Menschen diesseits und jenseits der Außengrenze der Europäischen Union. - Pater Christos zeigt sich im Dorf Litohoro am Fuße des Olymp in historischer Kluft und grüßt so Einheimische und Touristen. Vergrößern
    Von Narva in Estland bis nach Athen in Griechenland, vom Baltikum zur Akropolis: Ein rbb -Team hat sich auf die Reise gemacht zu den Menschen diesseits und jenseits der Außengrenze der Europäischen Union. - Pater Christos zeigt sich im Dorf Litohoro am Fuße des Olymp in historischer Kluft und grüßt so Einheimische und Touristen.
    Fotoquelle: © rbb
Natur + Reisen, Land + Leute
Grenzland - Vom Baltikum zur Akropolis

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2015
3sat
Do., 26.03.
14:47 - 16:17
Folge 2, Vom Westen der Ukraine nach Griechenland


Während der Reise durch Ost- und Südosteuropa besucht das Filmteam die ukrainische Stadt Czernowitz. Der östliche Vorposten der einstigen k.-u.-k.-Monarchie sucht nach neuer Identität. Und zwar zwischen Postsowjetunion und einer reformierten Ukraine. Dagegen ist die Maramuresch-Region in Rumänien ganz den alten Traditionen verschrieben. Im nicht weit entfernten Baia Mare kämpft man mit den Folgen einer Umweltkatastrophe. Hochspannend ist ein Abstecher in die benachbarte Republik Moldau, das rückständigste Land in Europa. Der Dauerkonflikt mit dem abtrünnigen und Moskau-hörigen Landesteil Transnistrien schwächt die ganze Region. Das "Grenzland"-Team drehte in Tiraspol, der Hauptstadt des nicht-anerkannten Teilstaates. Bulgarien und Griechenland sind die letzten Stationen der "Grenzland"-Reise. In Bulgarien begegnet das Filmteam dem Alltag zweier Minderheiten: Roma in einer Armensiedlung der Touristenhochburg Varna und Pomaken, der türkisch-muslimischen Bevölkerung im Süden des Landes. Die Menschen in Griechenland haben immer noch mit den Folgen der Staats- und Finanzkrise zu kämpfen - auch, wenn das Thema nicht mehr die Schlagzeilen beherrscht. Das Team begegnet unter anderem einem charismatischen Pater in der Nähe von Thessaloniki. Die EU-Außengrenze bestimmt den Reiseweg von Norden nach Süden. Städte, Dörfer und Landschaften mit ihren Menschen links und rechts des Weges sind die Stationen der Reise.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Planet "In der Mitte ein Feuer", Die Mongolen nennen sie abschätzig "Tsaaten", "Rentierleute". Gemeint sind die türkeistämmigen "Tuwiner", die sich selbst als "Tyva-Kisch" oder "Tuwa" bezeichnen. Es gibt nur mehr wenige von ihnen, sie sind die letzten Rentiernomaden. Etwa 40 Familien sind es, die heute noch mit ihren Rentierherden im Norden der Mongolei leben. Ihre Lebensweise hat sich seit der letzten Eiszeit kaum verändert.

In der Mitte ein Feuer

Natur + Reisen | 07.04.2020 | 04:20 - 05:05 Uhr
/500
Lesermeinung
Sonnenklar TV HD socialklar.TV

socialklar.TV

Natur + Reisen | 07.04.2020 | 12:15 - 12:45 Uhr
/500
Lesermeinung
Phoenix Salvador (Bahia) ist nach São Paulo und Rio de Janeiro die drittgröβte Stadt Brasiliens.

Brasiliens Küsten - Osten

Natur + Reisen | 07.04.2020 | 12:30 - 13:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Der Fuchs ist schlau und listig. Das beweist die Doku "Erlebnis Erde: Stadt, Land, Fuchs" von Roland Gockel und Rosie Koch.

Wer hat die besseren Überlebenschancen: ein Landfuchs oder ein Stadtfuchs? Antworten gibt eine ARD-D…  Mehr

Bei Karl Brendt (Wotan Wilke Möhring) macht sich Verzweiflung breit.

Ein Anrufer droht, die Bomben unter den Sitzen im Auto einer Familie zu zünden, wenn jemand aussteig…  Mehr

Dr. Christian Kleist (Francis Fulton Smith, r.) und Tanja Ewald (Christina Athenstädt, l.).

16 Jahre lang sorgten die Geschichten um die "Familie Dr. Kleist" für ein wenig Heile-Welt-Stimmung.…  Mehr

Tim Mälzer sprach bei "DAS!" über existenzielle Sorgen.

Auch Tim Mälzer bleibt trotz seinem zweiten Standbein als TV-Koch von den Folgen der Corona-Pandemie…  Mehr

FDP-Chef Christian Lindner sprach in der Sendung "Doppelpass" über die Zukunft der Bundesliga.

FDP-Chef Christian Lindner sorgte mit Aussagen zur Zukunft der Fußball-Bundesliga für Irritationen. …  Mehr