Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer

  • Das Kloster Kipina ist in den Fels gebaut - die Mönche lebten zum Teil in Höhlen. Das beeindruckende Gebäude steht seit Jahrzehnten leer, ist aber für Besucher zugänglich. Vergrößern
    Das Kloster Kipina ist in den Fels gebaut - die Mönche lebten zum Teil in Höhlen. Das beeindruckende Gebäude steht seit Jahrzehnten leer, ist aber für Besucher zugänglich.
    Fotoquelle: ZDF/Johannes Backs/Bastian B
  • Der Dachdecker Thanasis Mitrogiorgos deckt die Dächer noch heute - wie in der Region seit Generationen üblich - mit schweren Natursteinplatten, die den den Winterstürmen trotzen und den Dörfern des Epirus ihren besonderen Charakter verleihen. Vergrößern
    Der Dachdecker Thanasis Mitrogiorgos deckt die Dächer noch heute - wie in der Region seit Generationen üblich - mit schweren Natursteinplatten, die den den Winterstürmen trotzen und den Dörfern des Epirus ihren besonderen Charakter verleihen.
    Fotoquelle: ZDF/Johannes Backs/Bastian B
  • Der Krabbenfischer Konstantinos Zoumboulis startet vom Inselchen Koronissia mit seinem kleinen Hafen in den ambrakischen Golf.  Er muss warten, bis es ganz dunkel wird, damit die Garnelen die Netze im Brackwasser nicht erkennen. Vergrößern
    Der Krabbenfischer Konstantinos Zoumboulis startet vom Inselchen Koronissia mit seinem kleinen Hafen in den ambrakischen Golf. Er muss warten, bis es ganz dunkel wird, damit die Garnelen die Netze im Brackwasser nicht erkennen.
    Fotoquelle: ZDF/Johannes Backs/Bastian B
  • In einer Gegend, wo oft nicht einmal SUVs eine Chance haben, werden viele Baumaterialen  immer noch mit  Mulis transportiert. Vergrößern
    In einer Gegend, wo oft nicht einmal SUVs eine Chance haben, werden viele Baumaterialen immer noch mit Mulis transportiert.
    Fotoquelle: ZDF/Johannes Backs/Bastian B
  • Vor den Eroberungsfeldzügen fremder Mächte flohen immer wieder Bauern von der Küste in die unwegsame Bergwelt des Epirus und gründeten dort die sogenannten "Freidörfer". Die Zagoriadörfer und auch die Ortschaft Syrrako. Vergrößern
    Vor den Eroberungsfeldzügen fremder Mächte flohen immer wieder Bauern von der Küste in die unwegsame Bergwelt des Epirus und gründeten dort die sogenannten "Freidörfer". Die Zagoriadörfer und auch die Ortschaft Syrrako.
    Fotoquelle: ZDF/Johannes Backs/Bastian B
  • Vor den Eroberungsfeldzügen fremder Mächte flohen immer wieder Bauern von der Küste in die unwegsame Bergwelt des Epirus und gründeten dort die sogenannten "Freidörfer". Die Zagoriadörfer und auch die Ortschaft Syrrako. Vergrößern
    Vor den Eroberungsfeldzügen fremder Mächte flohen immer wieder Bauern von der Küste in die unwegsame Bergwelt des Epirus und gründeten dort die sogenannten "Freidörfer". Die Zagoriadörfer und auch die Ortschaft Syrrako.
    Fotoquelle: ZDF/Johannes Backs/Bastian B
  • Hohe Berge, tiefe Schluchten, weite Täler: trotz seiner Unwegsamkeit ist der Epirus auch für Wanderer ein Traumziel - inklusive der abenteuerlichen Erfahrung von plötzlichem Wetterwechsel. Vergrößern
    Hohe Berge, tiefe Schluchten, weite Täler: trotz seiner Unwegsamkeit ist der Epirus auch für Wanderer ein Traumziel - inklusive der abenteuerlichen Erfahrung von plötzlichem Wetterwechsel.
    Fotoquelle: ZDF/Johannes Backs/Bastian B
  • Der Krabbenfischer Konstantinos Zoumboulis startet vom Inselchen Koronissia mit seinem kleinen Hafen in den ambrakischen Golf.  Er muss warten, bis es ganz dunkel wird, damit die Garnelen die Netze im Brackwasser nicht erkennen. Vergrößern
    Der Krabbenfischer Konstantinos Zoumboulis startet vom Inselchen Koronissia mit seinem kleinen Hafen in den ambrakischen Golf. Er muss warten, bis es ganz dunkel wird, damit die Garnelen die Netze im Brackwasser nicht erkennen.
    Fotoquelle: ZDF/Johannes Backs/Bastian B
  • Hohe Berge, tiefe Schluchten, weite Täler: trotz seiner Unwegsamkeit ist der Epirus auch für Wanderer ein Traumziel - inklusive der abenteuerlichen Erfahrung von plötzlichem Wetterwechsel. Vergrößern
    Hohe Berge, tiefe Schluchten, weite Täler: trotz seiner Unwegsamkeit ist der Epirus auch für Wanderer ein Traumziel - inklusive der abenteuerlichen Erfahrung von plötzlichem Wetterwechsel.
    Fotoquelle: ZDF/Johannes Backs/Bastian B
Natur+Reisen, Land und Leute
Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
Altersfreigabe
6+
3sat
Do., 24.01.
14:50 - 15:35
Folge 1, Epirus


Die Reihe widmet sich der Schönheit der Landschaft und stellt Menschen vor, die die Eigenheiten ihrer Heimat zu schätzen wissen. Der erste Teil führt in die Region Epirus im Nordwesten Griechenlands, wo sich pittoreske Bergdörfer finden. Das Filmteam besucht einen Dachdecker, der mit dem für die Region typischen Naturstein eine Kirche deckt, und eine alte Frau, die für ihre Blätterteigpastete frische Kräuter in der Wildnis sammelt. Außerdem erkundet das Team das in einer Felswand errichtete Kloster von Kipina, erforscht einen unterirdischen Fluss und trifft auf einen Krabbenfischer im Ambrakischen Golf, einem Paradies für Anhänger des Kite-Surfens und anderer Wassersportarten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Die verwunschenen Berge im Norden Albaniens

Zauberhaftes Albanien - Der Norden - Von den Bergen in die Hauptstadt

Natur+Reisen | 24.01.2019 | 13:25 - 14:10 Uhr
4/502
Lesermeinung
3sat Die Meeresenge von Euripos liefert beste Trainings-möglichkeiten für die Kanuten der griechischen National-mannschaft. Hier bei Chalkis herrscht eine ideale Gezeiten-strömung für den Nachwuchs im Kanu- und Kajaksport.

Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer - Thessalien

Natur+Reisen | 24.01.2019 | 15:35 - 16:20 Uhr
4/501
Lesermeinung
NDR Reisfarmer in der Provinz Ha Giang im Norden Vietnams: Der Wasserbüffel ist immer dabei.

Mit dem Zug durch Vietnam

Natur+Reisen | 24.01.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck erzählt die Lebensgeschichte eines deutschen Künstlers (Tom Schilling).

Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck darf auf einen Oscar hoffen. Und das, obwohl es an seinem…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Ein cooler Hund: Der Däne Mads Mikkelsen gibt als Profikiller "Black Kaiser" Vollgas im Actionreißer "Polar".

Dänemarks Filmstar Mads Mikkelsen (53) zeigt bei Netflix in der stylischen Comicverfilmung "Polar", …  Mehr

Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Jan Böhmermann geht mit dem Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld auf Tour.

In seiner Show machte Jan Böhmermann immer wieder mit satirischen Songs auf sich aufmerksam. Nun geh…  Mehr