Große Völker

  • Von den norwegischen Küsten aus machten sich die Wikinger bereits im 9. Jahrhundert nach Christus auf den Weg nach Island. Viele Familien brachen auf und suchten ihr Glück jenseits ihrer bekannten Welt, denn zuhause wurde das bewohnbare und fruchtbare Land zu eng für die ständig wachsende Bevölkerung. Vergrößern
    Von den norwegischen Küsten aus machten sich die Wikinger bereits im 9. Jahrhundert nach Christus auf den Weg nach Island. Viele Familien brachen auf und suchten ihr Glück jenseits ihrer bekannten Welt, denn zuhause wurde das bewohnbare und fruchtbare Land zu eng für die ständig wachsende Bevölkerung.
    Fotoquelle: PHOENIX/ZDF/Nadine Klemens
  • Ales stenar oder Ale stenar - "Die Steine von Ale" ist eine Steinsetzungen in Schiffform. Sie markieren Brand- und Urnengräber. Sie symbolisieren das Schiff, das die Toten ins Jenseits bringen soll. Vergrößern
    Ales stenar oder Ale stenar - "Die Steine von Ale" ist eine Steinsetzungen in Schiffform. Sie markieren Brand- und Urnengräber. Sie symbolisieren das Schiff, das die Toten ins Jenseits bringen soll.
    Fotoquelle: PHOENIX/ZDF/Axel Schmidt
Report, Geschichte
Große Völker

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
Phoenix
Fr., 22.06.
21:45 - 22:30
Die Wikinger


Als wilde Horde aus dem Norden machen die Wikinger 793 nach Christus zum ersten Mal von sich reden. Der Blitzangriff auf das nordenglische Kloster Lindisfarne ist der Auftakt einer Reihe von Plünderungen, die Europa dauerhaft in Angst und Schrecken versetzen. Ihr Ruf als mordlüsterne Barbaren hält sich über viele Jahrhunderte. Dabei sind ihre Leistungen als mutige Entdecker, visionäre Händler und Begründer von Städten und Königreichen in Vergessenheit geraten. Doch es sind die Wikinger, die durch ihr Wirken den Verlauf der europäischen Geschichte im Mittelalter maßgeblich beeinflusst haben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die Dokumentation zeigt die berŸhmtesten KunstgegenstŠnde der franzšsischen Geschichte, wie das ãBureau du RoiÒ, den Schreibtisch von Ludwig XV.

Das Mobiliar von Versailles - Vom Sonnenkönig bis zur Revolution

Report | 23.06.2018 | 21:45 - 22:40 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Angkor, verlassene Stadt

Das Erlöschen von Imperien - Das blühende Angkor geht unter

Report | 24.06.2018 | 12:50 - 13:45 Uhr
2/501
Lesermeinung
HR Holger Weinert betrachtet eine Locke der Zarin Alexandra, zusammen mit Roswitha Müller (rechts) vom Schlossmuseum Darmstadt und Lotte Hoffmann-Kuhnt, deren Großmutter mit der späteren Zarin befreundet war.

Die Zarinnen aus Hessen

Report | 24.06.2018 | 18:00 - 18:45 Uhr
2.63/508
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr