Großstadtrevier
Serie, Krimiserie • 23.06.2022 • 23:35 - 00:25
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
Altersfreigabe
12+
Serie, Krimiserie

Großstadtrevier

Die Zivilfahnder Harry Möller und Mads Thomsen sind auf dem Weg zu einem Einsatz: Sie wollen das Fälscherduo Marek Lowanski und Achim Keller hochnehmen, das unter dem Deckmantel einer kleinen Softwarefirma amtliche Dokumente nachahmt. Doch der Einsatz läuft schief. Die Zivilermittler müssen abziehen, ohne etwas gegen die Fälscher in der Hand zu haben. Harry und Mads ahnen noch nicht, dass sie enttarnt wurden. Ebenso wenig hat Lowanski eine Ahnung davon, wie sehr er sich in seinem Freund Achim getäuscht hat. Paul Dänning und Hanno Harnisch werden in ein Seemannsheim gerufen. Der alte Seebär Klaus Wuster wurde auf offener Straße brutal überfallen und um 1500 Euro erleichtert. Selbst Wusters Ehering hat der Täter mitgenommen. Das Opfer behauptet, dass er unterwegs war, um mit dem vielen Geld Kreuzfahrttickets für sich und seinen Freund Ede Schmiele zu kaufen. Aber Paul zweifelt an der Geschichte. Zwei alte Seebären auf einem Luxusdampfer? Hannes Krabbe kann den Goldhändler ermitteln, der den gesuchten Ehering angekauft hat, und zwar von niemand anderem als Achim Keller. Doch bei einer Gegenüberstellung will Wuster Keller nicht erkennen. Harry und Mads haben wieder nichts gegen Keller in der Hand und müssen ihn gehen lassen. Warum deckt Wuster den Mann, der ihn offensichtlich überfallen hat? Hanno und Paul finden heraus, dass die beiden mehr verbindet als eine normale Freundschaft. Schmiele ist krank und musste die Schifffahrt aufgeben. Und Wuster ist bereit, alles zu tun, um seinem Freund seinen größten Traum zu ermöglichen. Obwohl der LKA-Beamte Hanno Harnisch schon seit ein paar Wochen auf dem Revier arbeitet, ist er bei seinen Ermittlungen gegen den Tahani-Clan noch kein Stück weitergekommen. Hanno hat nur eine Erklärung dafür: Es muss im 14. Kommissariat einen Maulwurf geben! Als Nina Sieveking sich verdächtig verhält, gerät sie in Hannos Visier.

Das beste aus dem magazin
Blick von oben auf das Kloster Ochsenhausen.
Nächste Ausfahrt

Dettingen: Kloster Ochsenhausen

Auf der A 7 von Flensburg nach Füssen begegnet Autofahrern in der Nähe der Ausfahrt Dettingen das Hinweisschild "Kloster Ochsenhausen". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zur imposanten Barockanlage in der gleichnamigen Stadt im Südosten Baden-Württembergs.
Dr. med. Hartmut Grüger ist Chefarzt der Klinik für Schlafmedizin Düsseldorf, Grand Arc, und Facharzt für Innere  Medizin und Pneumologie, Allergologie und Schlafmedizin.
Gesundheit

Tagesmüdigkeit nach Corona – das hilft

Nach aktuellen Studien zeigen etwa zehn Prozent der mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) Infizierten noch länger als zwölf Wochen nach der Infektion Symptome mit neurologischen Störungen, Erschöpfung, Tagesmüdigkeit oder Belastungsluftnot. Die genauen Ursachen sind bisher nicht bekannt, es scheinen aber mehrere Faktoren beteiligt zu sein.
Gewinnspiele

Erlebnisnächte zu gewinnen

Wie wär's mit einer nachhaltigen Erlebnisnacht im Design|sleep Cube an einem außergewöhnlichen Ort – ohne lange Anreise? Die komfortablen Erlebnisbetten von Sleeperoo gibt es deutschlandweit sowie in Österreich und Belgien.
Yasin Dündar nennt sich Mr. Yasin.
HALLO!

Mr. Yasin: "Hypnose hat sehr viel mit Vertrauen zu tun"

Der Hypnotiseur Yasin Dündar alias Mr. Yasin hat sich lange mit dem Thema "Hypnose" beschäftigt und seine Erfahrungen in einem Buch zusammengefasst. prisma hat ihn zum Thema "Hypnose" befragt.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Superfood – auch supergut?

Was ist dran an den Superfoods, die überall als die Wundermittel für ein gesundes und langes Leben angepriesen werden? Kann ich mir damit nicht meine Ernährung viel einfacher machen?
Schloss Altranstädt in Markranstädt.
Nächste Ausfahrt

Ausfahrt Bad Dürrenberg: Schloss Altranstädt

Auf der A 9 von Berlin nach München begegnet Autofahrern nahe der AS 18 das Hinweisschild "Schloss Altranstädt". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zur Schlossanlage in Markranstädt, die ursprünglich um 1200 als Klostergut gegründet wurde.