Gute Gene - schlechte Gene

Report, Dokumentation
Gute Gene - schlechte Gene

RBB
Mo., 14.01.
05:35 - 06:20
Die Wahrheit über Gentechnik


Gentechnik: 79 Prozent der Deutschen lehnen sie ab. Gleichzeitig verschwimmen die Grenzen zwischen konventioneller Züchtung und Genmanipulation bei Pflanzen. Dafür sorgen neue biotechnologische Methoden, allen voran die sogenannte Genschere CRISPR/Cas9. Sie ermöglicht präzise Schnitte am Erbgutmolekül DNA. Forscher können so Gene ausschalten oder an der Schnittstelle neue Abschnitte einfügen, ohne dass dies nachweisbar wäre. Auf diese Weise lässt sich das Erbgut sehr viel einfacher und schneller verändern als bisher. Und sie ist günstiger, einfacher anzuwenden und schneller als bisherige gentechnische Methoden. Damit hat CRISPR/Cas9 nicht nur das Zeug, die Pflanzenzüchtung zu revolutionieren, sondern in Form von Gentherapie auch Leben zu retten. Wie gehen wir mit diesen neuen Möglichkeiten um?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die Buchinger Kliniken in †berlingen am Bodensee bieten Fasten- und Heilkuren an.

Fasten und Heilen - Altes Wissen und neueste Forschung

Report | 22.01.2019 | 11:20 - 12:15 Uhr
3.44/509
Lesermeinung
NDR Typisch!

Typisch! - Die Pferdeflüsterin von Schmedeswurth

Report | 22.01.2019 | 11:30 - 12:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
DMAX Nordalaska - Überleben am Polarkreis

Nordalaska - Überleben am Polarkreis - Der Winter naht(Winter Is Coming)

Report | 22.01.2019 | 13:15 - 14:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Mehr Sendezeit für Claus Kleber und Marietta Slomka: Die Sonntagsausgabe des "heute journal" wird von 15 Minuten auf 30 Minuten Sendezeit verlängert.

Mit dem Zweiten sieht man besser – und jetzt auch doppelt so lange: Das gilt ab sofort zumindest für…  Mehr

Die Schlacht bei Sedan begann am 13. Mai 1940 mit gezielten, dauerhaften Bombardierungen aus der Luft, die kurz vor dem Angriff der Bodentruppen am Nachmittag ihren Höhepunkt erreichten.

Die Dokumentationsreihe "Wahre Geschichte" nimmt historische Ereignisse noch einmal unter die Lupe u…  Mehr

Die Regisseurin Roberta Grossman (rechts) am Set der "Suppenküche", dem Versammlungsort der Untergrund-Archivare, im Warschauer Ghetto, mit Schauspielerin. Aus: "Das Geheimnis im Warschauer Ghetto", am 22.01., um 22.45 Uhr im Ersten.

In einer "Suppenküche" betrieb der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum im Warschauer Ghetto ein g…  Mehr

Produktentwickler Sebastian Lege demonstriert in einem feurigen Experiment, wie man Stärkepulver herstellt - die Hauptzutat vieler Tütensuppen und Instantsoßen.

Ein Lebensmittelexperte deckt erneut auf, wie beim Essen geschummelt wird, ohne, dass es viele der V…  Mehr