Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft

Spielfilm, Drama
Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft

Infos
Originaltitel
Hachi: A Dog's Tale
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2009
Kinostart
Do., 12. November 2009
DVD-Start
Do., 13. Mai 2010
SF2
Mi., 26.12.
01:00 - 02:25


Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Parker Wilson an seinem Kleinstadtbahnhof einen herrenlosen Akita-Welpen findet. Zwar will der freundliche Professor das Hündchen nur vorübergehend bei sich und seiner Frau Cate aufnehmen. Als diese ihren Mann sieht, wie er dem kleinen Hachi auf allen Vieren das Apportieren beibringt, akzeptiert auch sie das neue Familienmitglied. Von nun an begleitet der Hund seinen Meister jeden Morgen zum Bahnhof und holt ihn abends ebenso verlässlich wieder ab. Es kommt der Tag, da Parker Wilson nicht heimkehrt. Während die Familie sich traurig mit seinem Herzinfarkt abfindet, ist Hachi nicht davon abzubringen, auf seinen Meister zu warten. Mit unverbrüchlicher Treue harrt der Hund Jahr und Tag, bei Sonne wie Regen, am Bahnhof des Moments, da sein Herrchen aus dem Zug steigt. Die Beharrlichkeit des Tiers fällt erst einem Hotdog-Verkäufer und dem Bahnhofsvorstand auf. Bald bringt Hachiko es zur lokalen Berühmtheit. Inspiriert von einer Gegebenheit im Japan der 1920er-Jahre sowie einem dort höchst erfolgreichen Film in den Achtzigern erzählt der arrivierte schwedische Filmemacher Lasse Hallström («My Life as a Dog», «The Cider House Rules») eine Geschichte für die ganze Familie, die nicht nur die Herzen von Hundefreunden erweicht.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Owuor (Sidede Onyolo, Mitte) macht die kleine Regina (Karoline Eckertz) mit den Tieren seines Landes vertraut.

Nirgendwo in Afrika

Spielfilm | 26.12.2018 | 01:20 - 03:38 Uhr
Prisma-Redaktion
3.44/5018
Lesermeinung
VOX In Alaska strandet eine Grauwalfamilie, deren Weg ins offene Meer durch riesige Eismassen blockiert wird. Greenpeace-Aktivistin Rachel Kramer (Drew Barrymore) bemüht sich um die Rettung der Grauwalfamilie.

Der Ruf der Wale

Spielfilm | 26.12.2018 | 07:10 - 09:10 Uhr
Prisma-Redaktion
2/504
Lesermeinung
RTL II Plötzlich erscheint Gillys Großmutter Nonnie (Glenn Close) auf der Bildfläche, die von der Existenz ihrer Enkelin lange Zeit nichts wusste..

Gilly Hopkins - Eine wie keine

Spielfilm | 26.12.2018 | 11:35 - 13:20 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Dem kleine Ceddie (Ricky Schroder) gelingt es, das Herz seines grantigen Großvaters zu erweichen.

Die Romanverfilmung "Der kleine Lord" gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Auch 2018 wird der bri…  Mehr

August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr