Hamiltons Abenteuer - Seekühe mal ganz anders

  • Seekühe sind aktive, verspielte und intelligente Tiere. Vergrößern
    Seekühe sind aktive, verspielte und intelligente Tiere.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/Natalia Pryanishniko
  • Im Winter sind die Seekühe vom warmen Wasser der Quellen abhängig. In kaltem Wasser sterben sie. Vergrößern
    Im Winter sind die Seekühe vom warmen Wasser der Quellen abhängig. In kaltem Wasser sterben sie.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/Natalia Pryanishniko
Natur+Reisen, Tiere
Hamiltons Abenteuer - Seekühe mal ganz anders

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
3sat
Di., 19.06.
16:15 - 17:00


Der junge Seekuhbulle Hamilton kam nach dem Tod seiner Mutter mit schweren Verletzungen in die Obhut von Tierschützern. Dadurch konnte das Verhalten von Seekühen genau studiert werden. Seekühe sind mit Sicherheit die friedlichsten Kolosse, die die glasklaren Flüsse und die Meeresküsten Floridas bewohnen. Sie verbringen die meiste Zeit des Tages mit dem Fressen von Wasserpflanzen. Auf den ersten Blick wirken sie wie übergewichtige Langweiler. Auf den zweiten Blick offenbaren sie sich jedoch als verspielte, intelligente und äußerst aktive Tiere. Besonders agil sind Manatis, wie Seekühe auch genannt werden, vor der Paarung, die vor Hamiltons Geschichte noch nie gezeigt wurde. Mehrere Männchen kämpfen über Wochen um die Gunst eines Weibchens. Früher glaubte man, diese Paarungshorden seien brutale Massenvergewaltigungen. Dank Hamilton weiß man: Viele Männchen müssen sich um die Paarung bemühen, damit jede Menge Testosteron ins Wasser gerät. Nur dann werden die Weibchen überhaupt paarungsbereit. Nach einem Jahr Tragzeit sind die Jungen auf der Welt und wenn dann der Winter hereinbricht, verlassen die Manatis die Küstenregionen, um in den Flüssen Floridas Warmwasserquellen aufzusuchen. Seekühe sehen zwar dick aus, aber ihnen fehlt eine wärmende Speckschicht. Deshalb frieren sie schnell. An einer dieser warmen Quellen, beginnt auch Hamiltons dramatische Lebensgeschichte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Forscher entdeckten in der Karstlandschaft von Lengguru faszinierende neue Wassertiere.

Westneuguinea - Eines der letzten Paradiese - Lebensraum Wasser

Natur+Reisen | 25.06.2018 | 08:40 - 09:25 Uhr
2/501
Lesermeinung
BR Die Milchflasche ist der Dreh- und Angelpunkt von Kudu Frederik.

Das Waisenhaus für wilde Tiere - Abenteuer Afrika

Natur+Reisen | 25.06.2018 | 08:45 - 09:35 Uhr
2.84/5037
Lesermeinung
HR Logo

Giraffe, Erdmännchen & Co. - Tierärztin auf Achse

Natur+Reisen | 25.06.2018 | 08:50 - 09:40 Uhr
3.17/5048
Lesermeinung
News
Riesenmonster Godzilla feiert in Gareth Edwards' US-Adaption seinen zweiten Hollywood-Einsatz.

Gareth Edwards' "Godzilla" ist etwas zu düster geraten. Ein bisschen mehr Lockerheit hätten dem fast…  Mehr

Die Polizisten Franzi (Nina Proll) und Michael (Karl Fischer) ziehen einen Skalp aus einem Baggersee. Der Beginn eines schwierigen Puzzles.

Im niederösterreichischen Industrieviertel nahe Wiener Neustadt werden die verstreuten Leichenteile …  Mehr

Amy (Amy Schumer) geht lieber keine Verpflichtungen Männern gegenüber ein. Dumm nur, dass sie Aaron (Bill Hader) kennenlernt, der ihre Welt erst mal auf den Kopf stellt.

RTL zeigt die Komödie "Dating Queen" als Free-TV-Premiere. Zu lachen gibt es darin allerdings ziemli…  Mehr

Mehr als eine Million Kehlstreifpinguine leben auf der entlegenen Zavodovski Island im großen Südpolarmeer. Es ist die größte Pinguinkolonie der Welt.

"Terra X: Eine Erde – viele Welten" zeigt die Erde in all ihrer Schönheit.  Mehr

Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr