Handgemacht

  • Rosa Lübbe und Philippe Schröder erkunden in "Handgemacht" die europäische DIY-Szene. Vergrößern
    Rosa Lübbe und Philippe Schröder erkunden in "Handgemacht" die europäische DIY-Szene.
    Fotoquelle: rbb
  • Der junge Ledermacher Carl Johan Dahlin näht edle Taschen und Stühle aus dem Material, "das keine Fehler verzeiht". Vergrößern
    Der junge Ledermacher Carl Johan Dahlin näht edle Taschen und Stühle aus dem Material, "das keine Fehler verzeiht".
    Fotoquelle: rbb
  • Gunnar Johannsson stellt seit 35 Jahren Kartons für schwedische Design-Objekte her. Vergrößern
    Gunnar Johannsson stellt seit 35 Jahren Kartons für schwedische Design-Objekte her.
    Fotoquelle: rbb
  • Die visionäre Stockholmerin Joana Alm mischt mit ihrem Café und ihrer eigenen Mikro-Rösterei die Stockholmer "Fika"-Szene (Kaffee-Szene) auf. Vergrößern
    Die visionäre Stockholmerin Joana Alm mischt mit ihrem Café und ihrer eigenen Mikro-Rösterei die Stockholmer "Fika"-Szene (Kaffee-Szene) auf.
    Fotoquelle: rbb
Kultur, Magazin
Handgemacht

Infos
Online verfügbar von 01/01 bis 08/01
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
arte
Di., 01.01.
06:35 - 07:00
Stockholm


Rosa trifft Adam Sohlstrom, der sich bereitmacht für eine Jungfernfahrt mit seinem selbst gebauten Heringsboot. Zwei Jahre lang hat der 28-Jährige an dem Schiff gebaut - von der Planke bis zu den Nägeln ist alles handgemacht. Philippe besucht derweil den jungen Ledermacher Carl Johan Dahlin. Statt nach dem Studium der Textilwirtschaft in einer der großen Ketten anzuheuern, hat er sich das Ledernähen selbst beigebracht. Heute näht Carl Johan edle Taschen und Stühle aus dem Material, "das keine Fehler verzeiht". Der auch privat extrem stilsichere Schwede liebt es, mit den Händen zu arbeiten und gibt Philippe einen Crashkurs in Swedish Design. Neben schönen Dingen sind die Schweden verrückt nach Kaffee. Deswegen besuchen Philippe und Rosa die visionäre Stockholmerin Joana Alm, die mit ihrem Café und ihrer eigenen Mikro-Rösterei die Stockholmer "Fika"-Szene (Kaffee-Szene) aufmischt. Während ihres Besuchs erfahren die beiden auch, dass es in Schweden keine Gelegenheit gibt, in der man keinen Kaffee trinkt. Richtig schräg wird es in Norrmalms Kartonfabrik. In einem Stockholmer Keller falten und gravieren Gunnar Johansson und Anders Ström seit 35 Jahren edle Boxen für namhafte schwedische Designer. Die Anmutung der Schachteln ist schlicht aber edel. Gold gibt es nicht, denn "Gold sieht billig aus". Zum Abschluss wird es süß, denn Phillipe schaut in der Karamellfabrik Pärlans vorbei. In ihrer Manufaktur verbinden Emma Sjögren und ihre jungen Kolleginnen zwei Leidenschaften: die Liebe zu Karamell-Bonbons und zum 40er-Jahre-Tanz Lindy Hop. Heraus kommt eine süße und einzigartige Melange.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Im Schnitt kaut jeder Deutsche etwa 100 Kaugummis pro Jahr. In Frankreich sind es nur 96. Es gibt unzählige Sorten und Geschmacksrichtungen: Allein in der Bernburger Fabrik gibt es Kaugummikugeln in fast allen Farben und in 20 unterschiedlichen Größen.

Blickpunkt Junior

Kultur | 30.12.2018 | 08:55 - 09:25 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Globusmacher Peter Bellerby brauchte zwei Jahre für seinen ersten handgemachten Globus.

Handgemacht - London

Kultur | 31.12.2018 | 06:35 - 07:05 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Stadt Land Kunst Spezial

Stadt Land Kunst Spezial 2019

Kultur | 05.01.2019 | 16:55 - 17:35 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Die mediensatirische Familienserie "Labaule und Erben" mit unter anderem Uwe Ochsenknecht, Inka Friedrich (zweite von links) und Irm Herrmann (rechts) läuft ab Donnerstag, 10.1., 22 Uhr, im SWR. Bereits ab 27. Dezember ist sie in der Mediathek abrufbar.

Eigentlich ist Harald Schmidt ja im wohlverdienten TV-Ruhestand. Doch da bleibt dem Entertainer offe…  Mehr

Kann der 80-jährige Fritz mit "O sole mio" bei "The Voice Senior" überzeugen?

Sänger wie der 80-jährige Fritz wollen bei "The Voice Senior" die Coaches begeistern. Die Jury erwar…  Mehr

Frank Rosin will sich in Zukunft viel gesünder ernähren als bisher. Dass ein Sternekoch auch durch Junkfood verführbar ist, dafür ist er das beste Beispiel. Im Interview zur neuen Show "Rosins Fettkampf" erklärt er, warum.

Beruflich hat er sich zwei Sterne und einen beachtlichen TV-Ruhm erkocht. Privat liebt er Currywurst…  Mehr

Der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Dschungelkönigin Jenny Frankhauser darf sich im kommenden Jahr über eine Siegprämie von 100.000 Euro freuen.

Erstmals gibt es für den RTL-"Dschungekönig" mehr als nur Ruhm und Ehre. Der zusätzliche Anreiz lock…  Mehr

"Sprachlos, verständnislos, wütend: Wie gespalten ist Deutschland?", am Montag diskutierten unter anderem Dirk Roßmann (links) und Michel Abdollahi in Frank Plasberg Sendung "Hart aber fair". Die Sendung mit einem brisanten Thema hatte auf Facebook ein Nachspiel.

Nach seinem Auftritt in der ARD-Talkshow "Hart aber fair" wurde der Journalist Michel Abdollahi bei …  Mehr