Hans Zimmer

Report, Menschen
Hans Zimmer

SWR
So., 05.08.
09:10 - 10:00
Der Sound für Hollywood


Jeder kennt die charakteristischen Panflöten-Motive, wenn Tom Cruise und Dustin Hoffman in "Rain Man" gemeinsam eine Allee herunterschreiten. Die Musik für diesen Kinohit machte den Komponisten Hans Zimmer in Hollywood bekannt. Prompt wurde er für einen Oscar nominiert. Angetrieben von seiner grenzenlosen Leidenschaft für die Musik und seiner Freude am Experimentieren, komponierte Hans Zimmer die Filmmusiken zu "The Dark Knight", "Gladiator", "Black Hawk Down", "Der schmale Grat", "König der Löwen", "Inception" und viele mehr. Dabei hat er nie eine klassische musikalische Ausbildung genossen. Aufgewachsen in den 60er Jahren in einer kleinen Stadt im Taunus, experimentiert Hans Zimmer schon als Kind mit Musik und Klängen. Sein Freiheitsdrang führt dazu, dass er in verschiedenen Schulen immer wieder aneckt und ihn seine Mutter mit 15 Jahren auf ein Internat nach England schickt, das ein weniger autoritäres Erziehungskonzept vertritt. Dort bekommt Hans Zimmer die Möglichkeit, sein musikalisches Talent frei zu entfalten. Im London der 70er und 80er Jahre hat er als Synthesizerprogrammierer und Popmusiker mit der Band The Buggles und dem Hit "Video Killed the Radio Star" seinen ersten großen Erfolg. Der Komponist Stanley Myers bringt ihn schließlich dazu, Filmmusik zu schreiben. Seit seinem Erfolg mit der Musik zu "Rain Man" lebt Hans Zimmer in Los Angeles. Sein Lebensmittelpunkt ist sein Studio: ein fensterloser Raum, eine Art Höhle in einem inzwischen millionenschweren Hollywood-Zulieferbetrieb. Hier experimentiert Zimmer mit seinen Musikern, erarbeitet Melodien und Suiten. Hier spielt sich der Hauptteil seines Lebens ab, seine Kämpfe mit sich und den anderen um Kunst im Kommerzbetrieb Hollywood. Interviewpartner in der Dokumentation von Ariane Riecker und Dirk Schneider sind sowohl frühere Schulkameraden von Hans Zimmer, der Direktor des "Hurtwood House", sein Bandkollege aus New-Wave-Zeiten Geoff Downes ("The Buggles"), der Regisseur Steven Frears ("Mein wunderbarer Waschsalon"), als auch Hollywoodgrößen wie Gore Verbinski (Regisseur von "Ring" und "Fluch der Karibik"), James Brooks (Regisseur von "Besser geht's nicht" und Drehbuchautor von "Die Simpsons - Der Film"), der deutsche Regisseur Werner Herzog sowie Jeffrey Katzenberg .


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Ruedi Homberger

Den Kopf in den Wolken - die Füße auf dem Boden

Report | 02.08.2018 | 12:30 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Logo Besonders normal

Besonders normal - Meine Heimat Mallorca - Tom Gösmann

Report | 03.08.2018 | 12:30 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR in den Zügen der Deutschen Bahn.

7 Tage... - Deutsche Bahn

Report | 04.08.2018 | 13:30 - 14:00 Uhr
3.69/5013
Lesermeinung
News
In einem Hotelzimmer in Russland zeigt Bill Kaulitz sich nachdenklich. Wegen seines androgynen Erscheinungsbildes wird er manchmal angefeindet und sogar bedroht.

In dem sehenswerten Band-Porträt "Hinter die Welt – Tokio Hotel" von Regisseur Oliver Schwabe geben …  Mehr

Mit dieser Schwanzflosse eines Riesenwals macht die Essex schlechte Erfahrungen.

Der zweimalige Oscar-Gewinner Ron Howard hat mit "Im Herzen der See" ein visuell mitreißendes Abente…  Mehr

Aufgrund der flachen Buchvorlage vermag in "Die Bestimmung - Allegiant" einfach keine rechte Spannung aufkommen.

Der dritte von insgesamt vier geplanten Teilen der "Die Bestimmung"-Reihe wirkt vermutlich nur auf d…  Mehr

Harry Hirsch (Otto Waalkes) hat "Dat Otto Huus" in Emden gefunden.

Ein deutscher Humor-Revolutionär wird 70 Jahre alt. Statt einer Gala gibt es – ähnlich wie schon zum…  Mehr

"Tatort: Taxi nach Leipzig". Die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg, Mitte) sind in den Fängen des Fahrers (Florian Bartholomäi).

Die Tatort-Kommissare Charlotte Lindholm und Klaus Borowski geraten in einem Taxi in eine lebensbedr…  Mehr