Hanseblick

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: NDR
Report, Regionalmagazin
Hanseblick

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
NDR
Mo., 15.10.
01:20 - 02:05


Auf brandenburgischem Gebiet heißt der Fluss Ucker, in Mecklenburg-Vorpommern heißt er Uecker. Wasserwanderer zwischen Prenzlau, Pasewalk, Torgelow und Eggesin schätzen im Flussverlauf die Begegnung mit extrem seltenen Wasserpflanzen, Bibern, Ottern und Co. Der Unterwasserarchäologe Hans-Jürgen Schulz erkundet seit über 50 Jahren den Oberuckersee und Unteruckersee bei Prenzlau. An der Burgwallinsel hat er 2.000 Jahre alte Spuren der Ukranen dokumentiert, einen Einbaum und Münzen geborgen und den geschichtlichen Nachweis für kilometerlange Brückenkonstruktionen geliefert. Das "Hanseblick"-Team begleitet ihn beim Tauchgang, trifft die Einsamkeit suchende Paddler, macht Station im Ukranenland bei Torgelow in einer nachgebauten Siedlung der Vorfahren. "Hanseblick"-Moderator Jan Hendrik Becker testet skurrile Schlafplätze in Scubes und historischen Eisenbahnwaggons. Er lässt sich die seltenen Tiere und Pflanzen bei Eggesin während einer Floßfahrt zeigen, verschiebt in Pasewalk alte Salonwagen und trifft bei Ueckermünde die Bildhauerin Marie Madeleine Saludas, die ihre Wiesen an der Uecker mit einem Urwald vergleicht und Hunderte Skulpturen in ihrem Naturparadies aufgestellt hat. "Man kann die Naturidylle gar nicht so nachempfinden. Man lebt hier wie in einem Gemälde", sagt sie.

Thema:

Paddelparadies zwischen Ucker und Uecker

Auf brandenburgischem Gebiet heißt der Fluss Ucker, in Mecklenburg-Vorpommern heißt er Uecker. Wasserwanderer zwischen Prenzlau, Pasewalk, Torgelow und Eggesin schätzen im Flussverlauf die Begegnung mit extrem seltenen Wasserpflanzen, Bibern, Ottern und Co. Der Unterwasserarchäologe Hans-Jürgen Schulz erkundet seit über 50 Jahren den Oberuckersee und Unteruckersee bei Prenzlau. An der Burgwallinsel hat er 2.000 Jahre alte Spuren der Ukranen dokumentiert, einen Einbaum und Münzen geborgen und den geschichtlichen Nachweis für kilometerlange Brückenkonstruktionen geliefert. Das "Hanseblick"-Team begleitet ihn beim Tauchgang, trifft die Einsamkeit suchende Paddler, macht Station im Ukranenland bei Torgelow in einer nachgebauten Siedlung der Vorfahren. "Hanseblick"-Moderator Jan Hendrik Becker testet skurrile Schlafplätze in Scubes und historischen Eisenbahnwaggons. Er lässt sich die seltenen Tiere und Pflanzen bei Eggesin während einer Floßfahrt zeigen, verschiebt in Pasewalk alte Salonwagen und trifft bei Ueckermünde die Bildhauerin Marie Madeleine Saludas, die ihre Wiesen an der Uecker mit einem Urwald vergleicht und Hunderte Skulpturen in ihrem Naturparadies aufgestellt hat. "Man kann die Naturidylle gar nicht so nachempfinden. Man lebt hier wie in einem Gemälde", sagt sie.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Logo

buten un binnen | regionalmagazin

Report | 17.11.2018 | 10:30 - 11:00 Uhr (noch 17 Min.)
3.5/502
Lesermeinung
NDR Hallo Niedersachsen - Logo

Hallo Niedersachsen

Report | 17.11.2018 | 11:00 - 11:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Ländermagazin

Ländermagazin

Report | 17.11.2018 | 14:30 - 15:00 Uhr
2.67/503
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr