Hari, das Handy und die Hochzeit

  • Hari (li.) und Suman (Mi.) am Tag ihrer Hochzeit: Die Heirat wurde vor zwei Jahren von Haris Vater arrangiert. Vergrößern
    Hari (li.) und Suman (Mi.) am Tag ihrer Hochzeit: Die Heirat wurde vor zwei Jahren von Haris Vater arrangiert.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der 30-jährige Taxifahrer Hari wird in Kürze seine Verlobte heiraten, die er bisher nur wenige Minuten gesehen, noch dazu verschleiert. Vergrößern
    Der 30-jährige Taxifahrer Hari wird in Kürze seine Verlobte heiraten, die er bisher nur wenige Minuten gesehen, noch dazu verschleiert.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Hari, das Handy und die Hochzeit

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 24/08 bis 31/08
Produktionsland
Indien
Produktionsdatum
2011
arte
Fr., 24.08.
17:40 - 18:35


Hari ist 30 Jahre alt. Er lebt in einer kleinen Stadt am Fuße des nordindischen Himalaya-Vorgebirges und verdient seinen Lebensunterhalt als Taxifahrer. Seine zukünftige Frau heißt Suman. Die Heirat wurde vor zwei Jahren von Haris Vater arrangiert. Bisher hat Hari seine Verlobte allerdings nur wenige Minuten gesehen, noch dazu verschleiert. Aber Hari hat eine Lösung gefunden, um die traditionelle Regel zu umgehen, die besagt, dass sich die Eheleute erst am Hochzeitstag kennenlernen dürfen: Seit zwei Jahren telefoniert er täglich per Handy mit Suman. Über diesen regelmäßigen Kontakt haben sich die beiden sogar ein bisschen ineinander verliebt. Aber reicht das, damit aus einer arrangierten eine glückliche Ehe wird? Die Dokumentation begleitet Hari in seinem Alltag, beleuchtet seine Zweifel und Ängste sowie die berührende Art und Weise, auf die er Suman umwirbt. Gezeigt werden auch die Vorbereitungen zur Hochzeit und wie Hari seinem Umfeld gegenüber mit dieser arrangierten Heirat umgeht. Wie sehen es seine Familienangehörigen und Arbeitskollegen und wie seine Taxikunden, zu denen sowohl buddhistische Nonnen als auch Touristen aus aller Herren Länder gehören? Es entstand eine Chronik, die mit viel Humor die tiefgreifenden Veränderungen aufzeigt, die sich im heutigen Indien vollziehen. Darüber hinaus wirft die Dokumentation universelle Fragen über Liebe und Zusammenleben auf.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Dieses Wappenfenster in der Leipziger Thomaskirche könnte der Schlüssel zum Familiengeheimnis sein.

Die Spur der Ahnen - Mein unbekannter Vater - bin ich ein Adelsspross?

Report | 19.09.2018 | 21:15 - 21:45 Uhr (noch 15 Min.)
3.7/5010
Lesermeinung
arte Auch der Fake-Eiffelturm leuchtet nachts in allen Farben.

Der geklonte Eiffelturm - Vom Doppelleben berühmter Bauwerke

Report | 19.09.2018 | 21:50 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR DokThema

DokThema - Immer länger arbeiten ... Rente mit 70 ?

Report | 19.09.2018 | 22:00 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr