Die Dokumentation schildert in Filmausschnitten und Interviews das schillernde Leben und Werk des Komikers Harold Lloyd, einem der ersten Superstars Hollywoods. Im Laufe seiner "Vom Tellerwäscher zum Millionär"-Karriere drehte er über 200 Komödien. Heute zählt Harold Lloyd, der auch im Tonfilm Erfolge feierte, neben Charlie Chaplin und Buster Keaton zu den drei größten Komikern der Stummfilm-Ära. Der Film erzählt, wie Harold Lloyd als "Draufgänger mit der Hornbrille" zur Comedy-Ikone wurde: Der "Typ von nebenan", der hoch hinaus will und sich nicht unterkriegen lässt.