Hauptsache Ferien

Professor Hebbel (Martin Held) und Studienrat Peter Markus (Peter Alexander). Vergrößern
Professor Hebbel (Martin Held) und Studienrat Peter Markus (Peter Alexander).
Fotoquelle: NDR/HR/DEGETO
Spielfilm, Komödie
Hauptsache Ferien

Infos
Originaltitel
Hauptsache Ferien
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1972
Kinostart
Do., 14. September 1972
NDR
So., 11.02.
11:20 - 13:00


Studienrat Peter Markus, alleinerziehender Vater und der beliebteste Lehrer seines Gymnasiums, freut sich auf die Ferien. Weit weniger erfreut geht die Schülerin Corinna in die Ferien: Ihre Versetzung ist alles andere als sicher, denn Dr. Markus mag zwar ein kumpelhafter Typ sein, aber schlechte Leistungen werden bei ihm trotzdem entsprechend benotet. Um das Schuljahr nicht wiederholen zu müssen, heckt die lernfaule Corinna einen Plan aus. Sie weiß, dass Markus von einem eigenen Haus für sich und seine Tochter träumt. Daher soll Corinnas Vater, der Bauunternehmer Kannenberg, ihn kurzerhand zum Gewinner eines Preisausschreibens erklären, an dem Markus teilgenommen hat und dessen Hauptpreis ein Fertighaus ist. Erst nachdem Dr. Markus eingezogen ist, soll er ihm die Wahrheit sagen und somit Corinnas Versetzung erpressen. Schon wenig später machen sich Kannenbergs Arbeiter auf dem Grundstück des glücklichen Gewinners zu schaffen. Als Architektin fungiert Corinnas ältere Schwester Ursula, die natürlich in das kleine Komplott eingeweiht ist. Dann aber verliebt sie sich in Peter Markus und wird zusehends von ihrem schlechten Gewissen geplagt. Beim Richtfest will sie ihm die ganze Wahrheit über den gefälschten Gewinn gestehen, doch vor lauter Feierlaune kommt sie nicht zu Wort. Erst als Markus seine Mietwohnung, die ebenfalls Kannenberg gehört, kündigen will, offenbart ihm der Bauunternehmer, was es mit der ganzen Sache auf sich hat. Zwar lässt Dr. Markus sich weder bestechen noch erpressen, trotzdem sickert die Affäre bis zu seinem eifersüchtigen Kollegen Brummer durch, der schon lange nach einem Grund sucht, um den beliebten Lehrer anzuschwärzen. Vom Dienst suspendiert, versucht Markus gemeinsam mit seinem Freund Professor Hebbel, seinen Ruf und seinen Job zu retten und dem Bauunternehmer Kannenberg eins auszuwischen.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Hauptsache Ferien" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Theo Gramberg (Marius Müller-Westernhagen, M stehend) aus Herne ist ein "Kamikaze", ein kleiner Spinner, der an der Wirklichkeit vorbeilebt. Erst als er das Vertrauen seines einzigen Freundes verliert, indem er Geld leichtfertig verspielt, merkt er, dass aus dem Spiel Ernst geworden ist.

Aufforderung zum Tanz

Spielfilm | 27.02.2018 | 23:40 - 01:35 Uhr
3/502
Lesermeinung
3sat Filumena (Sophia Loren) liebt ihre Kinder über alles.

Hochzeit auf Italienisch

Spielfilm | 04.03.2018 | 20:15 - 21:55 Uhr
Prisma-Redaktion
2.17/506
Lesermeinung
ARD Studienrat Blaumeier (Harald Juhnke, re.) ist nicht sehr erbaut von den Leistungen des Schülers Pepe Nietnagel (Hansi Kraus, Mitte) in Chemie.

Pepe, der Paukerschreck

Spielfilm | 16.03.2018 | 09:05 - 10:35 Uhr
3/5011
Lesermeinung
News
Eine spannende Familiengeschichte spinnt sich rund um Miriam (Luisa Wietzorek, rechts). Emily (Anne Menden) versucht, mit Fragen Antworten zu bekommen.

Ein neues Gesicht bei der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bleibt nicht lange unbemerkt. D…  Mehr

"Mir fehlen tatsächlich ein bisschen die Worte": Horst Lichter nahm am Donnerstagabend stellvertretend für das "Bares für Rares"-Team die Goldene Kamera entgegen.

Show-Gastgeber Horst Lichter war den Freudentränen nahe, als der von ihm präsentierte ZDF-Hit "Bares…  Mehr

Seine Schrulligkeit belebt diesen Tatort: Axel Milberg als Klaus Borowski.

Zwischen Dünen und Deichen ermittelt Borowski in einer seltsamen, kleinen Inselwelt voller Abstrusit…  Mehr

Jan Josef Liefers spielt das Justizopfer Wastl Kronach, dessen Geschichte an die des Gustl Mollath angelehnt ist.

Der Film "Gefangen – Der Fall K." basiert auf dem Fall Gustl Mollath und erzählt die fiktive Geschic…  Mehr

Kampf der Tradition gegen die Moderne: Neubürgermeisterin Svea (Paula Kalenberg) und ihr Assistent Igor (Luka Dimic, Zweiter von links) legen sich mit ihrem alteingesessenen Amtskollegen - und Schwiegervater - Joseph (Harald Krassnitzer) an.

Harald Krassnitzer und Paula Kalenberg sind noch einmal als Bürgermeister zweier Alpengemeinden, die…  Mehr