Hauptsache Ferien

  • Bauunternehmer Kannenberg (Theo Lingen, links) und Studienrat Peter Markus (Peter Alexander). Vergrößern
    Bauunternehmer Kannenberg (Theo Lingen, links) und Studienrat Peter Markus (Peter Alexander).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Studienrat Peter Markus (Peter Alexander) in der Hängematte. Vergrößern
    Studienrat Peter Markus (Peter Alexander) in der Hängematte.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ursula Kannenberg (Christiane Hörbinger) und Studienrat Peter Markus (Peter Alexander). Vergrößern
    Ursula Kannenberg (Christiane Hörbinger) und Studienrat Peter Markus (Peter Alexander).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Spielfilm, Heimatfilm
Hauptsache Ferien

Infos
Originaltitel
Hauptsache Ferien
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1972
Kinostart
Do., 14. September 1972
BR
Mo., 21.05.
12:10 - 13:50


Endlich Ferien! Studienrat Dr. Peter Markus, der beliebteste Lehrer seines Gymnasiums, freut sich auf geruhsame Wochen, die er mit seiner Tochter Gaby verbringen will. Weit weniger erfreut geht die Schülerin Corinna in die Ferien: Ihre Versetzung ist gefährdet, denn Dr. Markus mag zwar ein kumpelhafter Typ sein, aber schlechte Leistungen werden bei ihm trotzdem entsprechend benotet. Um das Schuljahr nicht wiederholen zu müssen, heckt Corinna einen Plan aus. Sie weiß, dass Markus von einem eigenen Häuschen für sich und seine Tochter träumt. Daher soll Corinnas Vater, der Bauunternehmer Kannenberg, ihn zum Gewinner eines fingierten Preisausschreibens erklären, dessen Hauptpreis ein Fertighaus ist. Erst nach Peters Einzug soll er diesem die Wahrheit sagen und ihn dann zu Corinnas Versetzung erpressen. Der Plan scheint aufzugehen, und schon wenig später machen sich Kannenbergs Arbeiter auf dem Grundstück des glücklichen Gewinners zu schaffen. Als Architektin fungiert Corinnas ältere Schwester Ursula, die in das Komplott eingeweiht ist. Dann aber verliebt sie sich in Peter und beschließt, ihm beim Richtfest die Wahrheit zu gestehen.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Hauptsache Ferien" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Die Hotelierstochter Anneliese (Liselotte Pulver) staunt nicht schlecht, als sie plötzlich Besuch von den drei guten Geistern Toni (Hans Richter, 2. v. li.), Hugo (Joachim Teege, 3. v. li.) und Onkel Max (Rudolf Rhomberg, re.) bekommt. Nach einem Gläschen Alkohol werden sie plötzlich unsichtbar.

Herrliche Zeiten im Spessart

Spielfilm | 21.05.2018 | 14:00 - 15:45 Uhr
Prisma-Redaktion
2.5/5010
Lesermeinung
3sat Künstler-Manager Fritz Müllrath (Rudolf Vogel, li.) ist ganz Ohr für das lukrative Angebot des Unternehmers Karl Block (Willy Millowitsch).

Schön ist die Welt

Spielfilm | 26.05.2018 | 17:35 - 19:00 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
3sat Ruth Leuwerik.

Die Trapp-Familie

Spielfilm | 02.06.2018 | 11:20 - 13:00 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
News
Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr

Ein Weltstar wider Willen: James Stewart war ein prägender Schauspieler seiner Generation.

James Stewart wurde zum Weltstar wider Willen und wäre am 20. Mai 110 Jahre alt geworden. Sein Name,…  Mehr

Die Eiszeit-Odyssee geht weiter: Diesmal müssen die "Ice Age"-Tiere den drohenden Einschlag eines riesigen Kometen auf ihre vorzeitliche Welt verhindern.

Im fünften Teil der "Ice Age"-Saga muss der Weltuntergang durch den Einschlag eines riesigen Meteori…  Mehr

Gefragt auf dem roten Teppich wie auch als Moderatorin ist Barbara Schöneberger. Hier beim Deutschen Fernsehpreis.

Im Münchner Prinzregententheater wird zum 30. Mal der begehrte Bayerische Fernsehpreis vergeben. RTL…  Mehr