Hauptstadtrevier

  • In einem Berliner Boulevard-Theater wird ein Schauspieler bei laufender Vorstellung auf der Bühne erschossen - vor den Augen von Johannes Sonntag und Marianne Klug, die beide im Publikum sitzen. Julia Klug (Friederike Kempter, r.) und Johannes Sonntag (Matthias Klimsa, l.) übernehmen den Fall. Vergrößern
    In einem Berliner Boulevard-Theater wird ein Schauspieler bei laufender Vorstellung auf der Bühne erschossen - vor den Augen von Johannes Sonntag und Marianne Klug, die beide im Publikum sitzen. Julia Klug (Friederike Kempter, r.) und Johannes Sonntag (Matthias Klimsa, l.) übernehmen den Fall.
    Fotoquelle: MDR/Daniela Incoronato
  • Der Schauspieler Wiglef von Branskow (Thomas Lawinky, r.) erklärt Julia Klug (Friederike Kempter, l.) und Johannes Sonntag (Matthias Klimsa, M.), dass er keinen Groll gegen seinen Kollegen, hegte. Der seit Jahren keine großen Rollen mehr bekam und als depressiv und alkoholabhängig galt. Vergrößern
    Der Schauspieler Wiglef von Branskow (Thomas Lawinky, r.) erklärt Julia Klug (Friederike Kempter, l.) und Johannes Sonntag (Matthias Klimsa, M.), dass er keinen Groll gegen seinen Kollegen, hegte. Der seit Jahren keine großen Rollen mehr bekam und als depressiv und alkoholabhängig galt.
    Fotoquelle: MDR/Daniela Incoronato
  • In einem Berliner Boulevard-Theater wird ein Schauspieler bei laufender Vorstellung auf der Bühne erschossen - vor den Augen von Johannes Sonntag und Marianne Klug, die beide im Publikum sitzen. Julia Klug (Friederike Kempter, l.) und Johannes Sonntag (Matthias Klimsa, r.) übernehmen den Fall. Vergrößern
    In einem Berliner Boulevard-Theater wird ein Schauspieler bei laufender Vorstellung auf der Bühne erschossen - vor den Augen von Johannes Sonntag und Marianne Klug, die beide im Publikum sitzen. Julia Klug (Friederike Kempter, l.) und Johannes Sonntag (Matthias Klimsa, r.) übernehmen den Fall.
    Fotoquelle: MDR/Daniela Incoronato
  • Julia Klug (Friederike Kempter, M.) und Johannes Sonntag (Matthias Klimsa, r.) überlegen, ob die altgediente Schauspielerin Susanne Minski (Maria Surholt, l.), die vom Theaterleiter Probst, gegen die unerfahrene Maskenbildnerin Angelique ersetzt wurde, die Platzpatronen gegen scharfe Munition getauscht hat. Vergrößern
    Julia Klug (Friederike Kempter, M.) und Johannes Sonntag (Matthias Klimsa, r.) überlegen, ob die altgediente Schauspielerin Susanne Minski (Maria Surholt, l.), die vom Theaterleiter Probst, gegen die unerfahrene Maskenbildnerin Angelique ersetzt wurde, die Platzpatronen gegen scharfe Munition getauscht hat.
    Fotoquelle: MDR/Daniela Incoronato
Serie, Krimiserie
Hauptstadtrevier

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
MDR
Di., 11.12.
23:50 - 00:38
Folge 30, Bretter, die die Welt bedeuten


In einem Berliner Boulevard-Theater wird ein Schauspieler bei laufender Vorstellung auf der Bühne erschossen - vor den Augen von Johannes Sonntag und Marianne Klug, die beide im Publikum sitzen. Ein Versehen des Inspizienten? Ein Selbstmord des Schauspielers, der einen möglichst theatralischen Abgang wählte? Oder wurde die Vorstellung dazu benutzt, jemanden umzubringen? Johannes und Julia wundern sich, dass in dem Theater eine echte Waffe als Requisit verwendet wird, die auch noch mit scharfer Munition geladen war. Der junge Inspizient David Droeschner kann sich das nicht erklären, er hatte Platzpatronen eingesetzt. Doch der Waffenschrank hinter der Bühne ist nicht verschlossen, jeder Mitarbeiter des Theaters könnte die Patronen ausgewechselt haben. Hatte der Schütze, der Schauspieler Wiglef von Branskow, ein Motiv, das Opfer umzubringen? Doch von Branskow hegte keinen Groll gegen seinen Kollegen, der seit Jahren keine großen Rollen mehr bekam und als depressiv und alkoholabhängig galt. Eigentlich hätte Christoph Probst, ein populärer Fernsehschauspieler, auf der Bühne stehen sollen. Der Getötete war kurzfristig für ihn eingesprungen. Der Anschlag galt also Probst, der das kleine Theater seit einigen Jahren leitet. Wer wollte ihn töten? Die Ermittler finden heraus, dass der Schütze von Branskow mehr ist, als nur ein einfaches Mitglied des Ensembles: Bis vor sieben Jahren betrieb er die Avantgarde-Bühne, doch er musste an Probst verkaufen, der das Theater vor der Pleite bewahrte. Jetzt bestimmen populäre Boulevardstücke das Programm. Auch die altgediente Schauspielerin Susanne Minski muss sich sagen lassen, dass sie nur als Zweitbesetzung in Frage kommt, während die junge, unerfahrene Maskenbildnerin Angelique, mit der Probst liiert ist, ihren Part spielen soll. Probst nutzt seine Position als Theaterleiter aus, wo er nur kann, die Befindlichkeiten der anderen scheinen ihm egal zu sein.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Melanie (Sanna Englund) befragt den Anwohner Eckart Brumund (Martin Brambach), der verdächtigt wird, das Rattengift auf dem Spielplatz verteilt zu haben.

Notruf Hafenkante - Herz an Herz

Serie | 16.01.2019 | 10:30 - 11:15 Uhr
4.25/50163
Lesermeinung
ZDF Der Drohbrief in den Händen der SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) beweist, dass Professor Meyer-Lorentz nicht freiwillig aus dem Leben geschieden ist. Dem stimmen auch KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.) und Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) zu.

SOKO Stuttgart - Schrödingers Katze

Serie | 16.01.2019 | 11:15 - 12:00 Uhr
3.71/50129
Lesermeinung
ZDF Geschickt befragt Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger, l.) Carl Radek (Michael Schernthaner), denn der ahnt nicht, dass Hofer in einem Mordfall ermittelt.

Die Rosenheim-Cops - Salto Mortale

Serie | 16.01.2019 | 16:10 - 17:00 Uhr
3.52/50159
Lesermeinung
News
Bastian Yotta stimmt Gisele Oppermann auf die Dschungelprüfung ein.

Als großer Motivator ist Bastian Yotta angetreten, um den Dschungel zu erobern. Bei Gisele kommt Mr.…  Mehr

Die Griffins stehen im Mittelpunkt von "Family Guy" - und sind sicher keine Familie wie jede andere (von links): Tochter Meg, Hund Brian, Papa Peter, Mama Lois, Baby Stewie und der älteste Sohn Chris.

Die Comic-Serie "Family Guy" ist für ihren deftigen Humor bekannt. Nun geben sich die Macher jedoch …  Mehr

Tom Cruise (56) zählt seit Jahrzehnten zu den größten Hollywood-Stars.

Für Ethan Hunt ist noch lange nicht Schluss. Tom Cruise soll den Agenten in zwei weiteren Filmen spi…  Mehr

David Hasselhoff zählt zu den vom Schneechaos in Österreich Betroffenen.

Auch David Hasselhoff ist vom Schnee-Chaos in Österreich betroffen. Bei Instagram nimmt es der Sänge…  Mehr

Eine deutsche Karriere: Die im Ruhrgebiet aufgewachsene Florence Kasumba hat es nicht nur zur Marvel-Hollywood-Heldin, sondern jetzt auch zur ersten schwarzen "Tatort"-Kommissarin gebracht.

Florence Kasumba hat den Sprung vom Musical zum Film geschafft. Im Interview spricht die erste schwa…  Mehr