Heidi

  • Familie Sesemann hört sich an, was Dr. Beckmann über Heidis Krankheit sagt. Vergrößern
    Familie Sesemann hört sich an, was Dr. Beckmann über Heidis Krankheit sagt.
    Fotoquelle: ZDF/Studio 100 Animation/Hei...
  • Heidi betrachtet traurig die Briefe, die nicht für sie sind. Vergrößern
    Heidi betrachtet traurig die Briefe, die nicht für sie sind.
    Fotoquelle: ZDF/Studio 100 Animation/Hei...
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: ZDF/Studio 100 Animation/Heidi Productions Pty. Limited
Serie, Animationsserie
Heidi

Infos
[Bild: 16:9]
Produktionsland
Deutschland / Belgien / Frankreich / Australien
Produktionsdatum
2013
KiKa
Sa., 19.01.
18:15 - 18:35
Folge 26, Kein Brief von Großvater


Kein Brief von Großvater Heidi wartet sehnsüchtig auf einen Brief von Großvater, doch der hat bisher auf keinen ihrer Briefe geantwortet. Sie glaubt, er wolle nichts mehr von ihr wissen und erleidet einen Schwächeanfall. Der Doktor empfiehlt, sie von ihren Sorgen abzulenken oder gleich in die Berge zurück zu schicken, andernfalls könnte es schlimmer werden. Da Herr Sesemann weiß, wieviel Heidi Clara bedeutet, wartet er lieber ab und hofft wie alle anderen auf ihre Genesung. Ein unternehmungslustiger Tag mit Großmama bringt Heidi zunächst auf andere Gedanken, doch dann entdeckt sie, dass Dete ihre Briefe an Großvater nie abgeschickt hat. Heidis Wut und Enttäuschung sind unbeschreiblich. Sie wird erneut ohnmächtig und leidet an Schwermut. Alle müssen einsehen, dass es nur noch einen Weg gibt, sie zu retten: die Rückkehr in die Berge. Als Geste der Versöhnung, schicken Dete und Heidi einen Brief an Großvater mit dieser frohen Botschaft diesmal gemeinsam ab. Während der Brief unterwegs ist, soll sich Heidi erholen und Kraft für die Reise schöpfen. Das gibt ihr auch genug Zeit, sich in Ruhe von Clara zu verabschieden. Die beiden schwören sich, ewige Freundschaft und sich so bald wie möglich in den Bergen wieder zu sehen. In der Zwischenzeit wird der Brief auf seinem Weg in die Berge von einer Windböe erfasst und geht verloren... Heidi ist ein Waisenkind, das bei seiner Tante in der Schweiz lebt. Als diese eine lukrative Stelle in Frankfurt angeboten bekommt, bringt sie Heidi auf den Berg zum eigenbrötlerischen Großvater, wo sie fortan leben soll. Seit dem Tod von Heidis Eltern lebt er zurückgezogen in den Bergen auf einer Alm. Von den Dorfbewohnern wird er deshalb nur der Alm-Öhi genannt. Zunächst ist der Großvater abweisend Heidi gegenüber, doch schnell schließt der Griesgram seine Enkelin in sein Herz. Heidi schließt schnell mit dem Geißen-Peter Freundschaft und steht ihm bei - denn Karl, Wilhelm und Theresa aus dem Dörfli haben meist nichts anderes im Sinn, als Peter zu ärgern. Daneben erlebt Heidi die Alpen mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Hingebungsvoll kümmert sie sich um die Ziegen, um Murmeltiere, um Pieple, das Braunkehlchen, oder Joseph, den Bernhardiner. Als eines Tages ihre Tante Dete vor der Almhütte steht, um Heidi gegen Großvaters Willen mit nach Frankfurt zu nehmen, geht Heidi nur widerstrebend mit. Im Hause Sesemann, in dem ihre Tante angestellt ist, wird sie mit den Zwängen des bürgerlichen Erziehungssystems und der strengen Gouvernante Fräulein Rottenmeier konfrontiert. In Clara, der gehbehinderten Tochter des Hauses, findet sie zwar eine Freundin, doch am Ende wird Heidi krank vor Heimweh und Herr Sesemann schickt sie zum Leidwesen seiner Tochter zurück in die Schweizer Alpen. Doch dort hat sich vieles verändert: die Alm ist verwaist. Der Alm-Öhi hat das Dörfli aus Kummer über Heidis Weggang verlassen. So vergehen dramatische Stunden, bis sich Großvater und Enkelin überglücklich in die Arme schließen können. Als Clara Heidi nach einem Jahr in den Bergen besucht, ist die Freude darüber nicht ungetrübt, denn Clara kommt in Begleitung von Fräulein Rottenmeier. Heidi, Clara und Großvater müssen sich einiges einfallen lassen, um Fräulein Rottenmeier bei Laune zu halten. Nur einer ist wenig erfreut über Claras Aufenthalt: Peter. Aus Eifersucht zerstört er ihren Rollstuhl, was das Mädchen schließlich dazu bewegt wieder laufen zu lernen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Akela, Baghira und Balu freuen sich, dass Mogli bei den Wölfen bleiben darf.

Das Dschungelbuch - Mutig wie ein Wolf

Serie | 26.01.2019 | 06:55 - 07:05 Uhr
2.29/507
Lesermeinung
ZDF Robin testet als Erster, ob das Wasser im Dorfbrunnen wieder genießbar ist. Seine Freunde Tuck und Little John sowie die Dorfbewohner sind gespannt.

Robin Hood - Schlitzohr von Sherwood - Operation Spuk

Serie | 26.01.2019 | 07:25 - 07:35 Uhr
2.83/506
Lesermeinung
ZDF Die Wikinger sind empört. Man will sie aus Flake vertreiben!

Wickie und die starken Männer - Ein lauschiges Plätzchen

Serie | 27.01.2019 | 05:50 - 06:05 Uhr
3.21/5014
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Die Doku-Drama-Serie "Valley of the Boom" blendet ins Kalifornien der 90er-Jahre: Steve Zahn in der Rolle des charismatischen Internet-Unternehmers Michael Fenne (Pixelon).

Wie entstand das World Wide Web? Ein herausragendes Doku-Drama erzählt jetzt die Geschichte dreier I…  Mehr

Ellen (Isabell Polak) führt den Jungunternehmer Anders (Roman Roth) am Bootshafen herum. Der charmante Unternehmer möchte, dass sie ein Boot für ihn baut.

Ellen kehrt nach drei Jahren an die Küste zu ihrem kranken Vater zurück. Der will nichts von ihr wis…  Mehr

Elliot (Demetri Martin, rechts) schlägt dem Woodstock-Veranstalter Michael Lang (Jonathan Groff) und dessen Freundin Tisha (Mamie Gummer) vor, das geplante Konzert in seinem Dorf zu veranstalten.

Die Komödie "Taking Woodstock – Der Beginn einer Legende" erzählt, wie ein US-Kaff zum Mittelpunkt d…  Mehr

Thomas Loibl spielt leidenschaftlich Theater, doch eine Präsenz im Fernsehen sei "besser kommunizierbar" sagt er. "Da sprechen einen die Leute auch an. Die meisten wissen nicht, dass man in München oder Köln am Theater gespielt hat."

Thomas Loibl porträtiert in der Jan-Weiler-Verfilmung "Kühn hat zu tun" die deutsche Reihenhaus-Real…  Mehr