Heilige Stätten

Report, Geschichte
Heilige Stätten

Infos
Produktionsland
Irland
Produktionsdatum
2018
Servus TV
Di., 04.06.
16:00 - 17:00
Der Jakobsweg


Jedes Jahr nehmen Tausende von Menschen die Pilgerreise zur Kathedrale von Santiago de Compostela in Galicien, im Nordwesten Spaniens, auf sich. Damit haben die Pilger oft zu Fuß eine Wegstrecke von 800 Kilometern hinter sich gebracht, bis sie ihr Ziel erreichen. Doch der Jakobsweg, dieser bekannte christliche Pilgerweg, könnte seinen Ursprung in einer viel älteren heidnischen Tradition haben. Die Pilgerwege nach Santiago de Compostela soll es bereits zu Zeiten der Kelten gegeben haben. Damals könnte der Pilgerweg dem Lauf der Sonne in den Westen gefolgt sein und bis zur atlantischen Küste gereicht haben. Die berühmteste heilige Stätte des Jakobsweges könnte auch die Grabstätte eines längst vergessenen Häretikers sein. In den 1950-er Jahren entdeckten Archäologen die menschlichen Überreste eines Märtyrers in der Kathedrale. Der Fund lässt die Schlussfolgerung zu, dass diese religiöse Stätte dem Heiligen Jakobus noch nicht als heilig galt und jedoch später, im 3. Jahrhundert nach Christus, einem frühen christlichen Bischof schon. Bischof Priscillian, der erste Häretiker des Christentums, wurde wegen Ketzerei hingerichtet. Die Kathedrale von Santiago de Compostela soll die Ruhestätte des Heiligen Jakobus des Älteren sein, eines der zwölf Aposteln Jesu Christi. Er gilt auch als einer der bekanntesten Heiligen weltweit. Der Jakobsweg ist einer der wichtigsten christlichen Pilgerwege. Im Mittelalter sind jedes Jahr ein bis zwei Millionen Menschen zu diesem Fußmarsch aufgebrochen. Heutzutage sind es jährlich bis zu 200.000 Pilger, die sich auf den Weg nach Santiago de Compostela machen. Die Dokumentation untersucht die geschichtlichen Ursprünge des Jakobsweges.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Vor 30 Jahren demonstrieren Tausende Menschen auf dem Platz des Himmlischen Friedens für Reformen. "ZDF-History" blickt zurück auf die Wochen der Hoffnung und das blutige Ende in der Nacht zum 4. Juni 1989.

ZDF-History - Pekinger Frühling '89 - Chinas Kampf um die Freiheit

Report | 03.06.2019 | 00:05 - 00:50 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Sergej Koroljow - Eine Art Über-Vater der sowjetischen Raumfahrt. Sein plötzlicher Tod 1966 war der Wendepunkt, das Ende der Triumphe. Viele meinen heute noch, mit ihm hätten die Sowjets auch den Wettlauf zum Mond gewinnen können.

Mondmänner mit Hammer und Sichel - Die geheimen Mondlande-Pläne der Sowjets

Report | 03.06.2019 | 23:30 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Als Landesmutter eine Ikone ihrer Zeit: Queen Victoria (Gisela Salcher)- - nach ihr wurde eine ganze Epoche benannt.

Zwischen Lust und Pflicht - Queen Victoria

Report | 06.06.2019 | 09:50 - 10:45 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Wie bewerten Sie unsere prisma-Seiten? Welche Anzeigenmotive gefallen Ihnen gut? Wo kann sich prisma weiterentwickeln? Machen Sie mit bei prisma-Trend!

Machen Sie mit und registrieren Sie sich jetzt für unser neues Online-Befragungsprojekt prisma-Trend…  Mehr

Wiedersehen: Franz Leitmayr (r.) und Mikesch kennen sich von früher.

Ein Jugendfreund von Kommissar Leitmayr wird von einem Junkie angestochen. Von Krankenhaus und Poliz…  Mehr

Der "Wir sagen Danke."-Online-Spot, den Edeka zum Muttertag veröffentlicht hatte, wurde heftig kritisiert. Zu Recht, befand nun der Deutsche Werberat.

Für seinen Werbespot zum Muttertag musste sich Edeka in den sozialen Medien viel Kritik anhören. Nun…  Mehr

Ralf Rangnick will RB Leipzig zu seinem ersten Titel führen. Der Trainer kennt das "Gänsehaut-Gefühl" im Berliner Olympiastadion. Rangnick holte den DFB-Pokal 2011, damals als sportlicher Verantwortlicher von Schalke 04.

Am Samstagabend überträgt die ARD das Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig live…  Mehr

Erst spät habe er seine Jungfräulichkeit verloren, gestand Elton John.

Das Leben von Elton John kommt als Biopic ins Kino. Auch eine ganz besondere Sexszene wird in dem Fi…  Mehr