Heimatland

  • Anklams Bürgermeister Michael Galander auf dem Rathausbalkon. In den letzten Jahren hat er viele Menschen gesehen, die in ihre Heimat zurückgekehrt sind. Vergrößern
    Anklams Bürgermeister Michael Galander auf dem Rathausbalkon. In den letzten Jahren hat er viele Menschen gesehen, die in ihre Heimat zurückgekehrt sind.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/BTF/Johannes Obermai
  • In Debatten und Zeitungen ist ein Heimatfieber messbar. In Zeiten der globalen Verunsicherung sehnen sich viele Menschen nach Sicherheit und Vertrautheit. Vergrößern
    In Debatten und Zeitungen ist ein Heimatfieber messbar. In Zeiten der globalen Verunsicherung sehnen sich viele Menschen nach Sicherheit und Vertrautheit.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/BTF/Fritz Gnad
  • Wer im neuen Teil von Widdersdorf wohnt, ist meist Eigentümer und hat selbst gebaut. Was suchen die Menschen, die sich hoch verschulden, um hier sein zu dürfen? Wie entsteht auf einem Acker eine neue Heimat? Vergrößern
    Wer im neuen Teil von Widdersdorf wohnt, ist meist Eigentümer und hat selbst gebaut. Was suchen die Menschen, die sich hoch verschulden, um hier sein zu dürfen? Wie entsteht auf einem Acker eine neue Heimat?
    Fotoquelle: ZDF/WDR/BTF/Nicolai Mehring
  • Großes Thema im Heimatland: Angst. Nachdem die größte Angst der Deutschen der globale Terrorismus war, hat sich das nun geändert: Die allermeisten fürchten sich vor einer unsicheren Welt - auch wegen der Trump-Regierung. Vergrößern
    Großes Thema im Heimatland: Angst. Nachdem die größte Angst der Deutschen der globale Terrorismus war, hat sich das nun geändert: Die allermeisten fürchten sich vor einer unsicheren Welt - auch wegen der Trump-Regierung.
    Fotoquelle: ZDF/WDR/BTF/Fritz Gnad
Report, Dokumentation
Heimatland

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
3sat
Heute
20:15 - 21:00
Oder die Frage, wer dazugehört


Am Rande von Köln, direkt hinter der Autobahn A1, liegt das größte private Baugebiet Deutschlands: Widdersdorf. Mehr als 10 000 Menschen leben hier, die meisten sind neu. "Es ist wie im Weihnachtsmärchen", sagt Michael Kaiser, der den Stadtteil mit gebaut hat. "Maria und Josef auf dem Weg, eine Herberge zu suchen". Das habe sich hier 2000 Jahre später wiederholt: junge Familien, die sich auf den Weg machen, um eine Herberge zu finden. "Mich hat glücklich gemacht, dass ich diesen Suchenden eine neue Heimat anbieten konnte", freut sich Michael Kaiser. Was aber bedeutet Heimat? In Widdersdorf haben zwar Menschen Häuser gebaut und bezogen, Trampoline und Loungemöbel in die Gärten gestellt, aber aus Tausenden "Ichs" ist noch lange kein "Wir" geworden. Es gibt kein Zentrum im neuen Ort, der Hauptplatz ist meist leer, keine Kirche, kein Rathaus. Wer über den Ort fliegt, sieht inmitten der weißen Würfel des Neubaugebietes ein rotes Backsteinhaus, umfasst von Hecken. Hier lebt das Ehepaar Jenniges. "Früher war hier nichts als Felder und freier Blick!" Die Neuen, sagen sie, würden nicht grüßen, seien hochnäsig und abweisend. "Die haben sich nicht nur ein Grundstück, sondern ein ganzes Stück Dorf gekauft", sagt Axel Jenniges. "Das ist nicht mehr meine Heimat". Plötzlich gibt es ein "Die" und ein "Wir". Wie unter einer Lupe lässt sich in Widdersdorf das verunsicherte Deutschland studieren. Was suchen die Menschen, die sich hoch verschulden, um hier sein zu dürfen? Wie entsteht auf einem Acker eine neue Heimat? Und was erzählt Widdersdorf über dieses Land, das aufgewühlt und aufgebracht wirkt, ob der Frage, wer oder was es sein will: Heimat für jeden? Oder nur für den, der hier geboren wurde? Pro Europa, weltoffen? Oder eine starke Nation, die ihre Grenzen schließt? Die Dokumentation "Heimatland" führt auf der Suche nach Antworten auch nach Mecklenburg-Vorpommern, wo junge Menschen in ihre Heimat zurückkehren und ein Bürgermeister sich die Frage stellt, was sie antreibt: Treue zur Geburtsregion oder Abwehr von Fremden? Im politischen Berlin berichten Minister und Oppositionsführer davon, wie die Frage "Wie national soll Politik sein?" das Parteienspektrum neu aufteilt. Der Film führt zu renommierten Experten wie dem Psychologen Stephan Grünewald, Leiter des Markt- und Medienforschungs-Instituts "rheingold", der die Suche Deutschlands nach einer Identität so beschreibt: "Die Menschen wollen gerade in Umbruchzeiten wissen, wohin geht die Reise? Auf was für eine Welt will ich mich ausrichten, und welche Rolle kann unser Land in dieser neuen Welt spielen?" Madeleine Albright, frühere US-Außenministerin, einst vor den Nazis geflohen, sagt, Deutschland sei stets ein verlässlicher Partner gewesen. Nun schaue sie auf das Land und hoffe, die Menschen würden all diese Fragen klug beantworten. "Wir wollen alle wissen, in welche Richtung sich Deutschland bewegt. Wir leben in einer komplizierten Zeit, die eine Wegkreuzung sein könnte."


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Hofgeschichten

Hofgeschichten

Report | 23.08.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
3/502
Lesermeinung
SWR Christel Ströbel gibt Kräuterseminare bei Marbach am Neckar

Handwerkskunst! - Wie man natürliche Arznei herstellt

Report | 23.08.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
4.54/5013
Lesermeinung
arte Jedes Jahr gibt es in Frankreich 250.000 Vergewaltigungen oder versuchte Vergewaltigungen. Nur 16.000 davon werden angezeigt, ein Zehntel davon nach durchschnittlich vier Jahren vor Gericht gebracht.

Vergewaltigt! - Der lange Weg zur Gerechtigkeit

Report | 24.08.2019 | 01:30 - 02:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Neben Bryan Cranston (rechts) erlangte Aaron Paul in der preisgekrönten Serie "Breaking Bad" weltweite Berühmtheit. Auch im "Breaking Bad"-Film soll es nun ein Wiedersehen mit Paul in seiner Rolle des Jesse Pinkman geben. Offenbar ist der Film sogar schon abgedreht ... "Breaking Bad" und das Spin-Off "Better Call Saul" sind auf Netflix verfügbar.

Schon länger ist bekannt, dass zur Kultserie "Breaking Bad" ein Film gedreht werden soll. Nun behaup…  Mehr

Ein Mann mit vielen Talenten: Luke Mockridge, 30, Sohn eines Kanadiers und einer Italienerin, der im deutschen Rheinland aufwuchs.

Mit seinem Auftritt im ZDF-Fernsehgarten erhitzte Luke Mockridge die Gemüter. Nun startet seine neue…  Mehr

Robert Lembke moderierte 44 Jahre lang "Was bin ich?" - nun wird der TV-Legende ein filmisches Denkmal gesetzt.

Robert Lembke war einer der bekanntesten und beliebtesten Moderatoren in der Geschichte des deutsche…  Mehr

Adel Tawil sorgt mit einem baldigen "GZSZ"-Auftritt für eine Kontroverse unter den Fans.

Adel Tawil wird in Kürze einen Gastauftritt im Mauerwerk von "GZSZ" absolvieren. Das findet allerdin…  Mehr

Die zweite Runde im DFB-Pokal wird am 29. und 30. Oktober ausgetragen.

Borussia Dortmund und der FC Bayern im Free-TV: Was schon in der 1. Runde des DFB-Pokals galt, ist n…  Mehr