Beim "Heimatsound Festival 2019" spielten zum siebten Mal die bekanntesten Vertreter der alpenländischen Musikszene im Passionstheater in Oberammergau. Mit dabei: Hadé und Felix Kramer. Die Musik von Hadé lässt sich nicht einfach auf die bayerische Sprachkultur reduzieren. In den zwei bisher erschienenen Alben lassen sich auch Rock-, Rap- und Pop-Elemente finden. Geprägt ist der Stil von Melancholie bis hin zu purer Lebensfreude. die Palette reicht von unglaublicher Vielfalt bis zum Minimalismus. Die Musiker im Alter von 19 bis 21 Jahren durften sich unter anderem schon die Bühne mit Keller Steff, Pam Pam Ida und Claudia Koreck teilen. Als Gewinner des Heimatsound-Wettbewerbs 2019 eröffneten sie im Juli das Festival in Oberammergau. Das Doppelkonzert wird komplettiert durch Felix Kramer. Er ist österreichischer Liedermacher einer neuen Generation. Der Wiener Singer-Songwriter wird häufig in einem Atemzug mit großen Namen wie Georg Kreisler oder Ludwig Hirsch genannt. Dies gibt ihm eine Aura, als sei er aus der Zeit gefallen oder trage eine alte Seele in einem jungen Körper. In alter Tradition der Wiener Liedermacher bildet er mit seinen Liedern seine persönliche Wahrnehmung der Wirklichkeit ab. In kleinen Geschichten erzählt er von den Menschen, der Welt - und entzieht sich nicht, wenn es darum geht, politisch Position zu beziehen.