Heinz Bormann - Der Modezar aus Magdeburg

  • Die Entwürfe des "roten Dior" Heinz Bormann waren international gefragt. Hauptkunden waren Quelle und Neckermann. Vergrößern
    Die Entwürfe des "roten Dior" Heinz Bormann waren international gefragt. Hauptkunden waren Quelle und Neckermann.
    Fotoquelle: MDR/Archiv Bormann
  • Karriere, die ihm in der Modewelt den Namen "Der rote Dior" einbrachte. Vergrößern
    Karriere, die ihm in der Modewelt den Namen "Der rote Dior" einbrachte.
    Fotoquelle: MDR/Archiv Bormann
Report, Porträt
Heinz Bormann - Der Modezar aus Magdeburg

MDR
Do., 13.12.
23:05 - 23:35


Fast ein Wunder: Ein "kleiner" Schneider verhilft der DDR in den 1950er und 1960er Jahren zu internationaler Anerkennung. Die politische Elite um Walter Ulbricht ist skeptisch, lässt den Mann namens Heinz Bormann jedoch gewähren und vereinnahmt ihn sogar. Eine fast vergessene Geschichte aus Magdeburg. So hat alles angefangen: Nach dem Krieg kam der 27-jährige Wehrmachtsoffizier Heinz Bormann ins völlig zerstörte Magdeburg. Er will den Konfektionsbetrieb seiner Schwiegereltern wieder aufbauen. Bormann gräbt ein paar Nähmaschinen aus den Trümmern der zerstörten Fabrik und gründet die "Magdeburger Bekleidungswerkstätten". Der Beginn einer Erfolgsstory. Anfang der 1950er Jahre zählt sein Unternehmen zu den größten der DDR. Der Kundenkreis ist ein illustrer. Die - unter vorgehaltener Hand - als total bieder verschriene Ehegattin von Walter Ulbricht kauft bei Bormann genauso ein, wie berühmte Künstler, ranghohe Wissenschaftler und die Kostümabteilung der DEFA. Sie alle spüren den Hauch westlicher Eleganz im "Bormann-Tuch". Der eher unpolitische Lebemann Heinz Bormann denkt nicht daran, in den Westen zu gehen. Hier in seiner Heimat will er was werden. So kommt es, dass er in der DDR einer der ersten ist, der professionelle Models auf den Laufsteg schickt. In der damals tristen Ost-Modelandschaft eine Sensation. Bormanns erste Schauen finden im Kristallpalast Magdeburg statt. Es folgen Dresden, Berlin, Warnemünde und schließlich die Leipziger Messe. Der internationale Durchbruch! Ein genialer Couturier aus einer ostdeutschen Zuckerrüben- und Maschinenbau-Stadt? Plötzlich wollen alle Bormann haben. Otto, Quelle und Neckermann bestellen 30.000 Kleider, der Westen, der Nahe Osten, die Sowjets - sie alle offerieren Bormann eigene Schauen. Die West-Journaille feiert Bormann und erfindet für ihn so skurrile Namen wie "Zonen-Couturier" oder "Roter Dior". Die internationale Anerkennung ist ganz nach Walter Ulbrichts Geschmack. Die DDR verdient außerordentlich am Magdeburger Modezar. Bormann gehört zur Hautevolee und zu den Spitzenverdienern der DDR. Damit ist es Anfang der 1970er Jahre abrupt vorbei. Die DDR verändert mit Erich Honecker ihre Wirtschaftspolitik. Bormann wird enteignet. Kurz darauf - der nächste Schicksalsschlag: Er erkrankt an Krebs. Heinz Bormann, der nicht nur Couturier, sondern auch Familienmensch und Vater von vier Kindern war, stirbt im Februar 1989 fast vergessen in Schönebeck.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Mensch Helmut - der Mythos Helmut Schmidt

Mensch Helmut - der Mythos Helmut Schmidt

Report | 20.12.2018 | 22:00 - 23:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR 100 Jahre Helmut Schmidt

100 Jahre Helmut Schmidt

Report | 23.12.2018 | 12:30 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Typisch!

Typisch! - Krippen-Bernd

Report | 27.12.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr

"Bambi" als Strafe: Ein US-Richter verurteilte einen chronischen Wilderer zum Schauen des Disney-Klassikers.

Ein Richter in den USA greift zu kreativen Mitteln: Er verdonnerte einen unbelehrbaren Wilderer dazu…  Mehr