Heiraten ist auch keine Lösung

  • Fanny (Sonja Gerhardt) und Luca (Kostja Ullmann) brennen durch. Vergrößern
    Fanny (Sonja Gerhardt) und Luca (Kostja Ullmann) brennen durch.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Luca (Kostja Ullmann) erklärt seiner Mutter Carla (Katja Flint, links), dass er Fanny (Sonja Gerhardt) heiraten will. Vergrößern
    Luca (Kostja Ullmann) erklärt seiner Mutter Carla (Katja Flint, links), dass er Fanny (Sonja Gerhardt) heiraten will.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Lisbeth (Saskia Vester, rechts) und Carla (Katja Flint) wollen die Hochzeit ihrer Kinder verhindern. Vergrößern
    Lisbeth (Saskia Vester, rechts) und Carla (Katja Flint) wollen die Hochzeit ihrer Kinder verhindern.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Lisbeth (Saskia Vester, links) und Carla (Katja Flint) verstehen sich immer besser. Vergrößern
    Lisbeth (Saskia Vester, links) und Carla (Katja Flint) verstehen sich immer besser.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Fanny (Sonja Gerhardt) und Luca (Kostja Ullmann) haben sich in ein abgelegenes Ferienhaus zurückgezogen. Vergrößern
    Fanny (Sonja Gerhardt) und Luca (Kostja Ullmann) haben sich in ein abgelegenes Ferienhaus zurückgezogen.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Carla (Katja Flint) kann es nicht fassen, dass ihr Sohn die Tochter einer kleinen Beamtin heiraten will. Vergrößern
    Carla (Katja Flint) kann es nicht fassen, dass ihr Sohn die Tochter einer kleinen Beamtin heiraten will.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Lisbeth (Saskia Vester) ist überrascht, dass ihre Tochter mit ihrem neuen Freund schon so intim ist. Vergrößern
    Lisbeth (Saskia Vester) ist überrascht, dass ihre Tochter mit ihrem neuen Freund schon so intim ist.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Lisbeth (Saskia Vester, Mitte) besucht ihre Tochter Fanny (Sonja Gerhardt) in Italien und erfährt, dass sie Luca (Kostja Ullmann) heiraten will, den sie erst drei Wochen kennt. Vergrößern
    Lisbeth (Saskia Vester, Mitte) besucht ihre Tochter Fanny (Sonja Gerhardt) in Italien und erfährt, dass sie Luca (Kostja Ullmann) heiraten will, den sie erst drei Wochen kennt.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Die bodenständige Lisbeth (Saskia Vester, rechts) und die hochnäsige Carla (Katja Flint) können einander nicht riechen. Vergrößern
    Die bodenständige Lisbeth (Saskia Vester, rechts) und die hochnäsige Carla (Katja Flint) können einander nicht riechen.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Eigentlich wollen Lisbeth (Saskia Vester, 2.v. links) und Carla (Katja Flint, 2.v. rechts) die Spontanheirat ihrer Kinder Fanny (Sonja Gerhardt) und Luca (Kostja Ullmann) verhindern. Vergrößern
    Eigentlich wollen Lisbeth (Saskia Vester, 2.v. links) und Carla (Katja Flint, 2.v. rechts) die Spontanheirat ihrer Kinder Fanny (Sonja Gerhardt) und Luca (Kostja Ullmann) verhindern.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Lisbeth (Saskia Vester, links) und Carla (Katja Flint) sind in einen heftigen Streit geraten. Vergrößern
    Lisbeth (Saskia Vester, links) und Carla (Katja Flint) sind in einen heftigen Streit geraten.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Um die überstürzte Heirat ihrer Kinder zu verhindern, müssen Lisbeth (Saskia Vester, links) und Carla (Katja Flint) miteinander durch dick und dünn gehen. Vergrößern
    Um die überstürzte Heirat ihrer Kinder zu verhindern, müssen Lisbeth (Saskia Vester, links) und Carla (Katja Flint) miteinander durch dick und dünn gehen.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Lisbeth (Saskia Vester, rechts) und Carla (Katja Flint) haben die Spur ihrer Kinder verloren. Vergrößern
    Lisbeth (Saskia Vester, rechts) und Carla (Katja Flint) haben die Spur ihrer Kinder verloren.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Luca (Kostja Ullmann, rechts) und Fanny (Sonja Gerhardt) werden von einem Verkehrspolizisten angehalten. Vergrößern
    Luca (Kostja Ullmann, rechts) und Fanny (Sonja Gerhardt) werden von einem Verkehrspolizisten angehalten.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
  • Fanny (Sonja Gerhardt) und Luca (Kostja Ullmann) sind sich plötzlich gar nicht mehr so sicher, ob sie heiraten wollen. Vergrößern
    Fanny (Sonja Gerhardt) und Luca (Kostja Ullmann) sind sich plötzlich gar nicht mehr so sicher, ob sie heiraten wollen.
    Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Nicolas Maack
TV-Film, TV-Liebeskomödie
Heiraten ist auch keine Lösung

Infos
Originaltitel
Heiraten ist auch keine Lösung
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
Kinostart
Fr., 21. September 2012
3sat
Sa., 26.01.
17:30 - 19:00


Lisbeth ist beunruhigt, denn seit Tagen geht ihre in Italien studierende Tochter Fanny nicht ans Telefon. Ist ihr vielleicht etwas zugestoßen? Die Münchner Beamtin reist spontan nach Urbino. Doch Fanny geht es gut. Grund zur Sorge besteht aber trotzdem: Ihre Tochter ist bis über beide Ohren in den attraktiven Jurastudenten Luca verliebt. Beim Abendessen im Kreis seiner Familie verkündet dieser die Heiratspläne. Für Lisbeth die reinste Hiobsbotschaft. Denn seit ihrer Scheidung ist sie nicht so gut auf Männer zu sprechen. Auch Lucas großbürgerlich arrogante Mutter Carla, die sich für ihren verwöhnten Spross eine bessere Partie erhoffte, kann ihr Entsetzen kaum verbergen. Das junge Paar spürt den Unwillen der Mütter und brennt durch. Carla vermutet die beiden bei Lucas Großmutter, die als Bürgermeisterin Trauungen vollziehen darf. Lisbeth und Carla können sich zwar nicht riechen, doch um die Blitzhochzeit zu verhindern, müssen sie an einem Strang ziehen. Auf einer abenteuerlichen Irrfahrt durch die italienische Provinz machen die Frauen ganz besondere persönliche Erfahrungen: Carlas perfekte Fassade beginnt zu bröckeln, und Mauerblümchen Lisbeth entdeckt angesichts des charmantem Polizisten Marco, dass es auch nette Männer gibt. Bei all ihren aufregenden Erlebnissen tritt eine Frage immer stärker in den Vordergrund: Ist der Hochzeit ihrer Kinder wirklich eine solche Katastrophe? Und wenn ja - für wen?

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Heiraten ist auch keine Lösung" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Im Zweifel für die Liebe

Im Zweifel für die Liebe

TV-Film | 20.01.2019 | 10:45 - 12:15 Uhr
3.5/5010
Lesermeinung
HR Es kann nur einen Sieger geben: Dianne (Katja Weitzenböck, Mitte) und Anton (Roland Koch, re.) sind Heiko (Thure Riefenstein) und Viktoria (Sabrina White) beim Winzerduell stets einen Schritt voraus.

Liebe auf den dritten Blick

TV-Film | 25.01.2019 | 12:50 - 14:20 Uhr
Prisma-Redaktion
3.67/5015
Lesermeinung
BR Der geknickte Bräutigam Marc (Michael von Au) muss seiner Braut Sandra (Johanna Christine Gehlen, re.) beibringen, dass die Hochzeit verschoben werden muss.

Scheidung mit Hindernissen

TV-Film | 26.01.2019 | 10:30 - 12:00 Uhr
Prisma-Redaktion
2.5/502
Lesermeinung
News
Rückschlag für Sarah Lombardi.

Bittere Nachrichten für Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice". Die Sängerin hat sich an der Hüfte verl…  Mehr

Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr