Hergé

  • Hergé vollendet in seinem Studio in Brüssel das 23. und letzte Album der Tim-und-Struppi-Abenteuer "Tim und die Picaros". Vergrößern
    Hergé vollendet in seinem Studio in Brüssel das 23. und letzte Album der Tim-und-Struppi-Abenteuer "Tim und die Picaros".
    Fotoquelle: Arte France
  • Hergé zeichnet Tim - eine Figur, die heute fast berühmter ist als ihr Schöpfer. Vergrößern
    Hergé zeichnet Tim - eine Figur, die heute fast berühmter ist als ihr Schöpfer.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Selbstkarikatur von Hergé. Der Film erzählt von der Beziehung des Comiczeichners zu seinen Kreaturen und damit auch von einem Lebenswerk, das in die Kunstgeschichte einging. Vergrößern
    Selbstkarikatur von Hergé. Der Film erzählt von der Beziehung des Comiczeichners zu seinen Kreaturen und damit auch von einem Lebenswerk, das in die Kunstgeschichte einging.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Originalzeichnung aus dem Album "Der blaue Lotus" Vergrößern
    Originalzeichnung aus dem Album "Der blaue Lotus"
    Fotoquelle: ARTE France
  • 1812702: Im Film kommt unter anderem der Hergé-Experte Philippe Goddin zu Wort. Vergrößern
    1812702: Im Film kommt unter anderem der Hergé-Experte Philippe Goddin zu Wort.
    Fotoquelle: ARTE France
Kultur, Künstlerporträt
Hergé

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 23/01 bis 30/01
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Do., 24.01.
00:30 - 01:55
Mit Tim & Struppi auf Abenteuer


Georges Remi alias Hergé war ein genialer Comiczeichner, dessen Schaffen mit der Erfindung und der Anerkennung des Comics als literarische Gattung einherging. Seine Figuren Tim & Struppi sind heute berühmter als ihr Schöpfer. Sie sind vertraut und unergründlich zugleich und haben viele kleine Comicfans in ganz Europa dauerhaft geprägt. Der Dokumentarfilm erzählt von der Beziehung des Comiczeichners zu seinen Kreaturen und damit auch von einem Lebenswerk, das in die Kunstgeschichte einging. Hergé litt sogar manchmal unter dem Einfluss seiner prominenten Figuren auf sein ganzes Leben. Hergé war nicht nur ein Künstler, sondern auch ein Handwerker, der die Abenteuer seiner unsterblichen Helden seit 1929 unermüdlich zu Papier brachte. "Tim, das bin ich. Er hat meine Augen, meine Lunge, meine Sinne, meine Eingeweide", sagte er einmal, um zu erklären, warum nach seinem Tod niemand die Abenteuer seiner Helden weiterführen dürfe. So glatt und umgänglich wie seine Figuren war er jedoch nicht, denn hinter Hergé steckt Georges Remi, ein komplexer und widersprüchlicher Mann. Georges Remi alias Hergé starb am 3. März 1983. Tim & Struppi, deren letztes Abenteuer 1976 erschien, nahm er mit ins Grab.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die US-amerikanische Schauspielerin Gena Rowlands

Gena Rowlands - Unabhängig im Kino und im Leben

Kultur | 20.02.2019 | 22:10 - 23:05 Uhr
/500
Lesermeinung
arte (Fast) die ganze Wahrheit

(Fast) die ganze Wahrheit - George Clooney

Kultur | 21.02.2019 | 04:30 - 04:33 Uhr
2/502
Lesermeinung
arte T.C. Boyle spaziert mit seiner Puli-Hündin Ilka durch die Wildnis der Sierra Nevada.

T.C. Boyle - Rockstar der amerikanischen Literatur

Kultur | 24.02.2019 | 06:00 - 06:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sie suchen nach dem besten Nachwuchs-Komponisten (von links): Sänger Ole Specht, die deutsch-türkische Sängerin Elif, Mieze Katz und Musikproduzent Martin Haas.

Etwas im Schatten der Konkurrenz-Flaggschiffe "DSDS" oder "The Voice" sucht auch der KiKA nach musik…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Abschied von einer Mode-Legende: Karl Lagerfeld ist im Alter von 85 Jahren verstorben.

Designer und Mode-Ikone Karl Lagerfeld ist in einem Krankenhaus in seiner Wahlheimat Paris verstorbe…  Mehr

Seit ihrem Gewinn beim ESC 2010 in Oslo gilt Lena Meyer-Landrut als das ewige Eurovions-Darling Deutschlands.

Beim ESC-Vorentscheid hoffen sieben Acts darauf, Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten …  Mehr

Thomas Hitzlsperger beendet seine Tätigkeit als TV-Experte bei den Fußball-Live-Übertragungen der ARD. Das gab der Sender in einer Pressemitteilung bekannt.

Die ARD und Thomas Hitzlsperger beenden ihre Zusammenarbeit. Der frühere Profi hatte als TV-Experte …  Mehr