Herrliches Hessen

Natur+Reisen, Landschaftsbild
Herrliches Hessen

Infos
Produktionsland
Deutschland
HR
So., 16.12.
19:00 - 19:30


So schön kann Hessen sein! Reporter gehen auf Tour durch die hessischen Lande und fangen nicht nur zauberhafte Bilder, sondern auch spannende Geschichten über Land und Leute ein.
Malerische Gassen, eine 700 Jahre alte Linde, Weinberge, eine weltbekannte Hochschule, ein Dom, der keiner ist, und pure Idylle - das ist Geisenheim, mitten im Rheingau. Gerade im goldenen Herbst ist diese Gegend ein wahrer Traum - goldgelbe, rötlich gefärbte Blätter, dazwischen die Winzer bei der Lese. Aber Geisenheim hat noch mehr zu bieten - in Marienthal oder Johannisberg. Die Themen der Sendung: Mit Stefan Eiser vom Schloss Johannisberg steigt Dieter Voss im ältesten Riesling-Weingut der Welt in den Keller hinab - in den Weinkeller des Schlosses, wo in der "Bibliotheca subterranea" Weine aus dem 18. Jahrhundert lagern.
Es ist ein wahrer Geheimtipp: das Kloster Marienthal. Von der Straße aus sieht es eher unscheinbar aus. Zu sehen sind das Wohnhaus der Franziskaner und die kleine Kirche. Aber dahinter ist ein wahres Paradies. Ein großer Wallfahrtsort mit Altar und ein Trimm-dich-Pfad der Seele. Was es mit diesem Pfad auf sich hat, klärt Dieter Voss mit Pater Bernold auf einem Spaziergang durch die Anlage.
Wie schmeckt gekorkter Wein? Und warum ist das Glas so wichtig, aus dem Wein getrunken wird? Genau das wird Dieter Voss herausfinden, mit Günter Ringsdorf, einem Kenner der Weinsensorik und Rheingauer Urgestein. "Der Wein ist ein Lebewesen", so sein Motto, und er verrät, wie er das meint.
"Ich ruder einfach gerne!", sagt Dr. Käthe Hoffmann, ehemalige Amtsärztin und heute mit 76 Jahren die älteste Ruderin des Wassersportvereins Geisenheim. Jede Woche ist sie kilometerlang auf dem Rhein unterwegs. Rudern ist Teamwork, sagt sie. Trotz hohem Tempo genießt sie die Schönheit der Natur. Käthe Hoffmann liebt das Abenteuer, sie war schon etliche Male auf Skiern in Lappland unterwegs und lebte Ende der sechziger Jahre mit ihrer Familie in Argentinien.

Thema:

Unterwegs in und um Geisenheim - Der Rheinsteig, edler Wein und ein Trimm-Dich-Pfad der Seele

Malerische Gassen, eine 700 Jahre alte Linde, Weinberge, eine weltbekannte Hochschule, ein Dom, der keiner ist, und pure Idylle - das ist Geisenheim, mitten im Rheingau. Gerade im goldenen Herbst ist diese Gegend ein wahrer Traum - goldgelbe, rötlich gefärbte Blätter, dazwischen die Winzer bei der Lese. Aber Geisenheim hat noch mehr zu bieten - in Marienthal oder Johannisberg. Die Themen der Sendung: Mit Stefan Eiser vom Schloss Johannisberg steigt Dieter Voss im ältesten Riesling-Weingut der Welt in den Keller hinab - in den Weinkeller des Schlosses, wo in der "Bibliotheca subterranea" Weine aus dem 18. Jahrhundert lagern. Es ist ein wahrer Geheimtipp: das Kloster Marienthal. Von der Straße aus sieht es eher unscheinbar aus. Zu sehen sind das Wohnhaus der Franziskaner und die kleine Kirche. Aber dahinter ist ein wahres Paradies. Ein großer Wallfahrtsort mit Altar und ein Trimm-dich-Pfad der Seele. Was es mit diesem Pfad auf sich hat, klärt Dieter Voss mit Pater Bernold auf einem Spaziergang durch die Anlage. Wie schmeckt gekorkter Wein? Und warum ist das Glas so wichtig, aus dem Wein getrunken wird? Genau das wird Dieter Voss herausfinden, mit Günter Ringsdorf, einem Kenner der Weinsensorik und Rheingauer Urgestein. "Der Wein ist ein Lebewesen", so sein Motto, und er verrät, wie er das meint. "Ich ruder einfach gerne!", sagt Dr. Käthe Hoffmann, ehemalige Amtsärztin und heute mit 76 Jahren die älteste Ruderin des Wassersportvereins Geisenheim. Jede Woche ist sie kilometerlang auf dem Rhein unterwegs. Rudern ist Teamwork, sagt sie. Trotz hohem Tempo genießt sie die Schönheit der Natur. Käthe Hoffmann liebt das Abenteuer, sie war schon etliche Male auf Skiern in Lappland unterwegs und lebte Ende der sechziger Jahre mit ihrer Familie in Argentinien.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Chimney Rock, Nebraska: Der markante "Kaminfelsen" war für die westwärts ziehenden Siedler auf dem Oregon Trail ein weithin sichtbares Etappenziel.

Reisen in ferne Welten - Der Oregon Trail - Pionierpfad ins Paradies

Natur+Reisen | 17.12.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
5/502
Lesermeinung
3sat Klaus Scherer mit dem Häuptling der nordjapanischen Ainu-Ureinwohner: "Wir hatten sieben Wörter für Schnee".

Von Sibirien nach Japan - Wildes Kamtschatka

Natur+Reisen | 17.12.2018 | 13:30 - 14:30 Uhr
2.6/505
Lesermeinung
3sat Bären ziehen durch die mächtigen Wälder auf den Hängen des Kaukasus-Gebirges.

Wildes Russland - Der Kaukasus

Natur+Reisen | 17.12.2018 | 15:30 - 16:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Der Dokumentarist und seine Hundertjährigen (von links): Anny Hamm, Ilse Karsch, Presenter Kai Pflaume, Lilo Bredthauer, Hedwig Slomp und Willi Passmann. Ein Protagonist fehlte krankheitsbedingt beim Fototermin.

In der dritten Staffel von "Zeig mir deine Welt" trifft Kai Pflaume sechs Menschen, die 100 Jahre od…  Mehr

Frank Plasberg moderiert die Talkshow "Hart aber fair".

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Die tschechisch-deutsche Koproduktion aus dem Jahr 1973 "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" läuft auch dieses Weihnachten auf mehreren Kanälen der ARD.

Libuše Šafránková und Pavel Trávnícek sind in den Köpfen vieler nur eines: das Traumpaar aus "Drei H…  Mehr

"Alle haben auf Lehramt studiert, damals!" So auch Journalist Ralph Friesner (Axel Prahl), der nun an einer Abendschule unterrichten soll.

Vom Pech verfolgt übernimmt Ralph (Axel Prahl) einen Job als Aushilfslehrer. Seine Klasse entpuppt s…  Mehr

Kinderfotos unbedarft ins Netz zu stellen, kann weitreichende Konsequenzen haben. Wie die Doku "Kinderfotos im Netz: Gepostet, geklaut, missbraucht" zeigt, landen nämlich viele solcher Bilder in pädophilen Internetforen und Fotoblogs.

Was passiert mit Fotos, die Kinder und Jugendliche unbedarft ins Netz stellen, zum Beispiel in den C…  Mehr