Herrliches Hessen

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: HR
Natur+Reisen, Land und Leute
Herrliches Hessen

Infos
Produktionsland
Deutschland
HR
Mi., 19.06.
03:55 - 04:40


So schön kann Hessen sein! Reporter gehen auf Tour durch die hessischen Lande und fangen nicht nur zauberhafte Bilder, sondern auch spannende Geschichten über Land und Leute ein.
Als Schwalmpforte wird jene Region im Schwalm-Eder-Kreis rund um die kleine Stadt Borken bezeichnet, in der das Flüsschen Schwalm aus dem Löwensteiner Land in die Schwalmaue zur Eder hin durchbricht. Charakteristisch für diese Gegend ist eine Landschaft, die geprägt ist vom einstigem Braunkohleabbau und den daraus resultierenden Folgen von Renaturierung. Auf Seen, Wälder, kleine Bergmannsdörfer, aber auch auf Schlösser, Naturschutzgebiete und Marmorkrebse trifft man in diesem Landstrich. Moderator Dieter Voss ist unterwegs in der Schwalmpforte im Schwalm-Eder-Kreis und trifft unter anderem auf folgende Menschen und Besonderheiten: Bettina Hauenschild und Otto Kukla sind in die alte Wasserburg Schloss Hirschgarten in Nassenerfurth eingezogen und widmen sich mit Hingabe dem Anbau von Kräutern für ihre Tee-Kreationen, wie etwa dem "Tree-Tea". Daneben sind sie Schauspieler, Autor, Regisseur, Bühnenbildner und Schlosscafé-Betreiber, ein faszinierender Ort, der mit neuem Leben gefüllt wird.
Lange Zeit wurde hier Braunkohle im Tage- und Tiefbau abgebaut und zur Stromgewinnung verarbeitet. Davon berichten der Themenpark "Kohle und Energie", ein Museum, ein Besucherstollen - und Ingo Sielaff, der zu diesem Thema eine sprudelnde Quelle ist.
Die Entwicklung der Region nach dem Kohleabbau mit seinen vielen Seen und ihren Besonderheiten wie dem Marmorkrebs im Singlisser See oder dem "Rundweg Borkener Seenland" sind Stefan Pruschwitz und HG Braun zur Herzensangelegenheit geworden.
Witzig, unaufgeregt, aus "Schrott" sind die Objekte von Dagmar Utech, die leidenschaftlich sammelt, schraubt und gestaltet.
Katja Hack, bodenständige Gourmetköchin, scheut nicht davor zurück, auch mal Pasta mit Weckewerk zu füllen oder das regionale "Duckefett" kulinarisch neu zu interpretieren.
Cristian Bock ist Tischler, und mit seinem Holz-Tiny-House lässt er jedes Handwerker-Herz höher schlagen.
Thailändische buddhistische Mönche leben Achtsamkeit im Dillicher Schloss und freuen sich immer über Gäste.

Thema:

Unterwegs in der Schwalmpforte

Als Schwalmpforte wird jene Region im Schwalm-Eder-Kreis rund um die kleine Stadt Borken bezeichnet, in der das Flüsschen Schwalm aus dem Löwensteiner Land in die Schwalmaue zur Eder hin durchbricht. Charakteristisch für diese Gegend ist eine Landschaft, die geprägt ist vom einstigem Braunkohleabbau und den daraus resultierenden Folgen von Renaturierung. Auf Seen, Wälder, kleine Bergmannsdörfer, aber auch auf Schlösser, Naturschutzgebiete und Marmorkrebse trifft man in diesem Landstrich. Moderator Dieter Voss ist unterwegs in der Schwalmpforte im Schwalm-Eder-Kreis und trifft unter anderem auf folgende Menschen und Besonderheiten: Bettina Hauenschild und Otto Kukla sind in die alte Wasserburg Schloss Hirschgarten in Nassenerfurth eingezogen und widmen sich mit Hingabe dem Anbau von Kräutern für ihre Tee-Kreationen, wie etwa dem "Tree-Tea". Daneben sind sie Schauspieler, Autor, Regisseur, Bühnenbildner und Schlosscafé-Betreiber, ein faszinierender Ort, der mit neuem Leben gefüllt wird. Lange Zeit wurde hier Braunkohle im Tage- und Tiefbau abgebaut und zur Stromgewinnung verarbeitet. Davon berichten der Themenpark "Kohle und Energie", ein Museum, ein Besucherstollen - und Ingo Sielaff, der zu diesem Thema eine sprudelnde Quelle ist. Die Entwicklung der Region nach dem Kohleabbau mit seinen vielen Seen und ihren Besonderheiten wie dem Marmorkrebs im Singlisser See oder dem "Rundweg Borkener Seenland" sind Stefan Pruschwitz und HG Braun zur Herzensangelegenheit geworden. Witzig, unaufgeregt, aus "Schrott" sind die Objekte von Dagmar Utech, die leidenschaftlich sammelt, schraubt und gestaltet. Katja Hack, bodenständige Gourmetköchin, scheut nicht davor zurück, auch mal Pasta mit Weckewerk zu füllen oder das regionale "Duckefett" kulinarisch neu zu interpretieren. Cristian Bock ist Tischler, und mit seinem Holz-Tiny-House lässt er jedes Handwerker-Herz höher schlagen. Thailändische buddhistische Mönche leben Achtsamkeit im Dillicher Schloss und freuen sich immer über Gäste.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Europas stolze Inseln am Ende der Welt

Thomas Junker unterwegs - Russlands Weiten

Natur+Reisen | 24.07.2019 | 06:45 - 07:10 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Meeresbiologin Natascha Aguilar de Soto.

Die Kanarischen Inseln - Teneriffa, El Hierro und La Palma

Natur+Reisen | 24.07.2019 | 11:10 - 11:55 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
arte Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer

Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer - Thessalien

Natur+Reisen | 24.07.2019 | 12:15 - 12:50 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
News
Steffi Bartsch scheint schon früh mit der Situation im "Sommerhaus der Stars" überfordert.

Am 23. Juli startet die neue "Sommerhaus der Stars"-Staffel. Im vergangenen Jahr flogen in der Promi…  Mehr

Über den neuen Mann seiner Ex-Frau kann Lenny Kravitz nur Gutes sagen.

Patchwork wie man es sich besser kaum wünschen kann: Lenny Kravitz hat in einem Interview warme Wort…  Mehr

Stephen Hillenburg starb mit 57 Jahren an der Nervenkrankheit ALS. Doch in seiner Zeichentrickserie "Spongebob Schwammkopf" lebt der studierte Meeresbiologe weiter.

Im November 2018 starb Stephen Hillenburg an den Folgen seiner ALS-Erkrankung. Doch wie nun bekannt …  Mehr

Motsi Mabuse hat Grund zur Freude: Sie ist die neue Jurorin der britischen "Let's Dance"-Muttersendung "Strictly Come Dancing".

Motsi Mabuse tanzt "fremd": Die "Let's Dance"-Jurorin wird in Zukunft in der britischen Muttersendun…  Mehr

Matt Damon (links) und Ben Affleck wollen wieder gemeinsam drehen.

Matt Damon und Ben Affleck wollen sich bis aufs Blut bekämpfen – allerdings nur in einem neuen gemei…  Mehr