Heute auf Tour

  • Alexandra Zielinski, Moderatorin für "Heute auf Tour". Vergrößern
    Alexandra Zielinski, Moderatorin für "Heute auf Tour".
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo der Sendung "Heute auf Tour". Vergrößern
    Logo der Sendung "Heute auf Tour".
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Land und Leute
Heute auf Tour

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
BR
Di., 29.01.
14:15 - 14:40
Im Dreiländer-Naturpark Raab-Orség-Goricko


Alexandra Zielinski startet zur zweiten Etappe ihrer Rundtour durchs Dreiländereck Österreich-Ungarn-Slowenien. Los geht's in Ungarn, in Szentgotthard, der weltlichsten Stadt des Landes. Hier taucht Alexandra ein in den Nationalpark Orseg - Lenker an Lenker mit Agnes Gruber, einer Nationalpark-Rangerin. Der kleine Hársas-Stausee versteckt sich im dicken Morgennebel, dann siegt die Sonne und lässt das Herbstgold leuchten. Alexandra und Agnes radeln in einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Ungarns. Die beiden entdecken bei Öriszentpéter eine romanische Kirche und ein romantisches Freilichtmuseum. Trotz E-Bike müssen die beiden ganz schön strampeln, immer wieder hoch und runter. Mit dem Schwung einer gepflegten Abfahrt geht es dann ins beeindruckende Schloss Grad. Hier trifft Alexandra ihre slowenische Begleiterin Stanka Desnik. Mit ihr radelt sie durch den Naturpark Goricko hinüber ins Ledava-Tal. Stanka zeigt farbenfrohe Mineralquellen und knorrige Kopfweiden. Sie hören klappernde Vogelscheuchen, genießen duftende Uhudler-Trauben. Die Tour durch den grenzübergreifenden Dreiländernaturpark Raab-Orseg-Goricko endet, wo sie begann - am Stadelberg, auf slowenischer Seite "Sotinski Breg".


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Immer wieder spektakulär: der Donaudurchbruch beim Kloster Weltenburg. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Bayern erleben - Durch Auwälder und das Urdonautal

Natur+Reisen | 28.01.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.58/5024
Lesermeinung
BR Unterwegs in der Aktis: NDR-Reporter Klaus Scherer in Point Hope, Alaska. Der Ort liegt nördlich des Polarkreises. Den Friedhof umgibt ein Zaun aus Walknochen.

Im Bann der Arktis - Europas letzte Wildnis

Natur+Reisen | 29.01.2019 | 11:10 - 11:55 Uhr
3/502
Lesermeinung
arte Thimphu, Hauptstadt von Bhutan

Bhutan - Königreich der Glücklichen

Natur+Reisen | 29.01.2019 | 17:40 - 18:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Chris Brown soll in Paris festgenommen worden sein.

Chris Brown soll laut Medienberichten in Paris festgenommen worden sein. Die kolportierten Anschuldi…  Mehr

Bester Film: Black Panther, BlacKkKlansman, Bohemian Rhapsody, The Favourite - Intrigen und Irrsinn, Green Book - Eine besondere Freundschaft (Bild), Roma, A Star is Born, Vice - Der Zweite Mann

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles hat entschieden: Diese Filme können s…  Mehr

"Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck erzählt die Lebensgeschichte eines deutschen Künstlers (Tom Schilling).

Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck darf auf einen Oscar hoffen. Und das, obwohl es an seinem…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Ein cooler Hund: Der Däne Mads Mikkelsen gibt als Profikiller "Black Kaiser" Vollgas im Actionreißer "Polar".

Dänemarks Filmstar Mads Mikkelsen (53) zeigt bei Netflix in der stylischen Comicverfilmung "Polar", …  Mehr