Hilfe, meine Schwester kommt!

  • Jenny (Jule Ronstedt) freut sich riesig, ihren Vater (Charles Brauer) wiederzusehen. Vergrößern
    Jenny (Jule Ronstedt) freut sich riesig, ihren Vater (Charles Brauer) wiederzusehen.
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Patrick La Banca
  • Der lässige Felix (Markus Knüfken) ahnt nicht, dass er in Wahrheit nicht Luisa, sondern ihrer Schwester Jenny (Jule Ronstedt) den Hof macht. Vergrößern
    Der lässige Felix (Markus Knüfken) ahnt nicht, dass er in Wahrheit nicht Luisa, sondern ihrer Schwester Jenny (Jule Ronstedt) den Hof macht.
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Patrick La Banca
  • Luisa (Jule Ronstedt), die in die Rolle ihrer Schwester geschlüpft ist, muss die Avancen von deren nichts ahnendem Freund Gernot (Dieter Landuris) abwehren. Vergrößern
    Luisa (Jule Ronstedt), die in die Rolle ihrer Schwester geschlüpft ist, muss die Avancen von deren nichts ahnendem Freund Gernot (Dieter Landuris) abwehren.
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Patrick La Banca
  • Mit einer kleinen Massage versucht Michael (Michael Fitz) seine gestresste Gattin Luisa (Jule Ronstedt) aufzuheitern. Vergrößern
    Mit einer kleinen Massage versucht Michael (Michael Fitz) seine gestresste Gattin Luisa (Jule Ronstedt) aufzuheitern.
    Fotoquelle: © ARD Degeto/Patrick La Banca
Fernsehfilm, Komödie
Hilfe, meine Schwester kommt!

Infos
Originaltitel
Hilfe, meine Schwester kommt
Produktionsland
D, A
Produktionsdatum
2008
Kinostart
Fr., 24. Oktober 2008
ARD
Sa., 15.02.
13:00 - 14:30


Luisa Wagner (Jule Ronstedt) ist ein echtes Organisationsgenie: Sei es in ihrem Beruf als Kongressmanagerin oder als Mutter, Haus- und Ehefrau - nichts überlässt sie dem Zufall. Auf diese Weise versucht sie, ihrem anstrengenden Job gerecht zu werden und zugleich die Familie nicht zu vernachlässigen. Leider ist ihr Ehemann, der Schreiner Michael (Michael Fitz), dabei keine große Hilfe. Und auch ihre beiden Kinder Jakob (Markus Krojer) und Krista (Ceci Chuh) sowie ihr Vater Friedrich (Charles Brauer) machen ihr das Leben nicht gerade leicht. Da taucht eines Tages ihre Zwillingsschwester Jenny (ebenfalls gespielt von Jule Ronstedt) auf, um die Beziehung zu ihrem Lebensabschnittsgefährten Gernot (Dieter Landuris) zu überdenken. Die quirlige Künstlernatur Jenny ist das absolute Gegenteil von Luisa: unbeschwert und spontan, ist ihr Leben eine einzige, große Improvisation. Während die anderen Familienmitglieder sich riesig über den unerwarteten Besuch freuen, reagiert Luisa zusehends eifersüchtig und genervt auf die unbedachten Einmischungen ihrer locker-flockigen Schwester. Schließlich hat Luisa die Nase endgültig voll und nimmt sich kurzerhand eine Auszeit von Familie und Beruf: Sie schlüpft in Jennys Rolle und fährt mit dem nichts ahnenden Gernot zu einem Theaterfestival nach Bozen. Zu Hause in München muss die echte Jenny notgedrungen die Rolle ihrer Schwester übernehmen. Während sie im Büro ihre Mitarbeiter durch ungewohnte Lässigkeit verblüfft und es zu Liebesverwicklungen mit Luisas Chef Felix (Markus Knüfken) kommt, gleicht der familiäre Haushalt zusehends einem Schlachtfeld. Allmählich beginnen Michael und die Kinder zu erkennen, welche Leistung Luisa tagtäglich vollbracht hat. Trotzdem droht es nach Luisas Rückkehr zu einem schweren Zerwürfnis mit Jenny zu kommen. Erst ein Zusammenbruch ihres Vaters bringt die dickköpfigen Schwestern zur Vernunft. Mit "Hilfe, meine Schwester kommt!" hat Dirk Regel einen überaus charmanten Familienfilm inszeniert. In einer gelungenen Mischung aus Humor, Romantik und Besinnlichkeit erzählt er die Geschichte zweier ungleicher Schwestern, die lernen müssen, ihrem Leben und ihrer Beziehung eine neue Perspektive zu geben. Jule Ronstedt verkörpert in einer Doppelrolle die beiden Zwillinge. An ihrer Seite spielen Michael Fitz, Charles Brauer, Dieter Landuris, Markus Knüfken, Andrea L'Arronge, Markus Krojer und Ceci Chuh.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Hilfe, meine Schwester kommt!" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR 
Von links: Almila Bagriacik (Rolle: Jale Cengiz), Tim Seyfi (Rolle: "Kommissar Pascha" Zeki Demirbilek) und Theresa Hanich (Isabel Vierkant).

Bierleichen. Ein Paschakrimi

Fernsehfilm | 24.02.2020 | 22:10 - 23:40 Uhr
3.89/509
Lesermeinung
3sat Paula (Thekla Carola Wied, Mitte) und ihr Sohn Daniel (Niel Nelleßen) unterstützen die nach dem Tod ihrer Mutter verwaiste Maggie (Annett Renneberg) bei der schwierigen Sanierung des Gasthofes "Zum Schwan".

Liebe, Tod und viele Kalorien

Fernsehfilm | 24.02.2020 | 23:13 - 00:42 Uhr
3.93/5014
Lesermeinung
HR Sven Martinek (Daniel Winterberg), Michael König (Bernhard Lorenzen).

Die Landärztin - Vergissmeinnicht - Vergissmeinnicht

Fernsehfilm | 25.02.2020 | 02:30 - 04:00 Uhr
1.5/502
Lesermeinung
News
Star-Regisseur Quentin Tarantino und seine Ehefrau Daniella Pick sind erstmals Eltern geworden.

Vaterfreuden für Quentin Tarantino: Die Ehefrau des Star-Regisseurs, Daniella Pick, hat einen gesund…  Mehr

Andreas Schmitt geht mit seiner Büttenrede viral.

In der Karnevalssitzung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" zeigte Büttenredner Andreas Sch…  Mehr

Da kehrt man gern zurück: Jennifer Aniston erhält laut Medienbericht für ihre Rückkehr zur Sitcom "Friends" eine Millionengage.

Die Wünsche der Fans wurden erhört: Die "Friends" feiern ein Comeback. Für das Special lassen sich d…  Mehr

Oliver Pocher (mit Ehefrau Amira) tritt bei RTL gegen seinen Kontrahenten Michael Wendler an.

Oliver Pocher und Michael Wendler streiten sich nach Wochen öffentlich. Nun bekommt der Zoff der bei…  Mehr

Die Schwarzwald-Kommissare Tobler (Eva Löbau) und Berg (Hans-Jochen Wagner) hatten Spaß - die Zuschauer eher weniger.

Der neue Fall aus dem Schwarzwald war radikal wie lange kein "Tatort" mehr. Die Reaktionen der Zusch…  Mehr