Im Jahr 1962 begaben sich Hitchcock und Truffaut in Hollywood eine Woche lang in Klausur, um ein Gespräch über die Kunst der Filmregie zu führen. Dabei sprach jeder in seiner Muttersprache. Auf der Grundlage der Tonbandaufzeichnungen des rund 50-stündigen Interviews erstellte Truffaut, unterstützt von seiner Mitarbeiterin und Übersetzerin Helen Scott, sein legendäres Buch "Le Cinéma selon Hitchcock" (1966). In deutscher Fassung erschien es 1973 unter dem Titel "Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?". 1984, vier Jahre nach Hitchcocks Tod, brachte Truffaut eine erweiterte Neuauflage seines Interviewbandes heraus.