1931 war der Aufstieg der NSDAP bereits in vollem Gange. Hitler setzte alles daran, in der Hauptstadt Berlin Fuß zu fassen. Während sich Hitler den bürgerlichen Kreisen als verfassungstreuer Deutsch-Nationaler präsentierte, verbreiteten die SA in den überwiegend linken Arbeitervierteln Berlins Angst und Schrecken. Der 27-jährige jüdische Anwalt Hans Litten versuchte Hitler zu stoppen, indem er ihn nach einem brutalen SA-Überfall auf ein linkes Tanzlokal als Zeuge vor Gericht laden ließ. Hitler sollte sich durch seine Aussagen selbst als Feind der Demokratie entlarven...