Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs hatte Adolf Hitler neben dem Marschflugkörper V1 und der Rakete V2 noch einen Trumpf im Ärmel: die Horten 229, eine Geheimwaffe, die nie zum Einsatz kam. Die Nazi-Ingenieure Walter und Reimar Horten konstruierten dieses Düsenflugzeug, das für das gegnerische Radar unsichtbar sein sollte. Hätte dieser Jet den Luftkrieg entscheiden können, wenn der Krieg länger angedauert hätte? Die Dokumentation begleitet ein amerikanisches Expertenteam und versucht, die vielen offenen Fragen rund um die Horten 229 aufzuklären.