"Hopp Schwiiz!" - Für wen schlägt das Fanherz?

Richard und Ruth Voser (1. und 2. v.l.) halten der Nati die Treue Vergrößern
Richard und Ruth Voser (1. und 2. v.l.) halten der Nati die Treue
Fotoquelle: ZDF/SRF
Report, Reportage
"Hopp Schwiiz!" - Für wen schlägt das Fanherz?

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2018
3sat
Fr., 09.11.
02:00 - 02:25


Nach dem WM-Debakel und den Querelen um Doppeladler und -bürger macht die Nati dem Land mit dem 6:0 gegen Island und einer ehrenhaften Niederlage im Spiel gegen England ein Versöhnungsangebot. "Reporter" spürt den Puls der Fans und redet mit ihnen über Heimat, Identität und Integration. Die Sendung lauscht außerdem dem Herzschlag der Schweizer Fans und hört - neben dem lauten Pochen für Vladimir Petkovic und seine Männer - verschiedene Nebengeräusche. Ruth und Richard Voser aus Igis verpassen seit zwölf Jahren kaum ein Spiel der Schweizer Nationalmannschaft. Im selben Flugzeug wie die Nationalmannschaft und deren Tross sind sie schon auf die Färöer, nach Ungarn und Israel geflogen und haben so Länder und Städte kennengelernt, die sie ohne die Schweizer Nati nie besucht hätten. Hinter Ruth und Richard Voser liegt eine aufregende und anstrengende Fußballwoche - der geglückte Auftakt in der "Nations League" in St. Gallen und, tags darauf, die Reise zusammen mit ihren Idolen nach Leicester. Beim 6:0-Sieg gegen Island in St. Gallen jubelten den Schweizer Torschützen auch die Spieler des albanischen Fußballclubs FC Besa zu. Coach Vincenc Lazraj, 28, ist Schweizer und kam mit seinen Eltern als Fünfjähriger aus Albanien in die Schweiz. Seine Fußballkarriere führte ihn durch verschiedene Ostschweizer Clubs, beim FC Besa ist er hängen geblieben. Es seien die Freundschaften, die Verbundenheit auch der Spielerfamilien, die er so schätze am Verein. Trotz der Freude über den Sieg der Schweizer Nati gegen Island - der Höhepunkt seiner Fußballwoche war ein anderer: das Drittligaspiel gegen den FC Gossau am Sonntag, das entscheidende Weichen stellen sollte zum ersehnten Aufstieg der Mannschaft in die 2. Liga. Zur Treue der gestandenen Nati-Fans in Leicester gesellt sich ein melancholisches Bedauern darüber, dass die Schweizer Nati-Spieler künftig wohl noch viel häufiger Namen wie Mbabu, Akanji, Ajeti und Zakaria tragen werden. Demgegenüber schlagen in der Brust von Vincenc Lazraj zwei Fußballherzen. Und das sei gut so: "Ich tue doch der Schweiz nichts zuleide, wenn ich zu meinen albanischen Wurzeln stehe", sagt der 28-jährige Coach des FC Besa.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Stewart Christie & Co. ist die älteste Maßschneiderei Schottlands. Victoria Rae hat die fast 300 Jahre alte Institution vor drei Jahren mit ihrem Partner übernommen.

360° Geo Reportage - Harris Tweed - Rückkehr einer Legende

Report | 15.12.2018 | 18:20 - 19:10 Uhr
3.21/50159
Lesermeinung
RTL Life - Menschen, Momente, Geschichten

Life - Menschen, Momente, Geschichten

Report | 15.12.2018 | 19:05 - 20:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Die bemannten Drohnen der Firma Ehang sollen schon sehr bald den Traum vom autonomen Fliegen erfüllen. Die ersten Modelle heben bereits zu Probeflügen ab.

Wie die Weltspiegel-Reportage "Unsere digitale Zukunft?" zeigt, macht China im Bereich der Künstlich…  Mehr

Malin Forsbergs (Ella Lundström) Umhang fängt Feuer, Robert Anders (Walter Sittler) reagiert geistesgegenwärtig.

Beim Luziafest geht die Lichterkönigin plöztzlich in Flammen auf. Was folgt ist ein wahrer Verhörmar…  Mehr

Kai Pflaume führt wie immer charmant durch die Mehrgenerationen-Show.

"Rocky"-Bösewicht Dolph Lundgren ist in Kai Pflaumes Familienshow zu Gast und tritt gegen einen Sieb…  Mehr

Ermittelt zum letzten Mal: Matthias Brandt als Hanns von Meuffels.

Zum letzten Mal ist Matthias Brandt der Ermittler Hanns von Meuffels – und es nimmt ein tragisches E…  Mehr

Laura Dahm wird heute Abend bei "Prominent!" als neue Moderatorin vorgestellt.

Sie ist die neue im Team: Laura Dahm moderiert künftig "Prominent!" bei VOX.  Mehr