Horror hinter den Fassaden

  • Lehra aus New York musste erleben, dass auch angesehene Männer nicht vor Gewalt zurückschrecken Vergrößern
    Lehra aus New York musste erleben, dass auch angesehene Männer nicht vor Gewalt zurückschrecken
    Fotoquelle: SRF
  • Carmen aus Sevilla konnte erst nach 25 Jahren ihrem Peiniger entkommen Vergrößern
    Carmen aus Sevilla konnte erst nach 25 Jahren ihrem Peiniger entkommen
    Fotoquelle: SRF
Report, Dokumentation
Horror hinter den Fassaden

Infos
Originaltitel
Intimate battles
Produktionsdatum
2018
SF1
Mi., 17.10.
23:00 - 00:00


Es gibt Männer, die es nicht aushalten, wenn sie ihre Frau nicht vollkommen beherrschen. Die, wenn etwas nicht so läuft, wie sie es sich vorgestellt haben, den Fehler bei der Partnerin suchen, und die dann die Frau mit Gewalt gefügig machen oder für ihr vermeintliches Ungenügen bestrafen wollen. Als in der Hochzeitsnacht nicht alles wunschgemäss verlief, schlug Marthas Mann sie zum ersten Mal und drohte, sie umzubringen. Von da an wurde ihr Leben ein Martyrium aus Schlägen, Erniedrigungen und obsessiven Kontrollen. Das ging einher mit einer jahrelangen Lähmung, bis Martha es endlich schaffte, ihre Scham zu überwinden, sich andern anzuvertrauen und aus dem Horror auszusteigen. Die mexikanische Regisseurin Lucía Gajá zeigt, dass Gewalt gegen Frauen nicht nur im Land stattfindet, das oft als Kerngebiet des Machismo angeschaut wird. Da sind auch der Polizist aus New York der seine Frau im Beisein des Kindes verprügelt, vergewaltigt und verletzt, der Feuerinspektor aus Sevilla, der seine Frau zu verbrennen versucht, weil sie sich von ihm trennen will, und der Mann aus New Delhi, der seine Frau so weit bringt, dass sterben ihr schöner scheint als leben. Nie wirkt es voyeuristisch, wenn die misshandelten Frauen vor der Kamera reden. Das hat mit dem behutsamen Vorgehen der Regisseurin zu tun und damit, dass die Protagonistinnen es geschafft haben, ihre Peiniger loszuwerden, und gestärkt aus der Qual hervorgehen. «Es gibt zwei Wege», sagt Carmen, die nach 25 Jahren ein neues Leben begonnen hat: «Der eine führt ins Nichts, und der andere ist hart.» Aber am Schluss des zweiten wartet das Leben - und sogar eine neue Liebe. Aus dieser Haltung schöpft der Film seine Kraft: Er erzählt von Frauen, die es nicht dabei bewenden liessen, geprügelt und gequält zu werden, sondern die es schafften, Angst und Scham zu überwinden und ihre Peiniger zu verlassen. Ein Film über Frauen, die am Tiefpunkt ihres Lebens nicht aufgeben, sondern kämpfen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der alte Lama Urgain Rigzin (im Bild) stellt sein Leben in den Dienst von Padma Angdu, der als Reinkarnation Buddhas entdeckt wurde.

Das Kind, der Lama und der Lauf der Dinge

Report | 19.10.2018 | 17:40 - 18:35 Uhr (noch 43 Min.)
/500
Lesermeinung
NDR Ein Leben für die Tiere: Tierschützer Günter Garbers im Kreise seiner vierbeinigen Familie.

Hofgeschichten

Report | 19.10.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Mythbusters - Die Wissensjäger

Mythbusters - Die Wissensjäger - A-Team Special(The A-team Special)

Report | 19.10.2018 | 20:15 - 21:15 Uhr
3.15/5055
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Erst vor Kurzem verkündete Steffen Henssler, dass er seine ProSieben Show "Schlag den Henssler" verlassen wird, nun gibt VOX sein Comeback mit "Grill den Henssler" bekannt.

Steffen Henssler und VOX ermöglichen "Grill den Henssler" ein Comeback im TV. Nun verrät der Koch, w…  Mehr

Schlagerstar Michelle überrascht mit dem Musikvideo zu ihrem Song "Nicht verdient". Darin spielt die 46-Jährige mit ihrer einstigen Liebe Matthias Reim ein Ex-Liebespaar, das noch aneinander hängt.

Sie waren das Schlager-Traumpaar, heute sind sie gute Freunde. Und nun treten Michelle und Matthias …  Mehr

Kritische Töne zum Abschied als "Tatort"-Kommissarin: Sabine Postel dreht derzeit ihren letzten Fall. Der vorletzte mit dem Titel "Blut" ist am Sonntag, 28. Oktober (20.15 Uhr), im Ersten zu sehen.

Bald ist Schluss für Sabine Postel als "Tatort"-Kommissarin. Nach 22 Jahren findet sie überraschend …  Mehr