Bully Herbig gerät zur Nazi-Zeit als geflüchteter Komiker in Moskau in eine irrwitzige Verwechslungsgeschichte. - Komiker Hans Zeisig muss 1938 wegen seiner Hitler-Witze aus Deutschland fliehen, schafft es aber nur bis ins Moskauer Emigrantenhotel Lux. Dort halten ihn russische Funktionäre für Hitlers Astrologen. Zeisig lässt sich auf die Verwechslung ein, gerät aber mitsamt seiner alten Bekannten Siggi und Frida (Jürgen Vogel, Thekla Reuten) bald in Gefahr.