Hubert und Staller

  • Hubert und Staller verfolgen den geflohenen Kranführer Mick Wiesinger (Roland Schreglmann) mit dem Streifenwagen. Vergrößern
    Hubert und Staller verfolgen den geflohenen Kranführer Mick Wiesinger (Roland Schreglmann) mit dem Streifenwagen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hubert (Christian Tramitz, 2.von links) und Staller (Helmfried von Lüttichau, 2. von rechts) sind sich sicher, dass der unbedarfte Kranführer Mick Wiesinger (Roland Schreglmann, links, mit Helmut Rühl) nichts mit dem grausigen Fund zu tun hat. Vergrößern
    Hubert (Christian Tramitz, 2.von links) und Staller (Helmfried von Lüttichau, 2. von rechts) sind sich sicher, dass der unbedarfte Kranführer Mick Wiesinger (Roland Schreglmann, links, mit Helmut Rühl) nichts mit dem grausigen Fund zu tun hat.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bei der Todesnachricht ihres Mannes fällt Nicole Weiß (Marion Niederländer) ohnmächtig an Huberts (Christian Tramitz, Mitte) Schulter. Staller (Helmfried von Lüttichau) möchte sie mit Wasser aus der Vase wiederbeleben, aber die Vase ist leer. Vergrößern
    Bei der Todesnachricht ihres Mannes fällt Nicole Weiß (Marion Niederländer) ohnmächtig an Huberts (Christian Tramitz, Mitte) Schulter. Staller (Helmfried von Lüttichau) möchte sie mit Wasser aus der Vase wiederbeleben, aber die Vase ist leer.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Unter den skeptischen Blicken von Frau Weiß (Marion Niederländer), Hubert (Christian Tramitz, rechts) und Staller (Helmfried von Lüttichau, hinten Mitte), bemüht sich Yazid (Hannes Ringlstetter, vorne Mitte) mit Hilfe eines Stethoskops, das Nummernschloss des Tresors zu knacken. Vergrößern
    Unter den skeptischen Blicken von Frau Weiß (Marion Niederländer), Hubert (Christian Tramitz, rechts) und Staller (Helmfried von Lüttichau, hinten Mitte), bemüht sich Yazid (Hannes Ringlstetter, vorne Mitte) mit Hilfe eines Stethoskops, das Nummernschloss des Tresors zu knacken.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hubert (Christian Tramitz, links) und Staller (Helmfried von Lüttichau) verfolgen den geflohenen Kranführer Mick Wiesinger mit dem Streifenwagen. Vergrößern
    Hubert (Christian Tramitz, links) und Staller (Helmfried von Lüttichau) verfolgen den geflohenen Kranführer Mick Wiesinger mit dem Streifenwagen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hubert (Christian Tramitz, rechts) und Staller (Helmfried von Lüttichau, 2. von links) bringen Maximilian Bofinger (Franz-Xaver Brückner) auf den Schrottplatz. Dieser soll bei Manfred Matuschik (Helmut Rühl, links) ein Praktikum machen, um seine Schulden, die er durch den Diebstahl verursacht hat, abzuarbeiten. Vergrößern
    Hubert (Christian Tramitz, rechts) und Staller (Helmfried von Lüttichau, 2. von links) bringen Maximilian Bofinger (Franz-Xaver Brückner) auf den Schrottplatz. Dieser soll bei Manfred Matuschik (Helmut Rühl, links) ein Praktikum machen, um seine Schulden, die er durch den Diebstahl verursacht hat, abzuarbeiten.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hubert und Staller verfolgen den geflohenen Kranführer Mick Wiesinger (Roland Schreglmann) mit dem Streifenwagen. Vergrößern
    Hubert und Staller verfolgen den geflohenen Kranführer Mick Wiesinger (Roland Schreglmann) mit dem Streifenwagen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hubert (Christian Tramitz, links) und Staller (Helmfried von Lüttichau) kommen zu Nicole Weiß (Marion Niederländer), um diese nach ihrem Mann zu befragen. Vergrößern
    Hubert (Christian Tramitz, links) und Staller (Helmfried von Lüttichau) kommen zu Nicole Weiß (Marion Niederländer), um diese nach ihrem Mann zu befragen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hubert (Christian Tramitz, links, mit Helmut Rühl, Mitte) und Staller (Helmfried von Lüttichau) entdecken Blutspuren auf ihrem Wagen. Vergrößern
    Hubert (Christian Tramitz, links, mit Helmut Rühl, Mitte) und Staller (Helmfried von Lüttichau) entdecken Blutspuren auf ihrem Wagen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Als die Gerichtsmedizinerin (Karin Thaler, 2. von links) die rote Flüssigkeit als menschliches Blut identifiziert, versucht Schrottplatzbetreiber Manfred Matuschik (Helmut Rühl, links) das Schrottpaket aufzubrechen, damit Hubert (Christian Tramitz, 3. von rechts) und Staller (Helmfried von Lüttichau, rechts) sehen können, ob sich eine Leiche im Auto befindet. Mick (Roland Schreglmann) beobachtet heimlich die Situation. Vergrößern
    Als die Gerichtsmedizinerin (Karin Thaler, 2. von links) die rote Flüssigkeit als menschliches Blut identifiziert, versucht Schrottplatzbetreiber Manfred Matuschik (Helmut Rühl, links) das Schrottpaket aufzubrechen, damit Hubert (Christian Tramitz, 3. von rechts) und Staller (Helmfried von Lüttichau, rechts) sehen können, ob sich eine Leiche im Auto befindet. Mick (Roland Schreglmann) beobachtet heimlich die Situation.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bei Schrottplatzbetreiber Manfred Matuschik (Helmut Rühl, links) wurde zum dritten Mal eingebrochen. Hubert (Christian Tramitz, Mitte) und Staller (Helmfried von Lüttichau) begutachten das Loch im Maschendrahtzaun. Vergrößern
    Bei Schrottplatzbetreiber Manfred Matuschik (Helmut Rühl, links) wurde zum dritten Mal eingebrochen. Hubert (Christian Tramitz, Mitte) und Staller (Helmfried von Lüttichau) begutachten das Loch im Maschendrahtzaun.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hubert (Christian Tramitz, links) und Staller (Helmfried von Lüttichau) fällt auf, dass aus einem bereits verschrotteten Auto Blut fließt. Schrottplatzbetreiber Manfred Matuschik (Helmut Rühl, hinten) kann sich das nicht erklären. Vergrößern
    Hubert (Christian Tramitz, links) und Staller (Helmfried von Lüttichau) fällt auf, dass aus einem bereits verschrotteten Auto Blut fließt. Schrottplatzbetreiber Manfred Matuschik (Helmut Rühl, hinten) kann sich das nicht erklären.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die siebte Staffel fordert Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) erneut mit vielen rätselhaften Mordfällen und skurrilen Geschichten heraus. Das Ermittler-Duo zeigt, dass es auch jenseits der 100 noch topfit ist! Einige Veränderungen gibt es im Team der Wolfratshausener Cops - aber eins ist dennoch garantiert: alles bleibt unverwechselbar „Hubert und Staller". „Hubert und Staller" ist eine Produktion der Tele München Gruppe und der Entertainment Factory (Produzenten: Herbert G. Kloiber, Oliver Mielke) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producer ist Jana Brandt (MDR), die Redaktion liegt bei Franka Bauer (MDR) und Elmar Jaeger (BR). Vergrößern
    Die siebte Staffel fordert Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) erneut mit vielen rätselhaften Mordfällen und skurrilen Geschichten heraus. Das Ermittler-Duo zeigt, dass es auch jenseits der 100 noch topfit ist! Einige Veränderungen gibt es im Team der Wolfratshausener Cops - aber eins ist dennoch garantiert: alles bleibt unverwechselbar „Hubert und Staller". „Hubert und Staller" ist eine Produktion der Tele München Gruppe und der Entertainment Factory (Produzenten: Herbert G. Kloiber, Oliver Mielke) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producer ist Jana Brandt (MDR), die Redaktion liegt bei Franka Bauer (MDR) und Elmar Jaeger (BR).
    Fotoquelle: Bayerischer RundfunkARD/TMG/Chris Hirschhäuser
  • Die siebte Staffel fordert Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) erneut mit vielen rätselhaften Mordfällen und skurrilen Geschichten heraus. Das Ermittler-Duo zeigt, dass es auch jenseits der 100 noch topfit ist! Einige Veränderungen gibt es im Team der Wolfratshausener Cops - aber eins ist dennoch garantiert: alles bleibt unverwechselbar „Hubert und Staller". „Hubert und Staller" ist eine Produktion der Tele München Gruppe und der Entertainment Factory (Produzenten: Herbert G. Kloiber, Oliver Mielke) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producer ist Jana Brandt (MDR), die Redaktion liegt bei Franka Bauer (MDR) und Elmar Jaeger (BR). Vergrößern
    Die siebte Staffel fordert Hubert (Christian Tramitz, r.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, l.) erneut mit vielen rätselhaften Mordfällen und skurrilen Geschichten heraus. Das Ermittler-Duo zeigt, dass es auch jenseits der 100 noch topfit ist! Einige Veränderungen gibt es im Team der Wolfratshausener Cops - aber eins ist dennoch garantiert: alles bleibt unverwechselbar „Hubert und Staller". „Hubert und Staller" ist eine Produktion der Tele München Gruppe und der Entertainment Factory (Produzenten: Herbert G. Kloiber, Oliver Mielke) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producer ist Jana Brandt (MDR), die Redaktion liegt bei Franka Bauer (MDR) und Elmar Jaeger (BR).
    Fotoquelle: Bayerischer RundfunkARD/TMG/Chris Hirschhäuser
Serie, Krimiserie
Hubert und Staller

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
BR
Fr., 29.06.
20:15 - 21:00
Wer A sagt...


Schrottplatzbetreiber Manfred Matuschik ist genervt: Offensichtlich haben sich wieder einmal Diebe Zugang zu seinem Altmetall verschafft. Als Hubert und Staller das Loch im Zaun inspizieren, tropft aus einem gerade aus der Schrottpresse kommenden Fahrzeug eine rote Flüssigkeit. Stallers Verdacht wird von Gerichtsmedizinerin Dr. Anja Licht bestätigt: Es handelt sich um menschliches Blut. Dass der unbedarfte Kranführer Mick Wiesinger mit dem Tötungsdelikt nichts zu tun hat, wird schnell klar. Yazid, der Mann für alles, gibt Hubert und Staller einen diskreten Hinweis auf einen anderen, nicht ganz unbescholtenen jungen Mann. Und tatsächlich kann durch die Aussage von Maximilian Bofinger, dem Freund der Girwidz-Tochter Johanna, die Identität des Getöteten geklärt werden. Dieser hat in der Zeit vor seinem plötzlichen Ableben ein reichlich seltsames Verhalten an den Tag gelegt, richtete er doch ohne Kenntnis seiner eigenen Frau heimlich ein Kinderzimmer im gemeinsamen Haus ein. Die Witwe Nicole Weiß ist fassungslos. Trotz Stallers intensiver Nachfrage ist sie sicher, selbst kein Kind zu erwarten. Als im Tresor der Familie Weiß einschlägige Hinweise gefunden werden, deutet alles auf ein Familiendrama hin.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Hubert und Staller" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF .

SOKO Köln - Im Zwielicht

Serie | 26.06.2018 | 18:00 - 19:00 Uhr
3.48/50104
Lesermeinung
ZDF .

Die Chefin - Todesurteil

Serie | 29.06.2018 | 20:15 - 21:15 Uhr
3.57/50167
Lesermeinung
ZDF .

Letzte Spur Berlin - Sieben Leben

Serie | 29.06.2018 | 21:15 - 22:00 Uhr
3.96/5052
Lesermeinung
News
Matthias Staudacher (Florian Stetter) und Altbürgermeister Alois Thanner (Wolfgang Hübsch, rechts) haben Meinungsverschiedenheiten wegen des geplanten Hotelprojekts.

"Die Frau aus dem Moor", der Montagsfilm im ZDF, liefert eine packende Story auf zwei Zeitebenen und…  Mehr

Jordan Turner (Halle Berry) erreicht der Notruf einer jungen Frau, die entführt wurde.

In "The Call" gibt Halle Berry als Telefonistin in einer Notrufzentrale einem entführten Teenager te…  Mehr

Der Berliner Filmemacher Jakob Preuss (rechts) trifft in einem marokkanischen Flüchtlingscamp auf den Kameruner Paul. Von nun an kommen die beiden nicht mehr voneinander los.

Der grandiose Dokumentarfilm "Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung" ist Auftakt ein…  Mehr

Bestechung und falsche Abrechnungen - für einige Ärzte eine zusätzliche Einnahmequelle. Experten und Ermittler sind sich sicher: Der jährliche Schaden liegt in ganz Deutschland im zweistelligen Milliardenbereich.

Im deutschen Gesundheitswesen werden pro Jahr rund 350 Milliarden Euro umgesetzt. Die staatlichen Ko…  Mehr

Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr