Hunde - Eine faszinierende Tierfamilie

Natur+Reisen, Tiere
Hunde - Eine faszinierende Tierfamilie

Infos
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2017
Servus TV
Do., 25.01.
00:55 - 01:40
Asien & Afrika - Evolutionäre Entwicklung(3/3)


Der Biologe Patrick Aryee reist nach Asien und Afrika. Der Klimawandel vor ca. 6 Millionen Jahren ermöglichte es der großen, wilden Hundefamilie neue Kontinente zu erobern und ihre Evolutionsgeschichte so stetig weiterzuführen: Wie der Rotfuchs - ein wahrer Akrobat der Jagd. Aufgrund seines fantastischen Gehörs ist er in der Lage, seine Beute selbst unter einer zentimeterdicken Schneedecke zu orten und sie mit spektakulären Sprüngen, kopfüber in die weiße Pracht, zu erlegen. Der Marderhund hingegen ist gewiefter Eierdieb, kein Nest ist vor ihm sicher. Mit seinen kurzen Beinen und seinem besonders ausgeprägten Geruchssinn ist er perfekt für seine Raubzüge in den Wäldern und Regionen mit viel Unterholz ausgestattet. Der Löffelhund dagegen unterscheidet sich von anderen Wildhunden vor allem durch seine bevorzugte Nahrung, denn diese besteht hauptsächlich aus Termiten. Mit seinen riesigen Ohren, die ihm hervorragende Dienste beim Aufspüren von Insekten erweisen, ist er bestens gerüstet. Den Afrikanischen Wildhund beobachtet man besser aus sicherer Entfernung. Mit ein paar unkonventionellen Tricks gelingen Aryee besonders spannende Einblicke in die Lebensweise des größten wildlebenden Hundes der afrikanischen Savanne. Dessen Stärke liegt in der Rudeljagd, dort erweist er sich als richtiger Teamplayer und ist immens effizient. In den unwirtlichen Sandwüsten Nordafrikas trifft der Biologe auf den kleinsten aller Wildhunde, den Wüstenwuchs. Dieser hat sich mit seinen großen Ohren, die ihm bei der Wärmeregulation helfen, perfekt an das heiße Wüstenklima angepasst. An der Skelettküste Namibias begegnet Aryee schließlich einer besonders ausgefuchsten Art, dem Schakal. Dieser schafft es sogar einer schlafenden Hyäne deren Beute abzuluchsen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Die meiste Zeit des Tages verbringen die Dülmener Wildpferde, die nur in strengen Wintern zugefüttert werden, mit Grasen. Die Fohlen dagegen, die sich hauptsächlich von Milch ernähren, haben viel Zeit.

Die Letzten Europas - Wildpferde im Münsterland

Natur+Reisen | 24.01.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Warten auf den richtigen Moment: Tierfilmer Thomas Behrend (links) und der Inuit Ham Kadloo (rechts) wollen Eisbären bei der Robbenjagd filmen.

Eisbären können nicht weinen - Die Arktis im Klimawandel

Natur+Reisen | 25.01.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
3/501
Lesermeinung
NDR natur exclusiv

Kragenbären im Tigerwald

Natur+Reisen | 26.01.2018 | 14:15 - 15:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Serie "The Assassination of Gianni Versace" startet ab dem 29. Januar 2018 bei Sky und handelt von der Ermordung des Modedesigners Gianni Versace im Jahr 1997. Mit dabei Penelope Cruz als Donatella Versace.

Auch ohne die letzte und finale Staffel von "Game of Thrones" verspricht 2018 ein aufregendes Serien…  Mehr

Der Journalist Thomas Leif ist im Alter von 58 Jahren verstorben.

Der Journalist, Politologe und Autor Thomas Leif ist tot. Wie das Medienmagazin "Zapp" bei Twitter s…  Mehr

Damals: Ingas Mutter Tuva (Pauline Knof) spielt mit den Geschwistern Magnus (Cai Cohrs) und Inga (Helena Pieske).Die Katastrophe zeichnet sich da noch keineswegs ab.

Nach 30 Jahren kehrt Inga (Silke Bodenbender) in ihr Heimatdorf zurück, um ihren Vater zu beerdigen.…  Mehr

James Bond (Daniel Craig) wird mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

Der 24. Bond-Film vollendet den Transfer des Agenten in die Gegenwart und bildet den grandiosen Absc…  Mehr

Der Filmemacher Oliver (Julio Perillán) hat seine jüngere Halbschwester Aurora (Ivana Baquero) in einem Porno-Clip im Netz gesehen. Er versucht herauszufinden, was dahinter steckt und entwickelt selbst eine erotische Obsession für Aurora.

In dem Erotikdrama "Geliebte Schwester" filmt ein abgründiger Regisseur seine jüngere Halbschwester …  Mehr