Rund um den Globus gelten Hunde als bester Freund und Helfer. Hunde können uns Menschen Lektionen fürs Leben lehren, uns aber auch in dunkelsten Stunden beistehen. Sie sind zuverlässige Lebensbegleiter: Partner, die uns erlauben, unsere größten Ängste zu überwinden und neue Wege zu finden, um unsere Probleme zu lösen. Der 10 Jahre alte Golden Retriever Ricochet ist ein besonderer Assistenzhund: Ricochet kann surfen und hilft Menschen mit Angststörungen. Die US-Militär-Veteranin Audrey Estrada leidet an einer posttraumatischen Belastungsstörung und fürchtet sich vor tiefem Wasser. Mit Ricochets Hilfe hofft Audrey, ihre Ängste überwinden zu können und das Vertrauen zu finden, wieder im Meer zu surfen. Roxy, ein Deutscher Schäferhund, arbeitet als Such- und Rettungshund in einem kalifornischen Sondereinsatzkommando. Mit ihrer Hundeführerin und Feuerwehrfrau Cynthia Sato nahm Roxy etwa an der Suchaktion nach dem verheerenden Erdrutsch in Montecito, bei dem 21 Menschen ihr Leben verloren und zahlreiche Menschen verschüttet wurden, teil. In Großbritannien dienen die beiden Spaniels Snipe und Denzel mit ihren ausgezeichneten Spürnasen der Regierung, um Lecks in der Wasserversorgung aufzudecken. Indem sie auch kleinste Mengen Chlor erschnüffeln, können die beiden Hunde helfen, die britischen Grundwasserleitungen instand zu halten und die wertvolle Ressource Wasser nicht zu verschwenden. Schließlich geht es um den britischen Schulhund Fernie und seinen menschlichen Partner, den Schulleiter Nick Gardener. Fernie hilft den Schülern dabei, lesen zu lernen. Die Schüler lesen Fernie vor, der wiederum geduldig zuhört. Noch mehr Verwunderung aber ruft hervor, dass Schulhund Fernie selbst das Lesen gelernt hat.